Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Auenquelle

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 459 vom Donnerstag, 16.03.2017

„Willst Du immer weiter schweifen? Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da.“ Ein Vierzeiler von Goethe, der als Überschrift auch für den Deckplan des Gestüts Auenquelle passen könnte. Denn für das Gros der Stuten in der ostwestfälischen Zuchtstätte ist es nichts mit Reisen zu weit entfernt aufgestellten Hengsten, man bleibt daheim, schließlich steht der Champion vor Ort. Und schon in der jüngeren Vergangenheit wurde gut damit gefahren, Soldier Hollow stark zu unterstützen. Nach dem Tod von Call me Big ist er alleiniger Hengst in Auenquelle, doch zieht das  keineswegs geringere Beschäftigung nach sich, „er ist ausgebucht, wird wieder über einhundert Stuten decken“, berichtet Gestütschef Karl-Dieter Ellerbracke. Andrang also wie in den Jahren zuvor.

Auswärts werden ganz gezielt nur wenige Hengste, insbesondere in Etzean, aufgesucht, für zwei geht es nach England, wo Sea The Moon im Lanwades Stud Besuch von zwei Auenqueller Stuten bekommt.

Die Liste der Stuten für Soldier Hollow wird von Alisar angeführt, sie wurde vor einiger Zeit bei der BBAG-Herbstauktion aus dem Bestand des Gestüts Brümmerhof erworben. Sie ist eine Schwester der Listensiegerin Angel Dragon (Royal Dragon) aus der Schlenderhaner Linie von Galileo (Sadler's Wells). Ihr Erstling Alinaro (Soldier Hollow) ist 2016 in Iffezheim von einer Besitzergemeinschaft erworben worden und steht bei Henk Grewe. Aotearoa hat in Straßburg und Nancy gewonnen, sie ist eine Tochter der mehrfachen Listensiegerin Avenir Rubra (Lomitas) aus einer weitverzweigten Blacktype-Familie.

Auenfürstin ist mehrfach von einem in der Warmblutzucht tätigen Auenadler-Sohn gedeckt worden, sie ist inzwischen wieder in das Vollblutlager zurückgekehrt. Ein Jährlingshengst trägt den Namen Auenbär (Soldier Hollow). Zu ihrer Familie gehören auch die Schwestern Auengunst und Auentime. Erstere ist Mutter von Andoyas (Lando), gerade Doppelsieger in Hong Kong sowie von Arribia (Soldier Hollow), zweijährig Siegerin im BBAG-Auktionsrennen in Frankfurt. Ihre hoffnungsvolle Tochter Auenlee (Doyen) musste ihre Rennkarriere früh beenden. Auentime ist Mutter u.a. von Auenwirbel (Sholokhov), der in Frankreich über Sprünge rund 140.000 Euro verdient hat. 

Bella Flora hat bereits einige bessere Pferde auf der Bahn gehabt, dieses Jahr könnte der Dreijährige Bariton (Soldier Hollow) für sie eintreten. Er ist bereits Sieger, hat Nennungen für bessere Rennen. Daring Art hat bei wenigen Starts gewonnen. Sie verwaltet das Erbe ihrer erfolgreichen Mutter, die in Auenquelle einige sehr gute Pferde gebracht hat wie Daring Love (Big Shuffle) oder den mehrfachen Listensieger und Goldene Peitsche (Gr. II)-Dritten Daring Match (Call me Big).

Nun schon über Jahrzehnte hat die Familie der Gondel (Zank), die mit ihrem zweiten Produkt Grimpola (Windwurf) erstmals für Auenquelle registriert wurde, international große und  größte Erfolge gefeiert. In Ostwestfalen ist sie unverändert gut aufgestellt, zumal man immer wieder Stuten aus der Familie zurückgekauft hat. So etwa Good Harmony, die Mutter der an Dr. Christoph Berglar verkauften Gr. III-Siegerin Good Donna (Doyen). Im Rennstall stehen noch Nachkommen von Areion und Call me Big.

Die ihr Dasein als Rentnerin genießende Goonda (Darshaan), die einst aus England importierte Grimpola-Tochter, hat sich in erster und zweiter Generation für Auenquelle verdient gemacht, aber auch in Fährhof ist die Familie durch Global World (Big Shuffle) und ihre Töchter sehr erfolgreich. Aktuell gehen zwölf Black Type-Pferde auf sie zurück. Eingestellt wurde von ihren Töchtern Global Beauty, sie ist bereits Siegermutter. Die zwei Jahre alte Global Wonder (Soldier Hollow) steht bei Jens Hirschberger. Die nicht gelaufene Gonara, die auf der Liste von Maxios steht, ist eine Schwester der zweifachen Gr. I-Siegerin Gonbarda (Lando), Mutter des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Farhh (Pivotal). Gondolas Geschwister haben sich in Frankreich hervorgetan, wie der Prix Noailles (Gr. II)-Sieger Grandcamp (Platini) oder die Listensiegerin Piana (Doyen). Sie hat noch junge Stuten von Soldier Hollow, im Training bei Roland Dzubasz, in der Hinterhand. Nicht gelaufen ist Golden Bunny, sie muss sich als Mutterstute noch profilieren.

Icici wechselte über die Iffezheimer Frühjahrsauktion in Auenqueller Besitz. Sie ist nur dreimal gelaufen, hat dabei zwei Rennen gewonnen und war Vierte auf Listenebene, ist sicher eine spannende Ergänzung der Herde. Ivowen, Siegerin in Irland und dort auch Dritte in den Pretty Polly Stakes (Gr. I), war bereits in diversen deutschen Zuchten, sie ist Siegermutter, ein Areion-Zweijähriger steht für Karin Brieskorn bei Pavel Vovcenko.

Katahmara wurde ungeprüft eingestellt, sie ist eine Schwester des Listensiegers Kahn (Big Shuffle). Molly Dancer, die auf der Bahn bei vier Starts keinen Cent verdient hat, ist eine der erfolgreichsten Auenqueller Stuten, ist Mutter der Gr. III-Sieger Molly Max (Big Shuffle) und Molly Art (Big Shuffle), Molly Mara (Big Shuffle) war Co-Siegerin im Iffezheimer BBAG-Auktionsrennen. Ihre Tochter Molly Maxima hat drei Rennen gewonnen, in der Zucht startete sie mit dem Listensieger und Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II)-Dritten Molly le Clou (Doyen). Von beiden „Mollys“ stehen zweijährige Nachkommen im Rennstall.

Mutter und Tochter sind Oriental World und Oriental Light. Oriental World, eine Halbschwester zum zweifachen Gr.-Sieger und letztlich unglücklichen Oriental Tiger (Tiger Hill), ist selbst vielfache Siegermutter, so der Listensiegerin Oriental Lady (Doyen). Der zwei Jahre alte Oriental Glory (Soldier Hollow) ist via BBAG für 32.000 Euro nach Tschechien gegangen. Oriental Light wurde mit einem Rating von 80kg eingestellt, war aber in ihrer Karriere nicht immer glücklich.

Reine Galante, die zwischenzeitlich an das Gestüt Hof Ittlingen verpachtet war, hat sich bisher als gute Vererberin erwiesen, ihre Töchter Reine Heureuse und Reine Liberte sind von Big Shuffle stammende rechte Schwestern. Erstere war Listensiegerin und Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II), sie hat noch jungen Hengstnachwuchs von Soldier Hollow.  Reine Liberte ist mehrfach platziert gelaufen, ihr Erstling ist ein von Soldier Hollow stammender Dreijähriger. Sie steht dieses Jahr auf der Liste von Lord of England.   

Turfblume und Turfaue sind Schwestern der Premio Lydia Tesio (Gr. I)-Siegerin Turfrose (Big Shuffle). Turfaue ließ sich in der Zucht zunächst etwas zögerlich an, doch ihr siebtes Fohlen, die Diana-Siegerin Turfdonna (Doyen) ließ das natürlich vergessen. Roland Dzubasz, ihr erster Betreuer, trainiert logischerweise die danach gekommenen Nachkommen von Scalo und Soldier Hollow. Turfaue reist in diesem Jahr als eine von zwei Stuten ins Ausland, nach Newmarket zu Sea The Moon. Turfblume, die gerade einen Hengst von diesem gebracht hat, bleibt diesmal daheim. Ihre Tochter Turfmaid war immerhin Vierte auf Gr. III-Ebene, ist mit einem Rating von 90kg in die Zucht gegangen. Ihr Erstling ist eine Jährlingsstute von Jukebox Jury, zu dem wurde sie wieder gebucht.

Virginia Sun gehörte in den vergangenen Jahren zu Deutschlands besten Rennstuten. Sie war dreijährig Listensiegerin und mehrfach gruppeplatziert, hat dann vierjährig das Deutsche St. Leger (Gr. III) gewonnen und war zum Abschluss ihrer Karriere noch Zweite in einem Gr. III-Rennen in Hannover. Ihr Erstling ist das gerade geborene Stutfohlen von Soldier Hollow, von ihm wird sie wieder gedeckt.

Vive madame wurde aus dem Bestand der verstorbenen Ursula Herberts übernommen. Sie ist Mutter des mehrfachen Gruppe-Siegers Vif monsieur (Doyen), in England ist ihre fünf Jahre alte Tochter Vive ma fille (Doyen) bereits listenplatziert gewesen, läuft jetzt über Hürden. Der zwei Jahre alte Vif roi (Soldier Hollow) ist bei der BBAG für 52.000 Euro an Rabbah Bloodstock gegangen.

Acht Stuten haben die Reise nach Etzean angetreten, ein Trio wurde für Jukebox Jury gebucht. Neben der erwähnten Turfmaid sind es Königin und Lavela. Die vom Gestüt Elsetal gezogene, platziert gelaufene Königin, ist als Singspiel-Tochter aus der erfolgreichen Linie der einflussreichen Kaiserin (Ile de Bourbon) allemal für die Zucht interessant. Ihr zwei Jahre alter Sohn King Kong (Kamsin) wird von Jens Hirschberger trainiert. Die aus Ittlingen stammende Lavela ist noch nicht zu beurteilen. Mit ihr soll die Familie von Lando in Auenquelle angesiedelt werden, doch hat sie zunächst viel Pech gehabt. Sie hat eine Jährlingsstute von Soldier Hollow.

Ein Quintett wird Lord of England aufsuchen. Aloe, eine Schwester von Adlerflug (In The Wings), ist in der Zucht verhalten gestartet, die jetzt Dreijährige Arazza (Areion) aber zählt als Listensiegerin und „Winterkönigin“-Dritte zur Jahrgangsspitze. Ihr ein Jahr jüngerer Bruder Alamo (Maxios) steht bei Jens Hirschberger. Naftali ist Siegerin und rechte Schwester der mehrfachen Gr.-Siegerin Norderney aus einer seit vielen Generationen erfolgreichen Familie, die in mehreren deutschen Gestüten angesiedelt ist. Die Pivotal-Tochter Queen Jean ist noch nicht lange in der Herde. Sie ist Siegerin und mehrfache Siegermutter, eine zwei Jahre alte Soldier Hollow-Stute steht bei Jens Hirschberger. Vallanda, die neben Reine Liberte fünfte Stute, die zu Lord of England geht, hat auf der Rennbahn wenig bewegen können, sie ist aber eine Schwester von Val Mondo (Lando), Sieger im Deutschen St. Leger (Gr. III). Hier ist reichlich Nachwuchs in der Hinterhand.

Von Turfaue, einer von zwei Partnerinnen von Sea The Moon, war bereits die Rede. Die andere ist die dreifache Siegerin Timbalada (Big Shuffle), eine Siegermutter, so des Seriensiegers Tim Rocco (Doyen).

 

SOLDIER HOLLOW (2000), v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds

Alisar (2010), v. Oasis Dream - Abazzia v. Acatenango, Hengstfohlen v. Soldier Hollow, 10.3.

Aotearoa (2009), v. Doyen - Avenir Rubra v. Lomitas, trgd. v. Call Me Big

Auenfürstin (2008), v. Kalatos – Auenglocke v. Surumu, trgd. v. Neatico

Auengunst (2002), v. Waky Nao – Aruba v. Big Shuffle, Hengstfohlen v. Soldier Hollow, 2.3.

Auenlee (2012), v. Doyen – Auengunst v. Waky Nao, nicht ged.

Auentime (2005), v. Dashing Blade – Aruba v. Big Shuffle, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 11.2.

Bella Flora (2001), v. Slip Anchor – Breda v. Big Shuffle, trgd. v. Soldier Hollow

Daring Art (2012), v. Areion – Daring Action v. Arazi, Stutfohlen v. Jukebox Jury, 27.1

Global Beauty (2006), v. Tiger Hill – Goonda v. Darshaan, trgd. v. Areion

Gondola (2007), v. Lando - Gaudera v. Big Shuffle, trgd. v. Soldier Hollow

Good Harmony (2004), v. King’s Best – Guaranda v. Acatenango

Icici (2012), v. Shirocco – Ioannina v. Rainbow Quest, trgd. v. Soldier Hollow

Ivowen (2000), v. Theatrical - Shee Cat v. Storm Cat, trgd. v. Soldier Hollow

Katahmara (2011), v. Doyen – Katah v. Arazi, Stutfohlen v. Call me Big, 28.2.   

Molly Dancer (1997), v. Shareef Dancer - Manitoba v. Surumu, Hengstfohlen v. Soldier Hollow, 13.2

Molly Maxima (2005), v. Big Shuffle – Molly Dancer v. Shareef Dancer, trgd. v. Soldier Hollow

Oriental Light (2011), v. Doyen – Oriental World v. Platini, Hengstfohlen v. Lord of England, 14.1.

Oriental World (2005), v. Platini – Oriental Flower v. Big Shuffle (war verpachtet)

Reine Galante (2002), v. Danehill – Reine de Neige v. Kris

Reine heureuse (2007), v. Big Shuffle - Reine Galante v. Danehill, nicht ged.

Turfblume (2005), v. Lando – Turfquelle v. Shaadi, Hengstfohlen v. Sea The Moon, 3.2.

Virginia Sun (2011), v. Doyen – Valdina v. Lomitas, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 10.2.

Vive Madame (2002), dbr., v. Big Shuffle – Vallauris v. Surumu, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 10.2.

 

JUKEBOX JURY (2006), v. Montjeu - Mare aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Königin (2009), v. Singspiel - Königin Shuffle v. Big Shuffle, trgd. v. Call me Big

Lavela (2006), v. Nayef – Lacatena v. Acatenango, trgd. v. Soldier Hollow

Turfmaid (2011), v. Call Me Big – Turfblume v. Lando

 

LORD OF ENGLAND (2003), v. Dashing Blade – Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Aloe (2001), v. Lomitas – Aiyana v. Last Tycoon

Naftali (2010), v. Dai Jin – Nouvelle Princesse v. Bluebird, trgd. v. Call me Big

Queen Jean (2003), v. Pivotal – Composition v. Wolfhound, trgd. v. Lord of England

Reine Liberte (2009),  v. Big Shuffle - Reine Galante v. Danehill

Vallanda (2008), v. Lomitas - Valleria v. Big Shuffle, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 1.3.

 

MAXIOS (2008), v. Monsun - Moonlight's Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Gonara (2007), v. Big Shuffle – Gonfalon v. Slip Anchor

 

PROTECTIONIST (2010), v. Monsun – Patineuse v. Peintre Celebre (Gestüt Röttgen)

Golden Bunny (2007), v. Seattle Dancer – Golden Meadow, trgd. v. Call me Big

 

SEA THE MOON (2011), v. Sea The Stars – Sanwa v. Monsun (Lanwades Stud/GB)

Timbalada (2003), v. Big Shuffle – Tennessee Waltz v. Caerleon, nicht ged.

Turfaue (2000), v. Big Shuffle – Turfquelle v. Shaadi

Verwandte Artikel: