Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Ohlerweiherhof

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 253 vom Donnerstag, 21.02.2013

Tai Chi präsentiert sich bei der Hengstekörung in Düsseldorf mit Nastasja Caroline Volz. www.dequia.deTai Chi präsentiert sich bei der Hengstekörung in Düsseldorf mit Nastasja Caroline Volz. www.dequia.de

Ein neuer Hengst, mehrere interessante Buchungen im Ausland und ein im Vergleich zum Vorjahr doch etwas reduzierter Bestand kennzeichnen den Deckplan des Gestüts Ohlerweiherhof, das die Familie Volz seit Jahren in St. Wendel betreibt, wobei die Dependance im nahegelegenen Frankreich eine wichtige Rolle spielt. Ein Großteil der Fohlen kommt inzwischen dort zur Welt und wird auch im Nachbarland groß, ganz einfach, um sich die interessante französische Besitzerprämie zu sichern. Denn gezüchtet wird nahezu ausschließlich für den Markt und dieser "Bonus" hat sich in der Vergangenheit schon des Öfteren als verkaufsfördernd erwiesen.

Tai Chi präsentiert sich bei der Hengstekörung. www.dequia.deTai Chi präsentiert sich bei der Hengstekörung. www.dequia.de

Mit Tai Chi hat vor einigen Wochen ein neuer Deckhengst eine Box in St. Wendel bezogen. Wir hatten ihn an dieser Stelle ausführlich vorgestellt, bei der Hengstepräsentation in Ohlerweiherhof wurde er im Januar von vielen Interessenten begutachtet. Und vor Ort konnten damals denn auch gleich weitere Buchungen für den ehemaligen "Winterfavoriten" unter Dach und Fach gebracht werden. So meldeten die Gestüte Ebbesloh und Karlshof, Wilhelm Lohmann und der Galopp Club Adventure je eine Stute zu Tai Chi an. Ohlerweiherhof wird für ihn drei Stuten daheim lassen. Amidala, die auch Hachtsee kam, hat ihr bisheriges Aushängeschild in der Listensiegerin Amazing Beauty (Bahamian Bounty), die in den Farben des Rennstalls Eivissa läuft. So war es nur folgerichtig, dass sich das Münchener Unternehmen letztes Jahr auch die Jährlingsstute von Tertullian sicherte, diese hat eine Box bei Michael Figge bezogen. Die listenplatziert gelaufene Elli hat in der Zucht noch wenig Glück entwickelt, was auch für Texas Melody gilt, die einst immerhin Vierte im Preis der Winterkönigin (Gr. III) war.

Touch Down bei der Deckhengstparade in Iffezheim. www.galoppfoto.de - Sabine BroseTouch Down bei der Deckhengstparade in Iffezheim. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Touch Down hatte damit zu kämpfen, dass er einige quantitativ sehr schwache Jahrgänge hat, was kaum Gelegenheit zur Profilierung bot. Die jetzt Zweijährigen, die auf den Jährlingsauktionen letztes Jahr durchweg einen guten Eindruck hinterließen, sollten ihm aber mehr Aufmerksamkeit verschaffen. Es gab vor geraumer Zeit Interesse aus Frankreich an ihm, doch hat man sich entschlossen, ihn in Deutschland zu halten. Während der Hengstepräsentation gab es einige Anmeldungen, u.a. die der Listensiegerin Slade aus dem Bestand von Ulrich Zerrath.

Resafe hat nach ihm bereits die Gr. III-Siegerin Ravenel gebracht, womit sich natürlich eine wiederholte Paarung anbietet. Eine Desert Prince-Tochter der Resafe ist letzten Sommer über die BBAG zu Henri-Alex Pantall gegangen. Integration ist eine rechte Schwester zum Gr. I-Sieger Intendant, ein zwei Jahre alter Adlerflug-Sohn steht bei Michael Figge. Tizia ist listenplatziert gelaufen, ein drei Jahre alter Linngari-Sohn wird von Nastasja Volz daheim vorbereitet.  

Immer mehr in Blickrichtung Frankreich plant Michael Volz für sein Gestüt Ohlerweiherhof. www.dequia.deImmer mehr in Blickrichtung Frankreich plant Michael Volz für sein Gestüt Ohlerweiherhof. www.dequia.deZwei Stuten werden den Weg zu Slickly nach Frankreich antreten. Der Schimmel gehört seit Jahren zu den herausragenden Vererbern im Nachbarland, war vergangenes Jahr Vater u.a. des Gr. I-Siegers Meandre und die Nummer drei in der einschlägigen Vaterpferdestatistik. In den Überlegungen deutscher Züchter hat er in der Vergangenheit kaum eine Rolle gespielt, in hiesigen Rennställen hat er etwa das Listenpferd Runaway. Ohlerweiherhof schickt ihm die nicht gelaufene Resaca, eine rechte Schwester von Ravenel, sowie die zweifache Siegerin Guangzhou, deren Papiere nicht zuletzt durch den Gr. I-Sieger Girolamo (Dai Jin) erheblich aufgewertet wurde.

Zu dem Darley-Hengst Poet's Voice geht Ravenel. Der Gr. I-Sieger von Dubawi hat vergangenes Jahr im Dalham Hall Stud 144 Stuten gedeckt, darunter auch mehrere von deutschen Züchtern. Ravenel, die in ihrem Rekord u.a. den Premio Sergio Cumani (Gr. III) und zwei Listenrennen vorzuweisen hat, gehört natürlich zu den interessantesten Stuten der Herde, in der Zucht hat sie bisher wenig Glück entwickelt.

Der Neuzugang Jukebox Jury in Etzean dürfte nach bisherigen Informationen vom Start weg eine volle Liste haben. Aus Ohlerweiherhof kommt die junge Boa Vista, die listenplatziert gelaufen ist und deren Familie seit Jahren in St. Wendel angesiedelt ist. Emma Peel, eine Schwester des Gr.-Siegers Enzio (Next Desert), gehört dagegen zu den jüngeren Neueinstellungen. Auf ihrem Weg zu Kallisto nach Röttgen wird sie von der Kamsin gebuchten Bakufu begleitet, die ein vorzügliches internationales Pedigree hat. Ihre zweite Mutter Baiser Vole (Foolosh Pleasure) hat drei Gr. I-Rennen gewonnen. Die Schwarzgold-Linie vertritt Sun of Dubai, die Mamool aufsucht. Ihr von Touch Down stammender Erstling steht bei Nina Bach im Training.

Die einzige Neueinstellung ist Val de Rama, die vom Gestüt Auenquelle gezogen wurde. Sie war u.a. Dritte im Berberis-Rennen (LR) und vielfach über Sprünge platziert. Die Schwester von Valdino (Black Sam Bellamy), Sieger im Deutschen St. Leger (Gr. III), geht zu Samum nach Karlshof.   

In St. Wendel, nur wenige Kilometer von Frankreich entfernt, liegt das Gestüt Ohlerweiherhof. Foto privatIn St. Wendel, nur wenige Kilometer von Frankreich entfernt, liegt das Gestüt Ohlerweiherhof. Foto privat
 

TAI CHI (2009), v. High Chaparral - Taita v. Big Shuffle

Amidala (1999), F., v. Monsagem – Arenea Diadema v. Digamist, güst

Elli (1999), F., v. Polar Falcon – Flight Soundly v. Caerleon, nicht gedeckt

Texas Melody (1999), schwbr., v. Lavirco – Tirana v. Esclavo, trgd. v. Mamool

 

TOUCH DOWN (1998), br., v. Dashing Blade – Time to Run v. Sicyos

Integration (2002), br., v. Lando – Incenza v. Local Suitor, trgd. v. Mamool

Resafe (2000), br., v. Poliglote – Sally’s Room v. Kendor, trhd. v. King's Best

Tizia (1997), Dbsch., v. Linamix – Tosca Stella v. Surumu, trgd. v. Mamool

 

JUKEBOX JURY (2006), v. Montjeu - Mare aus Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Boa Vista (2008), dbr., v. Dashing Blade – Be My Dream v. Dictator’s Song, trgd. v. Dr. Fong

 

KALLISTO (1997), v. Sternkönig - Kalinikta v. Königsstuhl (Gestüt Röttgen)

Emma Peel (2007), br., v. Black Sam Bellamy – Elle Diva v. Big Shuffle, trgd. v. Samum

 

KAMSIN (2005), dbr., v. Samum – Kapitol v. Winged Love (Gestüt Röttgen)

Bakufu (2004), br., v. King’s Best – Basse Besogne v. Pursuit of Love, trgd. v. Touch Down

 

MAMOOL (1999), br., v. In The Wings – Genovefa v. Woodman (Gestüt Römerhof)

Sun of Dubai (2007), br., v. Dubai Destination – Salka v. Doyoun, trgd. v. Kamsin

 

POET'S VOICE (2007), br., v. Dubawi - Bright Tiara v. Chief's Crown (Dalham Hall Stud/GB)

Ravenel (2006), br., v. Touch Down – Resafe v. Poliglote, nicht gedeckt

 

SAMUM (1997), F., v. Monsun – Sacarina v. Old Vic (Gestüt Karlshof)

Val de Rama (2007), St., v. King's Best - Valdina v. Lomitas, Maiden

 

SLICKLY (1996), Sch., v. Linamix - Slipstream Queen v. Conqustador Cielo (Haras du Logis/FR)

Resaca (2008), br., v. Touch Down – Resafe v. Poliglote, trgd. v. Mamool

Guangzhou (2007), br., v. Königstiger – Golden Time v. Surumu, trgd. v. Samum

Verwandte Artikel: