Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Wittekindshof

Das Gestüt Wittekindshof gehört zu den erfolgreichen Anbietern auf den Auktionen in Baden-Baden und in Frankreich. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 363 vom Donnerstag, 16.04.2015

Ein sehr gutes Jahr auf dem Markt, Verbesserungspotenzial im Rennstall – das ist kurz gesagt das Fazit des Gestüts Wittekindshof in Bezug auf die Saison 2014. Die Verkaufserfolge konnten sich, wie im Folgenden im Detail aufgeführt wird, insbesondere im Ausland sehen lassen, allein fehlte der Wittekindshofer Zucht ein Aushängeschild auf der Rennbahn. Das könnte nur eine Momentaufnahme sein, denn an der Qualität der Herde ist nicht zu rütteln, zudem weist der Deckplan bei den herangezogenen Hengste viele prominente Namen im In- und Ausland auf. Schließlich züchtet man für den Markt, was gewisse Strategien erfordert. Die Stutenliste hat keinen Zuwachs bekommen, es hatte sich aus dem Rennstall nichts aufgedrängt. Verloren hat man vor einigen Wochen L'Honorabilité, die bei der Geburt eines Stutfohlens von Peintre Celebre, das gerettet werden konnte, bedauerlicherweise einging.  Diese junge Stute dürfte behalten werden, sie ist derzeit der einzig verbliebene Nachwuchs aus der Familie von La Blue (Bluebird), ihrer zweiten Mutter.

Sieben Stuten der Herde gehen auf die 1973 von Erika Spitz gezogene Alpenkönig-Tochter Salesiana zurück, die bereits in den Farben von Hans-Hugo Miebach lief, dreijährig für Trainer Hugo Danner unter Peter Kienzler das Dillmann-Memorial (LR) gewann. Sie hat in Wittekindshof eine erstklassige Familie mit unzähligen Black Type-Pferden gegründet, die auch auf Auktionen stets sehr populär waren. Drei Stuten sind Töchter der Salde (Alkalde), die sich so erstklassig vererbt hat. Es sind die zweifache Gr. III-Siegerin Saldenschwinge, die listenplatziert gelaufene Saldenehre und die im Premio Baggio (LR) erfolgreiche Saldennähe.

Saldenschwinge, die den Jungheinrich-Preis (Gr. III) und den Deutschen Stutenpreis (Gr. III) gewonnen hat, ist mehrfache Siegermutter, aber es fehlt bislang schon noch etwas die Klasse ihrer Nachkommen. Hoffnungsträger: Swinging Duke (Duke of Marmalade - Saldenschwinge) wird im Rennstall von Markus Klug in Köln-Heumar für das Gestüt Wittekindshof auf seinen ersten Rennbahn-Auftritt vorbereitet. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningHoffnungsträger: Swinging Duke (Duke of Marmalade - Saldenschwinge) wird im Rennstall von Markus Klug in Köln-Heumar für das Gestüt Wittekindshof auf seinen ersten Rennbahn-Auftritt vorbereitet. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDer zwei Jahre alte Swinging Duke (Duke of Marmalade) wird für Wittekindshof von Markus Klug trainiert, eine Jährlingsstute ist von Wiener Walzer, jetzt geht es zu Lord of EnglandSaldenehre startete gleich mit der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. III)-Siegerin Serienhoehe (High Chaparral), die ebenfalls in die Zucht genommen wurde, Serienschock (Sholokhov) ist Gr. III-Sieger über Sprünge in Frankreich, Andreas Wöhler trainiert ihre zwei Jahre alte Tochter Serienholde (Soldier Hollow). Saldenehre ist eine von mehreren Stuten, die nach Coolmore gereist sind, sie ist breits von Rip van Winkle gedeckt. Serienhoehes Erstling ist der drei  Jahre alte Shining Rules (Aussie Rules), den Sascha Smrczek trainiert, der Zweijährige Shining Shire (Shirocco) ist bei der BBAG 2014 für 30.000 Euro nach England verkauft worden, daheim ist ein Jährlingshengst von Lord of EnglandRaven's Pass ist in Irland ein interessanter Partner.

Saldennähe startete mit dem jetzt zwei Jahre alten Sexy Painter (Peintre Celebre), den Crispin de Moubray bei Arqana letzten Sommer für 85.000 Euro gekauft hat, er wurde inzwischen in So Celebre umgetauft. Die Mutter, die eine Jährlingsstute von Jukebox Jury hat, ist zu Camelot gebucht.

Sworn Pro (Protektor), die aus der Salde-Halbschwester Sweet Tern (Arctic Tern) stammt, hat den Preis der Winterkönigin (Gr. III) und den Premio Giovanni Falck (LR) gewonnen. In der Zucht ist sie ein noch unbeschriebenes Blatt, ihr zwei Jahre alter Sohn Sweet Flight (Adlerflug) hat via BBAG für 22.000 Euro den Weg nach England genommen, eine Jährlingsstute ist von Soldier Hollow. Ihr Partner Havana Gold ist von deutschen Züchtern bislang nicht herangezogen worden. Er hat dreijährig den Prix Jean Prat (Gr. I) gewonnen, sein erster Jahrgang ist in diesen Wochen zur Welt gekommen. 

Salonblue, zweifache Listensiegerin in Baden-Baden und Dortmund, eine Schwester der Listensieger Salonhonor (Highest Honor) und Peppertree Lane (Peintre Celebre), ist eine weitere Enkelin der Salesiana. Mit Monblue (Monsun), Sommernachtstraum (Shirocco) und Salon Soldier (Soldier Hollow) ist ihre bisherige Zuchtbilanz absolut vorzeigbar. Mick Flanagan, ein aufstrebender Agent der internationalen Szene, hat ihre jetzt zwei Jahre alte Invincible Spirit-Tochter letzten Sommer bei Arqana für 150.000 Euro gekauft. Da lag es nahe, zu Lawman zu gehen, einem bereits bewährten Sohn von Invincible Spirit. Die wenig geprüfte Saloon Rum, eine Tochter der Salonblue, hatte mit Saloon Day (Dai Jin) ein gutes Pferd in Osteuropa auf der Bahn. Den zwei Jahre alten Saloonmedicus (Medicean) hat Eckhard Sauren in Iffezheim für 13.000 Euro gekauft, er steht bei Mario Hofer. Dieses Jahr wird die Mutter von Jukebox Jury gedeckt.

Gewann anschließend die Slowakischen Oaks: North Mum mit Eduardo Pedroza, Rainer Grusche, Ricarda Miebach und Karl Jörg (rechts) nach dem Maidensieg in Hannover. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGewann anschließend die Slowakischen Oaks: North Mum mit Eduardo Pedroza, Rainer Grusche, Ricarda Miebach und Karl Jörg (rechts) nach dem Maidensieg in Hannover. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDerzeit sieben Stuten vertreten eine Familie, die das Gestüt Erlenhof 1926 mit der damals zwei Jahre alten Nella da Gubbio (Grand Parade) aus der Zucht von Federico Tesio nach Deutschland brachte, Mutter nicht zuletzt der Ausnahmestute Nereide (Graf Isolani/Laland). Nach Wittekindshof kam die Linie über zwei Wege: Durch die vom Gestüt Niederrhein gezogene Nicotiana (Naras), die erst 15jährig erworben wurde, und die aus der Zucht von Hubertus Liebrecht stammende Nightlife (Priamos). Auf Nicotiana gehen die Halbgeschwister Nordtänzerin und North Queen zurück, beides exzellente Rennstuten. Nordtänzerin hat den Merrill Lynch Euro-Cup (Gr. II) und den Preis der Winterkönigin (Gr. III) gewonnen, sie ist Mutter des Gr. III-Dritten Noble Galileo (Galileo) und von Notre Same (Samum), der in Auktionsrennen platziert gelaufen ist und seine Grenzen kaum schon gezeigt hat. Die danach folgenden Notre Mandante (Manduro) und Notre Autorite (Authorized) stehen bei Peter Schiergen bzw. Andreas Wöhler, eine Jährlingsstute stammt von Campanologist. North Queen, Gr. III-Siegerin und Zweite im Preis der Diana (Gr. I), ist Mutter des guten Nordfalke (Hawk Wing), die vier Jahre alte North Mm hat die Oaks in Bratislava gewonnen. North Sun (Monsun), freihändig an den Stall Ullmann verkauft, debutiert am Sonntag, man hegt offenbar große Pläne mit ihr. Nordwienerin (Wiener Walzer) steht bei Peter Schiergen. Der jetzt im Jährlingsalter befindliche Sea The Stars-Sohn wurde vergangenes Jahr bei Tattersalls zurückgekauft. North Queen geht dieses Jahr zu Poet’s Voice, dessen erster Jahrgang 2014 bei den Fohlenauktionen stark nachgefragt war.

Den Nightlife-Zweig vertreten Near GalanteNightdanceNina Celebre und Next Holy. Near Galante, eine Schwester der Listensieger Near Honor (Highest Honor) und Near Dock (Docksider), war selbst auf Listenebene platziert. Im Rennstall ist Stutennachwuchs von Excellent Art und Lord of England, eine Jährlingsstute stammt von Big Bad Bob. Sie ist derzeit wieder in Irland, beim „proven sire“ Dalakhani. Nightdance beste Nachkommen bislang sind die Listensiegerin Nightdance Forest (Charnwood Forest), selbst schon Black Type-Vererberin, und der Gr. III-platzierte Nightdance Paolo (Paolini), jahrelang eines der besten Pferde in der Schweiz. Sie hat eine Jährlingsstute von Scalo und geht zu Reliable Man. Nina Celebre soll das Erbe ihrer früh eingegangenen Mutter, der Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Next Gina (Perugino) erhalten. Diese Schwester des Derbysiegers Next Desert (Desert Style) hat nur drei Fohlen gebracht. Nina Celebre war selbst zweifache Listensiegerin, sie startete in der Zucht mit Ninas Terz (Tertullian), die mehrfach listenplatziert war, bei Arqana für 120.000 Euro verkauft wurde. Auch ihre weiteren Nachkommen haben sich als Verkaufsschlager entpuppt: Der zwei Jahre alte Ninas Shadow (Shamardal) ist für 180.000 Euro bei Arqana an den Hong Kong Jockey Club gegangen, Darley erwarb bei Tattersalls eine jetzt im Jährlingsalter stehenden Invincible Spirit-Stute, sie kostete 170.000gns. Mal abwarten, was mit dem gerade geborenen Lawman-Sohn passiert, Mastercraftsman ist ein weiterer Hochkaräter als Partner. Next Holy ist der vorletzte Nachkomme der großen Renn- und Zuchtstute Night Petticoat (Petoski). Sie ist zweifache Siegerin und listenplatziert, ihr Erstling ist ein Jährlingshengst von Shamardal, dieses Jahr geht es zusammen mit ihrer Verwandten Nordtänzerin zu Soldier Hollow.

Wittekindshofer im Düsseldorfer Führring bei den 94. German 1000 Guineas: Besitzer Hans-Hugo Miebach und Gestütsleiter Karl Jörg. www.dequia.deWittekindshofer im Düsseldorfer Führring bei den 94. German 1000 Guineas: Besitzer Hans-Hugo Miebach und Gestütsleiter Karl Jörg. www.dequia.deEnde der 70er Jahre erwarb Hans-Hugo Miebach vom Gestüt Fährhof die damals auch schon 14 Jahre alte Elektra (Orsini), rechte Schwester des Derbysiegers Elviro und Mutter des Preis von Europa (Gr. I)-Siegers Ebano (Tanerko). Für ihn - der Name Gestüt Wittekindshof wurde erst 1980 registriert - brachte Elektra nur noch zwei Fohlen, Elegie (Teotepec) und den mehrfachen Listensieger Elektrant (Dschingis Khan), der als Deckhengst im Heimatgestüt aufgestellt wurde. Elegie wurde Mutter der dreifachen Gr. I-Siegerin Elle Danzig, eine der besten Rennstuten der letzten Jahrzehnte. Auch als Mutterstute hat sie Akzente gesetzt, durch bislang sechs Black Type-Pferde, an der Spitze Elle Shadow, die drei Gr. III-Rennen gewonnen hat. Der zwei Jahre alte El Vip (Pivotal) ging bei Tattersalls für 250.000gns. an Al Shaqab Racing, er steht bei Luca Cumani. Elle Danzig erwartet jetzt ihr 13. Fohlen und geht zu Maxios auf den Fährhof.

Das Gestüt Wittekindshof im sauerländischen Rüthen-Kneblinghausen. www.dequia.deDas Gestüt Wittekindshof im sauerländischen Rüthen-Kneblinghausen. www.dequia.deVon ihren Töchtern wurden Elle Shadow sowie die Listensiegerin Elle Gala eingestellt. Elle Shadows Erstling, eine Stute von Henrythenavigator, ist als Fohlen bei Arqana für 155.000 Euro an das Al Shahania Stud gegangen. Sie steht auf der Liste von New Approach, hat gerade ein Fohlen von ihrem Sohn Dawn Approach gebracht. Elle Gala startete mit der Siegerin Elegant Shadow (Shamardal), die jetzt Zweijährige Eraclea (Raven’s Pass) wurde schon als Fohlen in Deauville verkauft, ein Jährlingshengst stammt von Lando. Für sie ging es Richtung Frankreich zu Manduro.

Moonlight Symphony aus der Familie des Champions Monsun (Königsstuhl) ist nur sporadisch gelaufen, hat aber zumindest ein Rennen über 2200 Meter gewinnen können. Ihr Erstling Moonlight Mole (Mamool) ist via BBAG nach Italien verkauft worden, ein Jährlingshengst stammt von Kamsin.

Rosenreihe hat den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gewinnen können, war auch Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II). Ihre ersten Nachkommen wurden verkauft, interessant ist sicher die jetzt drei Jahre alte Rose Rized (Authorized), die schon listenplatzert gelaufen ist, ihr Jahresdebut aus Düsseldorf steigern sollte. Ein Jährlingshengst stammt von Pour Moi, also aus dem ersten Jahrgang des Epsom Derby (Gr. I)-Siegers. 

Die Schwarzgold-Linie vertritt Sword Roche (Laroche), Schwester des Fürstenberg-Rennen (Gr. III)-Siegers Sword Local (Local Suitor), selbst Zweite im Deutschen St. Leger. SwordhalfSiegerin im Preis der Winterkönigin (Gr. III), war ihr bisher bester Nachkomme, junge Hengste von Soldier Hollow, Sholokhov und Exceed and Excel sind noch in der Hinterhand. Während sie bei Wiener Walzer in Deutschland bleibt, ist Swordhalf erneut in Irland, diesmal bei Teofilo. Ihr Erstling von Peintre Celebre kam im Februar zur Welt.

Auf dem Weg in die Stallungen im Gestüt Wittekindshof. www.dequia.deAuf dem Weg in die Stallungen im Gestüt Wittekindshof. www.dequia.deDie Familie von Tiger Hill (Danehill), eines der besten Pferde in der Wittekindshofer Historie, wird durch die Schwestern Tech Engine und Tech Exceed repräsentiert. Tech Engine war mehrfach listenplatziert, ihr Erstling ist der gute Technokrat (Oratorio). Sie stand dann mehrere Jahre dauerhaft in Frankreich, hat eine Jährlingsstute von Sinndar. Tech Exceed hat in Mailand den Premio Mario Incisa della Rocchetta (Gr. III) gewonnen, dazu auch die 1000 Guineas in der Slowakei, war auch mehrfach auf Gr.-Ebene platziert. Ihr Erstling Tex Art (Excellent Art) hat eine Box bei Mario Hofer bezogen, es folgte ein Hengst von Jukebox Jury. Charm Spirit ist natürlich ein sehr interessanter Partner, er steht nicht auf vielen deutschen Deckplänen. Mit den Queen Elizabeth II Stakes, dem Prix du Moulin de Longchamp und dem Prix Jean Prat hat er vergangenes Jahr drei Gr. I-Rennen gewonnen, er bekommt dem Vernehmen nach in seiner ersten Deckhengst-Saison ein sehr qualitätsvolles Buch.    

 

CAMELOT (2009), br., v. Montjeu - Tarfah v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

Saldennähe (2007), br., v. Next Desert - Salde v. Alkalde, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 12.3.

 

CHARM SPIRIT (2011), br., v. Invincible Spirit – L’Enjoleuse v. Montjeu (Tweenhills Farm & Studs/GB)

Tech Exceed (2007), b., v. Exceed and Excel - Technik v. Nebos, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 20.3.  

 

DALAKHANI (2000), Sch., v. Darshaan – Daltawa v. Miswaki (Gilltown Stud/IRL)

Near Galante (2006), br., v. Galileo - Night Year v. Jareer, Stutfohlen v. Manduro, 2.4.

 

HAVANA GOLD (2010), br., v. Teofilo – Jessica’s Dream v. Desert Style (Tweenhills Farm & Stud/GB)

Sworn Pro (2006), db., v. Protektor - Sweet Tern v. Arctic Tern, Hengstfohlen v. Reliable Man, 3.4.

 

HENRYTHENAVIGATOR (2005), dbr., v. Kingmambo – Sequoyah v. Sadler’s Wells (Coolmore Stud/IRL)

Rosenreihe (2005), br., v. Catcher In The Rye - Rosengeste v. Be My Guest

 

JUKEBOX JURY (2006), Sch., v. Montjeu - Mare Aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Saloon Rum (2004), br., v. Spectrum - Salonblue v. Bluebird, trgd. v. Authorized

Tech Engine (2003), b., v. Enrique - Technik v. Nebos

 

LAWMAN (2004), br., v. Invincible Spirit - Laramie v. Gulch (Ballylinch Stud/IRL)

Salonblue (1998), br., v. Bluebird - Salonrolle v. Tirol

 

LORD OF ENGLAND (2003), F., v. Dashing Blade - Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Saldenschwinge (1998), dbr., v. In The Wings - Salde v. Alkalde, Hengstfohlen v. Tertullian, 19.3

 

MANDURO (2002), dbr., v. Monsun - Mandellicht v. Be My Guest (Haras du Logis/FR)

Elle Gala (2005), dbr., v. Galileo - Elle Danzig v. Roi Danzig, Stutfohlen v. Maxios, 8.3.

 

MASTERCRAFTSMAN (2006), Sch., v. Danehill Dancer – Starlight Dreams v Black Tie Affair (Coolmore Stud/IRL)

Nina Celebre (2006), br., v. Peintre Celebre - Next Gina v. Perugino, trgd. v. Lawman

 

MAXIOS (2008), dbr., v. Monsun - Moonlight's Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Elle Danzig (1995), dbr., v. Roi Danzig - Elegie v. Teotepec, trgd. v. Footstepsinthesand

 

NEW APPROACH (2005), F., v. Galileo – Park Express v. Ahonoora (Dalham Hall Stud/GB)

Elle Shadow (2007), br., v. Shamardal - Elle Danzig v. Roi Danzig, Hengstfohlen v. Dawn Approach, 7.3.

 

POET’S VOICE (2007), br., v. Dubawi – Bright Tiara v. Chief’s Crown (Dalham Hall Stud/GB)

North Queen (2002), dbr., v. Desert King - Nona v. Cortez

 

RAVEN’S PASS (2005), F., v. Elusive Quality – Ascutney v. Lord of War (Kildangan Stud/IRL)

Serienhoehe (2006), db., v. High Chaparral - Saldenehre v. Highest Honor, Stutfohlen  v. Wiener Walzer, 4.3.   

 

RELIABLE MAN (2008), Sch., v. Dalakhani - On Fair Stage v. Sadler's Wells (Gestüt Röttgen)

Nightdance (1996), br., v. Shareef Dancer - Nightrockette v. Rocket

Moonlight Symphony (2006), dbr., v. Pentire - Moonlight Dream v. Law Society, trgd. v. Reliable Man

 

RIP VAN WINKLE (2006), br., Galileo – Looking Back v. Stravinsky (Coolmore Stud/IRL)

Saldenehre (2000), Dbsch., v. Highest Honor - Salde v. Alkalde

 

 

SOLDIER HOLLOW (2000), schwbr., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Next Holy (2008), br., v. Holy Roman Emperor - Night Petticoat v. Petoski, Hengstfohlen v. Dabirsim, 20.3.

Nordtänzerin (2003), schwbr., v. Danehill Dancer - Nona v. Cortez, Stutfohlen v. Jukebox Jury, 2.4.

 

TEOFILO (2004), br., v Galileo – Speirbhean v. Danehill (Kildangan Stud/IRL)

Swordhalf (2010), br., v. Haafhd - Sword Roche v. Laroche, Stutfohlen v. Peintre Celebre, 23.2.

 

WIENER WALZER (2006), b., v. Dynaformer - Walzerkoenigin v. Kingmambo (Gestüt Erftmühle)

Sword Roche (2001), db., v. Laroche - Sappho v. Windwurf, Hengstfohlen v. Kamsin, 13.4 

 

Verwandte Artikel: