Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Schlenderhan / Stall Ullmann

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 311 vom Donnerstag, 10.04.2014

Vor zwei Jahren verstarb der große Monsun: Sein letzter Jahrgang ist jetzt im Jährlingsalter und mit diesem verknüpfen sich noch viele Hoffnungen des Gestüts Schlenderhan. www.galoppfoto.de - Frank SorgeVor zwei Jahren verstarb der große Monsun: Sein letzter Jahrgang ist jetzt im Jährlingsalter und mit diesem verknüpfen sich noch viele Hoffnungen des Gestüts Schlenderhan. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer letzte Jahrgang des großen Monsun (Königsstuhl) tummelt sich derzeit noch auf den Koppeln, wird im Herbst in die Rennställe einrücken oder, sicher diesmal besonders selektiv, auf die Auktionen kommen. Viele Jahre hat der Ausnahmevererber die deutsche und insbesondere die Schlenderhaner Zucht geprägt, hat international Akzente gesetzt. Das vergangene Jahr war mit Novellist, Fiorente und Maxios, um nur drei Cracks zu nennen, noch einmal ein ganz Besonderes und es ist zu erwarten, dass noch das eine oder andere Highlight folgen wird.

Repräsentiert den Glanz und die Gloria vergangener Zeiten: Schloss Schlenderhan ist Mittelpunkt des gleichnamigen Traditionsgestüts in Bergheim. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningRepräsentiert den Glanz und die Gloria vergangener Zeiten: Schloss Schlenderhan ist Mittelpunkt des gleichnamigen Traditionsgestüts in Bergheim. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDas Gestüt Schlenderhan - die Zucht des Stalles Ullmann ist hier wie immer eingeschlossen - hat schon im vergangenen Jahr einen Deckplan ohne seinen langjährigen Stempelhengst machen müssen, das ist natürlich erneut der Fall, es werden folgerichtig größere Reisen unternommen, auch wenn mit Tertullian und Wiener Walzer eigene Hengste zur Verfügung stehen. Sie stehen zwar im nahegelegenen Gestüt Erftmühle unter der Regie von Heinz Hönning und seiner Mannschaft, sind jedoch "Schlenderhaner". Tertullian hat sich über die Jahre als beständiger Vererber gewesen, ein echter "value for money"-Hengst, der vielleicht nicht immer die Anerkennung gefunden, die er verdient hätte. Am anderen Ende der Welt steht inzwischen sein Sohn Mawingo vor dem Beginn seiner Deckhengst-Karriere. Der Jahrgang 2011 scheint besonders gut gelungen zu sein, angeführt wird er bislang finanziell von Eric, Sieger im hochdotierten BBAG-Auktionsrennen im Oktober in Iffezheim. Wiener Walzers erster Jahrgang ist im Jährlingsalter, im Herbst wird man schon mehr wissen, wenn die Auktionen anstehen und ein erster öffentlicher Blick auf die Nachkommen möglich ist.

Die Zahl der Stuten in Schlenderhan scheint auf den ersten Blick deutlich zurückgegangen, doch täuscht dies, da mehrere jetzt unter dem Ullmann-Label geführt werden. Natürlich wurden Stuten verkauft, aber auch sechs neu eingestellt, quantitativ hat sich somit kaum etwas verändert. Qualitativ sowieso nicht, es ist unverändert eine Herde von höchstem Standard, die sich international sehen lassen kann. Und im Rennstall hat das Jahr gut begonnen, mit den nahen Verwandten Guardini und Guiliani haben zwei Dreijährige in den letzten Tagen in bemerkenswertem Stil gewonnen.

Einer der 3-jährigen Hoffnungsträger in Ullmann-Farben: Guardini mit Adrie de Vries bei seinem Sieg im Kölner Maidenrennen. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningEiner der 3-jährigen Hoffnungsträger in Ullmann-Farben: Guardini mit Adrie de Vries bei seinem Sieg im Kölner Maidenrennen. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Auf der Liste von Tertullian steht Iberi, die Mutter des erstklassigen Irian (Tertullian), der rund €1,8 Mio. gewonnen hat, womit er eines der gewinnreichsten Pferde überhaupt aus deutscher Zucht ist. Inzwischen ist er achtjährig, steht in Hong Kong jedoch nicht mehr auf einer Trainingsliste. Iberi ist aber auch Mutter des nach Australien verkauften Preis von Europa (Gr. I)-Zweiten Ibicenco (Shirocco). Eine Jährlingsstute stammt von Manduro. Lady Luck wird ungeprüft eingestellt. Ihre Mutter Lady Manners, eine rechte Schwester des Gr. I-Siegers Trust N Luck aus der Familie der klassischen Siegerinnen Quebrada (Devil's Bag) und Silvester Lady (Pivotal), ist bereits Black Type-Vererberin.

Auch zu Wiener Walzer geht eine Maidenstute, die bei wenigen Starts siegreiche Aspidistra (Hernando), eine Schwester einer Reihe besserer Pferde. Die Listensiegerin Sommernacht hingegen ist eine arrivierte Zuchtstute, ist Mutter u.a. des Gr. II-Siegers Sommerabend (Shamardal), der am Dienstag mit dem Prix Edmond Blanc (Gr. III) sein zweites Gruppe-Rennen gewinnen konnte, und des Gr. III-Siegers und Deckhengstes Sommertag (Tiger Hill). Ein rechter Bruder zu Sommerabend im Jährlingsalter steht auf der Koppel.

Adlerflug ist von Schlenderhan im Gestüt Harzburg sehr prominent unterstützt worden, das ist unverändert der Fall. Der Derbysieger hat gerade in der letzten Woche mit Lutindi eine versprechende Siegerin gestellt. Indian Breeze und Iora sind die beiden zu ihm gebuchten Schlenderhaner Stuten. Indian Breeze war Listensiegerin und zweimal Vierte in Gr. III-Rennen, ist u.a. eine rechte Schwester des gruppeplatziert gelaufenen Iolith. Ihr Erstling ist die Jährlingsstute I Spy (Rip van Winkle). Mit Iora, Mutter u.a. von Illo (Tertullian), Iota (Tiger Hill) und Ioannina (Rainbow Quest) bekommt Adlerflug eine bislang sehr erfolgreiche Stute, deren drei Jahre alter Sohn Invador (Tertullian) möglicherweise auch etwas Besseres ist.

Schlenderhaner Deckhengst in Deutschland: Adlerflug (links) ist im Gestüt Harzburg stationiert, Tertullian (Mitte) und Wiener Walzer (rechts) sind im nahgelegenen Gestüt Erftmühle im Einsatz. Fotos: www.galoppfoto.de - Frank Sorge/Sandra ScherningSchlenderhaner Deckhengst in Deutschland: Adlerflug (links) ist im Gestüt Harzburg stationiert, Tertullian (Mitte) und Wiener Walzer (rechts) sind im nahgelegenen Gestüt Erftmühle im Einsatz. Fotos: www.galoppfoto.de - Frank Sorge/Sandra Scherning

Zu Exceed and Excel, einem in beiden Hemisphären erfolgreichen Hengst, geht die Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Amarette (Monsun), die in der Zucht jedoch noch nicht viel Glück entwickelte. Wie im Vorjahr wurde der Weltchampion Galileo gebucht und erneut geht Walzerkoenigin, Mutter von Wiener Walzer (Dynaformer), zu ihm. Anschließend kamen zwei weniger aufregende Hengste, jetzt vierjährig ist Walzerprinzessin (Monsun), die gerade in Dortmund gewonnen hat. Letztes Jahr nahm Walzerkoenigin von Galileo allerdings nicht auf, ein Jährlingshengst stammt bereits von dem Welt-Champion.

Von diesem Galileo stammt die Maidenstute Assisi, eine bei drei Starts zweimal erfolgreiche Tochter der erwähnten Amarette. Sie reist nach Irland zum "proven sire" Invincible Spirit. Dass Kalatos auf einem Schlenderhaner Deckplan auftaucht, ist sicher überraschend. Seine Partnerin La Mouline, eine Enkelin der "Arc"-Siegerin Detroit (Riverman), die mit Carnegie (Sadler's Wells) auch einen "Arc"-Sieger gebracht hat, hat in der Zucht noch nicht allzu viel Glück entwickelt.

Natürlich nutzt Schlenderhan unverändert die Deckrechte, die es an Manduro und Shirocco besitzt. Schlenderhaner Manduro-Nachkommen haben sich zwar noch nicht profilieren können, doch muss das nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Zu ihm geht Kittiwake, Mutter der guten Monsun-Töchter Karavel und Kalla sowie von Königstiger (Tiger Hill). Auf der Koppel ist noch ihre Jährlingsstute Kuna Yala (Manduro). Lady Manners wurde bereits bei Lady Luck angesprochen.

Shirocco, der inzwischen in der National Hunt-Abteilung des Rathbarry Studs steht, bekommt mehrere  Stuten, die ihn schon im vergangenen Jahr im Dalham Hall Stud aufgesucht haben. Arrigo, Ibicenco, Kitco - Schlenderhan kann sich bisher über die Ausbeute mit den Nachkommen des Breeders' Cup-Siegers nicht beschweren. Zu ihm reist wieder Erytheis, eine Schwester des Gr.-Siegers Norman Invader (War Chant), deren Sohn Energizer (Monsun) vorvergangenes Jahr Gr. III-Sieger in Royal Ascot war, von ihm gibt es noch rechte Geschwister im Rennstall. Flashing Colour war Listensiegerin und gruppeplatziert. Mit ihrer Mutter sollte die Familie der einflussreichen Reprocolor (Jimmy Reppin) in Schlenderhan eingeführt werden. Ihre Tochter hat bisher nahezu ausschließlich Monsun-Nachkommen noch jüngeren Alters gebracht. Aus der Schwarzgold-Linie kommt die Listensiegerin Servenya, deren Erstling die dreijährige She Bang (Monsun) ist. Schwarzach hatte bisher die nach Japan abgegebene Gr. II-Siegerin Selkis (Monsun) auf der Bahn. Eine rechte Schwester von dieser mit Namen Show Biz ist im Jährlingsalter. 

Motivator ist durch seine Tochter Treve natürlich verstärkt in den Fokus gerückt. Zu ihm geht die ungeprüft eingestellte Iojo, die mit Hengsten von Adlerflug und Wiener Walzer startete. Zum Debutanten Pastorius reist die bewährte Avocette, die sich bislang durch die Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Amarette (Monsun) auszeichnen konnte, zudem durch Anatola (Tiger Hill) und den Prix du Jockey Club (Gr. I)-Dritten Arras (Monsun). Peintre Celebre hat für Schlenderhan den Derbysieger Dai Jin gebracht, zu ihm wird die Maidenstute Magali geschickt, eine wenig gelaufene Siegerin. Ebenfalls in Coolmore steht Rip van Winkle, der in diesem Jahr sehr häufig auf deutschen Deckplänen auftaucht. Seine Partnerin Anatola (Tiger Hill) war Listensiegerin, sie ist Mutter u.a. des früh verunglückten Gerling Preis (Gr. II)-Siegers Atempo (Monsun). Astilbe, eine rechte Schwester des Gr. II-Siegers und Deckhengstes Arcadio (Monsun), hat schon eine Reihe besserer Pferde wie Allanit (Tiger Hill) und Agapanthus (Tiger Hill) auf der Bahn. Sie geht wieder zu Soldier Hollow, von dem sie im vergangenen Jahr nicht aufnahm. Die auf Allegretta zurückgehende Tucana ist Mutter u.a. von Titurel (Dr Fong) und Tahini (Medicean). Sie ist in Irland, bei dem von deutschen Züchtern selten genutzten Gr. I-Sieger Tamayuz (Nayef).

Traditionell separat aufgeführt werden die Stuten des Stalles Ullmann, auch wenn die Aktivitäten natürlich alle unter einem Dach und in der Familie über die Bühne gehen. Schwestern sind Suivi, Soudaine und Songerie. Suivis Nachkommen, wie die talentierten Monsun-Söhne Suestado und Scorcher, hatten viel Verletzungspech. Sie ist eine von fünf Ullmann-Stuten auf der Liste von Tertullian. Zu diesem geht auch Evening Breeze, seinerzeit noch aus dem Gamshof-Bestand erworben, sie ist als Mutter von vier Blacktype-Pferden längst bewährt. Ihr bester Nachkomme war bislang Eagle Rise (Danehill), ein mehrfacher Gr. II-Sieger, der eigentlich als Deckhengst in Fährhof vorgesehen war, sich aber bei einem seiner letzten Starts ein Bein brach. Eingestellt wurde von ihren Töchtern die nicht gelaufene Early Bird (Shirocco), die mit Zoffany (Dansili) einen noch jungen Coolmore-Hengst aufsucht.

Guantana ist Mutter des am Sonntag in Köln erfolgreichen Guardini (Dalakhani), ein scheinbar besserer Dreijähriger im Carvalho-Lot (siehe auch Turf National). Ihre Mutter, die Oaks d'Italia (Gr. I)-Siegerin Guadalupe reist zu Lawman nach Irland, ein Hengst, der immer stärker in den Blickpunkt deutscher Züchter rückt. Auch sie hat mit Guardini (Tertullian) einen aktuellen Dreijährigen-Sieger im Rennstall. Eine Schwester von Guadalupe ist die zu Motivator gebuchte Guardia, eine rechte Schwester auch zum Gr. I-Sieger und Coolmore-Deckhengst Getaway. Sie selbst ist zweifache Siegerin, Nachwuchs ist noch reichlich vorhanden, so eine Jährlingsstute von Dansili. Eine sehr lebendige, erfolgreiche Linie, die in dieser Saison weitere Akzente setzen könnte.

Montfleur hat sich als Mutter des schon einmal erwähnten Mawingo (Tertullian) verdient gemacht, ein großartiges Rennpferd auf zwei Kontinenten. Nur logisch, dass sie wieder auf der Liste von Tertullian steht. Welcome wurde neu eingestellt, sie konnte nicht an den Start gebracht werden, doch ist sie als Monsun-Tochrer aus einer fabelhaften Mutterlinie allemal einen Zuchtversuch wert. Ihre Mutter Wells Present  geht zu Holy Roman Emperor nach Coolmore. Das Pedigree hat durch die Erfolge ihres nahen Verwandten Akeed Mofeed (Dubawi) in Hong Kong einen richtigen Schub bekommen. Ihr jetzt zwei Jahre alter Sohn Well Off (Monsun) ist letztes Jahr bei Tattersalls für 300.000gns. an Godolphin verkauft worden, er steht im Stall von Saeed Bin Suroor.

Wiener Walzer wird mit drei Ullmann-Stuten bedacht. Die Listensiegerin Imagery ist rechte Schwester des Gr. III-Siegers Imonso und Halbschwester von Idealist (Tiger Hill) und Idolino (Tertullian). Die listenplatziert gelaufene So Smart soll die Familie der So Sedulous erhalten. Diese hat nach Monsun mit Shirocco, Subiaco, Storm Trooper und September Storm vier teilweise herausragende Hengste gebracht, von denen bis auf den verunglückten Subiaco alle in der Zucht aktiv sind. Die Listensiegerin Soudaine ist Mutter des aktuellen Quinté-Siegers Sussudio (Nayef), hat Töchter von Shamardal und Nayef im Rennstall.

Miramare ist in England mehrfach listenplatziert gelaufen, weniger gute Schlagzeilen machte sie im Vorfeld des Preis der Diana (Gr. I), als sie als Favoritin vom Start verwiesen werden musste. Die Schwester der guten Macleya (Winged Love) aus der Familie der Majorität (Königsstuhl) ist in der Zucht noch nicht zu beurteilen, ein Jährlingshengst stammt von Monsun. Jetzt geht es zu Adlerflug. Dabirsim in Karlshof bekommt mit der Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Iota (Tiger Hill) eine sehr gute Chance. Gewann ganz aktuell am Donnerstag mit Adrie de Vries ein 2400-Meter-Rennen in Longchamp: Der 4-jährige Iniciar (Galileo) könnte jetzt ein Kandidat für den Gerling-Preis am 04. Mai sein. www.galoppfoto.de - Sebastian HögerGewann ganz aktuell am Donnerstag mit Adrie de Vries ein 2400-Meter-Rennen in Longchamp: Der 4-jährige Iniciar (Galileo) könnte jetzt ein Kandidat für den Gerling-Preis am 04. Mai sein. www.galoppfoto.de - Sebastian HögerDiese hat einige spannende Pferde im Rennstall, den vier Jahre alten Iniciar (Galileo) und den ein Jahr jüngeren Ito (Adlerflug). Eine Jährlingsstute stammt von Galileo. Zu Iffraaj geht die bereits erwähnte Songerie, deren Erstling der Jährlingshengst Salieri (Wiener Walzer) ist.

Montezuma vertritt eine alte Görlsdorfer Familie, die dort und in Etzean in jüngerer Zeit bemerkenswerte Erfolge hat. Sie selbst ist nicht gelaufen, ist Schwester von fünf Siegern und wird wie im Vorjahr den Senior Peintre Celebre aufsuchen. Co Blue Splash wurde vor einigen Jahren in Deauville gekauft. Ihre Mutter Gold Splash hat den Prix Marcel Boussac (Gr. I) und die Coronation Stakes (Gr. I) gewonnen, sie ist auch Mutter der Listensiegerin Royal God (Royal Academy). Vor allem ist sie aber auch Schwester der Mutter der schon legendären Goldikova (Anabaa). Der Erstling der Co Blue Splash ist die Zweijährige Chicane (Falco), die im Rennstall in Bergheim steht. Atanua ist eine Halbschwester zu Adlerflug, sie startete mit der jetzt Dreijährigen Amalua (Tiger Hill), es folgten Stuten von Tertullian und Champs Elysees, jetzt geht es zu Soldier Hollow. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Namen Kalla, Siegerin im Prix Minerve (Gr. III). Ihr Erstling ist die versprechende Zweijährige Kigali (Dalakhani), es folgte Katalan (Adlerflug).   

Im Kölner Führring (v.l.n.r.): Stalljockey Adrie de Vries, Besitzer Georg Baron von Ullmann und der neue Trainer in Bergheim, Jean Pierre Carvalho. Foto: Gabriele SuhrIm Kölner Führring (v.l.n.r.): Stalljockey Adrie de Vries, Besitzer Georg Baron von Ullmann und der neue Trainer in Bergheim, Jean Pierre Carvalho. Foto: Gabriele Suhr 

Gestüt Schlenderhan

 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Gestüt Erftmühle)

Iberi (1996), dbr., v. Rainbow Quest - Iberica v. Green Dancer

Lady Luck (2010), br., v. Monsun - Lady Manners v. Montbrook, Maiden

 

WIENER WALZER (2006), br., v. Dynaformer - Walzerkoenigin v. Kingmambo (Gestüt Erftmühle)

Aspidistra (2010), br., v. Hernando - Astilbe v. Monsun, Maiden

Sommernacht (1997), br., v. Monsun - Shona v. Windwurf, trgd. v. Tertullian

 

ADLERFLUG (2004), F., v. In The Wings - Aiyana v. Last Tycoon (Gestüt Harzburg)

Indian Breeze (2007), br., v. Monsun - Indian Jewel v. Local Suitor, trgd. v. Adlerflug

Iora (1996), dbr., v. Königsstuhl - Incitation v. Be My Guest, Hengstfohlen v. Redoute's Choice

 

EXCEED AND EXCEL (2000), br., v. Danehill - Patrona v. Lomond (Dalham Hall Stud/GB)

Amarette (2001), br., v. Monsun - Avocette v. Kings Lake, nicht ged.

 

GALILEO (1998), br., v. Sadler's Wells - Urban Sea v. Miswaki (Coolmore Stud/IRL)

Walzerkoenigin (1999), br., v. Kingmambo - Great Revival v. Keen

 

INVINCIBLE SPIRIT (1997), br., v. Green Desert - Rafha v. Kris (National Stud/IRL)

Assisi (2009), br., v. Galileo - Amarette v. Monsun, Maiden

 

KALATOS (1992), F., v. Big Shuffle - Kardia v. Mister Rock's (Gestüt Harzburg)

La Mouline (2000), F., v. Nashwan - Lamarque v. Nureyev

 

MANDURO (2002), dbr., v. Monsun - Mandellicht v. Be My Guest (Haras du Logis/FR)

Kittiwake (1996), br., v. Barathea - Gull Nook v. Mill Reef, trgd. v. Tertullian

Lady Manners (2001), br., v. Montbrook - Bold Burst v. Dahar, trgd. v. Adlerflug

 

MOTIVATOR (2002), br., v. Montjeu - Out West v. Gone West (Haras du Quesnay/FR)

Iojo (2007), dbr., v. Giant's Causeway - Iota v. Tiger Hill, nicht ged.

 

PASTORIUS (2009), br., v. Soldier Hollow - Princess Li v. Monsun (Gestüt Fährhof)

Avocette (1995), dbr., v. Kings Lake - Akasma v. Windwurf, trgd. v. Campanologist

 

PEINTRE CELEBRE (1994), F., v. Nureyev - Peinture Bleue v. Alydar (Coolmore Stud/IRL)

Magali (2010), F., v. Monsun - Montfleur v. Sadler's Wells, Maiden

 

RIP VAN WINKLE (2006), br., v. Galileo - Looking Back v. Stravinsky (CoolmoreStud/IRL)

Anatola (2002), br., v. Tiger Hill - Avocette v. Kings Lake, Hengstfohlen v. Galileo (in fremden Besitz)

 

SHIROCCO (2001), br., v. Monsun - So Sedulous v. The Minstrel (Glenview Stud/IRL)

Erytheis (2003), br., v. Theatrical - Enthused v. Seeking The Gold, trgd. v. Shirocco

Flashing Colour (2004), br., v. Pivotal - Flashing Green v. Green Desert, Stutfohlen v. Shirocco, 6.3.

Schwarzach (2000), F., v. Grand Lodge - Schwarzmeer v. Kings Lake

Servenya (2005), dbr., v. Dashing Blade - Slawa v. Polish Precedent, trgd. v. Shirocco

 

SOLDIER HOLLOW (2000), br., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Astilbe (1998), dbr., v. Monsun - Assia v. Royal Academy

 

TAMAYUZ (2005), F., v. Nayef - Al Ishq v. Nureyev (Derrinstown Stud/IRL)

Tucana (1999), F., v. Acatenango - Turbaine v. Trempolino, Stutfohlen v. Adlerflug, 24.2.

 

 

Stall Ullmann

 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Gestüt Erftmühle)

Evening Breeze (1994), F., v. Surumu - Evening Kiss v. Kris, trgd. v. Adlerflug

Guantana (2005), dbr., v. Dynaformer - Guadalupe v. Monsun, trgd. v. Holy Roman Emperor

Montfleur (2002), br., v. Sadler's Wells - Mackie v. Summer Squall

Suivi (1999), dbr., v. Darshaan - Suivez v. Fioravanti, Hengstfohlen v. Invincible Spirit, 18.3.

Welcome (2009), br., v. Monsun - Wells Present v. Cadaux Genereux, Maiden

 

WIENER WALZER (2006), br., v. Dynaformer - Walzerkoenigin v. Kingmambo (Gestüt Erftmühle)

Imagery (2009), dbr., v. Monsun - I go bye v. Don't Forget Me, trgd. v. Nayef

So Smart (2009), br., v. Selkirk - So Squally v. Monsun, Hengstfohlen v. Rock of Gibraltar, 20.1.

Soudaine (2003), br., v. Monsun - Suivez v. Fioravanti, trgd. v. Excelebration

 

ADLERFLUG (2004), F., v. In The Wings - Aiyana v. Last Tycoon (Gestüt Harzburg)

Miramare (2004), F., v. Rainbow Quest - Minaccia v. Platini, trgd. v. Tertullian

 

DABIRSIM (2009), dbr., v. Hat Trick - Rumored v. Royal Academy (Gestüt Karlshof)

Iota (2002), br., v. Tiger Hill - Iora v. Königsstuhl, nicht ged.

 

HOLY ROMAN EMPEROR (2004), br., v. Danehii - L'On Vite v. Secretariat (Coolmore Stud/IRL)

Wells Present (2002), br., v. Cadeaux Genereux - Wells Whisper v. Sadler's Wells, trgd. v. Shirocco

 

IFFRAAJ (2001), br., v. Zafonic - Pastorale v. Nureyev (Kildangan Stud/IRL)

Songerie (2008), br., v. Shirocco - Suivez v. Fioravanti, trgd. v. Tertullian

 

LAWMAN (2004), br., v. Invincible Spirit - Laramie v. Gulch (Ballylinch Stud/IRL)

Guadalupe (1999), schwbr., v. Monsun - Guernica v. Unfuwain, nicht ged.

 

MOTIVATOR (2002), br., v. Montjeu - Out West v. Gone West (Haras du Quesnay/FR)

Guardia (2004), F., v. Monsun - Guernica v. Unfuwain

 

PEINTRE CELEBRE (1994), F., v. Nureyev - Peinture Bleue v. Alydar (Coolmore Stud/IRL)

Montezuma (2008), br., v. Monsun - Montserrat v. Zilzal, Hengstfohlen v. Peintre Celebre, 23.2.

 

RIP VAN WINKLE (2006), br., v. Galileo - Looking Back v. Stravinsky (CoolmoreStud/IRL)

Co Blue Splash (2008), F., v. Anabaa Blue - Gold Splash v. Blushing Groom

 

SOLDIER HOLLOW (2000), br., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Atanua (2006), F., v. Monsun - Aiyana v. Last Tycoon

 

ZOFFANY (2008), br., v. Dansili - Tyranny v. Machiavellian (Coolmore Stud/IRL)

Early Bird (2010), br., v. Shirocco - Evening Breeze v. Surumu, Maiden

 

noch offen

Kalla (2006), br., v. Monsun - Kittiwake v. Barathea, trgd. v. Exceed and Excel

Verwandte Artikel: