Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Bona

Mutter aller Sternstunden des Gestüts Bona: Saldentigerin mit William Mongil und Heinz Harzheim nach dem Sieg in Saldentigerin mit William Mongil und Heinz Harzheim nach dem Sieg in der Baden-Württemberg-Trophy , Gr. III, in Baden-Baden 2005. www.galoppfoto.de- Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 300 vom Donnerstag, 23.01.2014
Der 30. August 2013 wird ganz sicher in die Annalen des Gestüts Bona eingehen. Denn an jenem Tag kam es im Auktionsring von Iffezheim zu einem Bieteduell zwischen dem Japaner Riki Takahashi und dem in den USA lebenden Agenten John McCormack. Es ging um eine Stute des Gestüts Bona und als am Ende der Hammer bei €390.000 zugunsten des japanischen Klienten fiel, war dies nicht nur der höchste Preis des Tages, sondern auch ein für Bona nie erzielter Auktionsrekord. Und dies bei einer Tochter eines Hengstes, der in mehreren Jahren insgesamt gerade einmal eine Handvoll Stuten gedeckt hatte und zu unverändert zu einer Dumping-Decktaxe von €2.500 zu haben ist. Es war Salwina (Wiesenpfad), eine Tochter der Saldentigerin (Tiger Hill), die nun hoffentlich in Japan Ehre für die Familie einlegt.

Mit €390.000 Topsellerin der BBAG-Jährlingsauktion 2013: Gestüt Bonas Salwina von Wiesenpfad aus der Saldentigerin. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit €390.000 Topsellerin der BBAG-Jährlingsauktion 2013: Gestüt Bonas Salwina von Wiesenpfad aus der Saldentigerin. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dabei hatte Wiesenpfad noch wenige Tage zuvor für Schlagzeilen gesorgt, als aus seinem ersten Jahrgang sein Sohn Abendwind das Zukunfts-Rennen (Gr. III) gewonnen hatte. Der Waky Nao-Sohn aus Ravensberger Zucht, über Jahre hinweg ein populäres Rennpferd und mehrfacher Gr.-Sieger, steht natürlich unverändert im Gestüt Trona, doch ist er, auch wenn die Bona-Stuten weiterhin im Gestüt Erftmühle stehen, eine Art eigener Gestüts-Hengst.

Einfach war der Anfang nicht, aber er avancierte zum "Deckhengst der Stunde" und wird vom Gestüt Bona auch weiterhin unterstützt: Wiesenpfad im Sommer 2013 im Gestüt Trona. Foto: Dominik MoserEinfach war der Anfang nicht, aber er avancierte zum "Deckhengst der Stunde" und wird vom Gestüt Bona auch weiterhin unterstützt: Wiesenpfad im Sommer 2013 im Gestüt Trona. Foto: Dominik MoserUnd er wird nach dem spektakulären Jahr 2013 in den kommenden Wochen verstärkt bedacht, wobei auch die Resonanz anderer Züchter deutlich größer ist. Abendwind ist einer von gerade neun Nachkommen aus dem ersten Jahrgang von Wiesenpfad und sein bisher einziger Starter, einige jetzt Dreijährige sind jedoch im Training. Neun Fohlen hatte er auch im Jahrgang 2012, drei davon sind bereits offiziell im Rennstall. Der von Trona gezogene Atreju (Wiesenpfad) erlöste bei der BBAG-Herbstauktion immerhin €32.000, er ging in den Besitz des Stalles Lucky Owner und wird wie das Gros der Nachkommen seines Vaters von Waldemar Hickst in Köln betreut. Mit nur drei Nachkommen 2013 und einer ähnlichen Zahl, die 2014 erwartet wird, gibt es vorerst nicht viel Möglichkeiten, um sich zu profilieren.

Nach dem spektakulären Auktionsverkauf: Züchter Rolf Harzheim (links) und Turfagent Emmanuel de Seroux (rechts) bei der BBAG-Jährlingsauktion nach dem Kauf von Salwina. www.galoppfoto.de  - Frank SorgeNach dem spektakulären Auktionsverkauf: Züchter Rolf Harzheim (links) und Turfagent Emmanuel de Seroux (rechts) bei der BBAG-Jährlingsauktion nach dem Kauf von Salwina. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Bona unterstützt ihn mit gleich vier Stuten, von denen die Listensiegerin La Dane und Lagalp Mutter und Tochter sind. La Dane ist eine Schwester u.a. von La Blue (Bluebird) und Le Big (Big Shuffle) aus einer Fährhofer Linie, die über Umwege nach Wittekindshof gekommen ist. Für Bona hat La Dane bisher acht Fohlen gebracht und dabei sicher ein wenig gestreut, es sind aber noch Nachkommen in der Hinterhand wie eine Jährlingsstute von Rip van Winkle. Ihre bisher beste Tochter Lagalp (Galileo) war Listensiegerin, auf dieser Ebene und auch im Kölner Herbst-Stutenpreis (Gr. III) auch platziert gelaufen. Als Erstling hat sie vergangenen Sommer ein Stutfohlen von Monsun gebracht, erwartet jetzt ihr zweites Fohlen, dies ist dann von Dalakhani. Für Wiesenpfad ist die so glänzend gezogene Stute, die immerhin ein Rating von 92,5 kg hatte, natürlich eine große Chance.  

Norderney war zweifache Gr. III-Siegerin und eine Spitzenstute im Jahrgang, sie vertritt eine Linie, die jedes Jahr überdurchschnittliche Pferde hervorbringt und in mehreren großen Zuchten vertreten ist. Ein Aktivposten im Derbyjahrgang könnte etwa Nadelwald (Shamardal) werden. Ihr Erstling Night Melody (Dalakhani) wurde in Baden-Baden nicht verkauft, sie steht bei Peter Schiergen und wurde neben den Auktionsrennen auch für die "Winterkönigin" eingeschrieben, ein Jährlingshengst stammt von Dylan Thomas. Zypern ist die Mutter von bislang 16 Fohlen, darunter Zöllner (Dashing Blade). Die Reise nach Trona dürfte wohl ihre letzte als Zuchtstute sein. Drei junge Stuten hat sie noch in der Hinterhand, Zubaida (Adlerflug) und Zaria (Wiesenpfad) stehen bei Peter Schiergen, Zamora (Wiener Walzer) ist auf der Koppel in Erftmühle.

Dalakhani wird im Gilltown Stud des Aga Khan in Irland schon seit einigen Jahren von Bona-Stuten aufgesucht. In diesem Jahr ist Beirut, die immerhin 90,5 kg konnte, an der Reihe. Sie hat mit Blackburn (Black Sam Bellamy) einen mehrfachen Sieger in Italien, ansonsten hat sie bislang wenig Glück in der Zucht entwickelt. Ihr zwei Jahre alter Sohn Bergwind (Wiesenpfad) steht bei Peter Schiergen.

Perfektes Timing: Listensieger Salut mit Andrasch Starke, Besitzer Rolf Harzheim und Trainer Peter Schiergen (rechts) nach dem Sieg. www.galoppfoto.de - FrankPerfektes Timing: Listensieger Salut mit Andrasch Starke, Besitzer Rolf Harzheim und Trainer Peter Schiergen (rechts) nach dem Sieg. www.galoppfoto.de - Frank

Begleitet wird sie nach Irland von Saldentigerin, der Mutter der Salestopperin Salwina (Wiesenpfad). Die Siegerin u.a. in der Baden-Württemberg-Trophy (Gr. III) ist von Heinz Harzheim 2002 für €58.000 bei der BBAG vom Gestüt Wittekindshof erworben wurde, eine glänzende Langzeitinvestition. Sie war nicht nur selbst eine erstklassige Rennstute, ist auch in der Zucht inzwischen voll eingeschlagen. Ihrem zweiten Nachkommen Salut (Lomitas) mag zwar der letzte Tick zum Grand Prix-Sieger fehlen, doch hat er im vergangenen Jahr den Preis des Casino Baden-Baden (LR) über 2800m in Iffezheim gewonnen, dort war er auch Vierter auf Gr. III-Ebene. Danach kam Salomina (Lomitas), Champion-Stute 2012 in Deutschland, Siegerin u.a. im Henkel-Preis der Diana (Gr. I), später nach Japan verkauft. Da Saldentigerin bereits Anfang Februar abfohlt, hat man sich entschlossen, sie noch einmal auf die Reise nach Irland zu Sea The Stars (Cape Cross) zu schicken. Die erfolgreiche Paarung mit Wiesenpfad soll dann 2015 wiederholt werden.

Daheim bleibt Sahara (High Chaparral), der nicht gelaufene Erstling der Saldentigerin. Ihr Erstling Salzburg (Zamindar) ist dreijährig, sie wird von Mario Hofer für Eckhard Sauren trainiert. Die zwei Jahre alte Santa Lucia (Tertullian) steht bei Peter Schiergen, im Jährlingsalter ist Sommerwiese (Wiesenpfad). Sahara steht erneut auf der Liste von Wiesenpfad.

Die Sternstunde des Jahres 2012: Die Saldentiger-Tocher Salomina (Lomitas) bei ihrem Sieg im 154. Henkel-Preis der Diana, Gr. I, in Düsseldorf mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDie Sternstunde des Jahres 2012: Die Saldentiger-Tocher Salomina (Lomitas) bei ihrem Sieg im 154. Henkel-Preis der Diana, Gr. I, in Düsseldorf mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning 

DALAKHANI (2000), Sch., v. Darshaan - Daltawa v. Miswaki (Gilltown Stud/IRL)

Beirut (2002), br., v. Turtle Island – Bajonette v. Lomond

 

SEA THE STARS (2006), br., v. Cape Cross - Urban Sea v. Miswaki (Gilltown Stud/IRL)

Saldentigerin (2001), br., v. Tiger Hill – Salde v. Alkalde, trgd. v. Sea The Stars

 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Erftmühle)

Sahara (2007), br., v. High Chaparral – Saldentigerin v. Tiger Hill, trgd. v. Wiesenpfad

 

WIESENPFAD (2003), F., v. Waky Nao - Waldbeere v. Mark of Esteem (Gestüt Trona)

La Dane (1999), br., v. Danehill – La Luganese v. Surumu, trgd. v. Footstepsinthesand

Lagalp (2007), br., v. Galileo – La Dane v. Danehill, trgd. v. Dalakhani

Norderney (2006), F., v. Dai Jin – Nouvelle Princesse v. Bluebird, trgd. v. Lando

Zypern (1991), F., v. Acatenango – Zürich v. Esclavo

Verwandte Artikel: