Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Auenquelle

Die Stallanlage im Gestüt Auenquelle. www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 204 vom Donnerstag, 01.03.2012

Nachdem es klar war, dass im Spätsommer 2011  Doyen nach drei Jahren  Auenquelle verlassen würde, machte sich  Karl-Dieter Ellerbracke alsbald auf die Suche nach einem Nachfolger für den Darley-Hengst. Ein Flieger sollte es nicht sein, der war mit  Areion in der Nachfolge von dessen Vater  Big Shuffle schon vor Ort. Es sollte vielmehr ein Hengst sein, der zu den Töchtern des für Auenquelle so verdienstvollen Big Shuffle passen würde. Gesucht wurde auch im Ausland, doch stellt es sich derzeit schwierig dar, einen wirklichen Spitzenhengst nach Deutschland zu holen. Fündig wurde Ellerbracke etwas überraschend im Inland, denn  Soldier Hollow wechselte vor einigen Monaten von  Röttgen nach Ostwestfalen und das kann zumindest aus kommerzieller Sicht schon jetzt als Glücksfall bezeichnet werden.

Areion war im vergangenen Jahr der meistbeschäftigte Hengst in Deutschland. www.dequia.de - GöldnerAreion war im vergangenen Jahr der meistbeschäftigte Hengst in Deutschland. www.dequia.de - GöldnerSoldier Hollow wechselte zu dieser Saison von Röttgen nach Auenquelle. www.klatuso.comSoldier Hollow wechselte zu dieser Saison von Röttgen nach Auenquelle. www.klatuso.com

Der natürlich unverändert im Besitz von  Helmut von Finck stehende ehemalige "Galopper des Jahres" hat mit seinem ersten Jahrgang einen sehr guten Start hingelegt, was für einen in Deutschland stationierten Hengst keinesfalls selbstverständlich ist. Bei der extrem übersichtlichen Zahl von Zweijährigen-Rennen gibt es nur wenige Chancen zur Profilierung. Soldier Hollow hat sie genutzt und kurz vor Jahresende mit  Pastorius sogar noch einen Gruppe-Sieger gestellt. Das schlägt sich natürlich auch in den Buchungszahlen nieder, Soldier Hollow dürfte, wie an dieser Stelle mehrfach angedeutet, 2012 der am besten nachgefragte Hengst in Deutschland sein.


Natürlich trägt Auenquelle dazu bei, doch wird auch Areion weiter stark berücksichtigt. Der Championvererber von 2010 hatte auch 2011 mit seinen Nachkommen ein sehr gutes Jahr auf der Bahn und das Beste könnte überhaupt erst noch kommen. Denn der Jahrgang 2009 umfasst gerade einmal 21 lebende Nachkommen, erst danach geht die Zahl nach oben und vor allem auch die Qualität der ihm zugeführten Stuten. Mehrere große Gestütsställe, das zeigen die Deckpläne, sind auf den so lange unterschätzten Spitzenflieger erst in jüngeren Jahren aufmerksam geworden und werden ihn auch in diesem Jahr stark berücksichtigen. Bleibt noch  Call me Big, den Karl-Dieter Ellerbracke einmal als "mein Hobby" bezeichnet hat. Der hochklassige Flieger ist nach mehreren Standortwechseln sicher endgültig wieder in die Heimat zurückgekehrt, Sieger hat er schon gestellt und Auenquelle gibt ihm im Rahmen auch Chancen.

Die Ansicht des Gestüts Auenquelle. www.galoppfoto.deDie Ansicht des Gestüts Auenquelle. www.galoppfoto.de

Ein Dutzend Stuten wird von Areion gedeckt, allen voran die phänomenale Auenglocke, die im vergangenen Jahr ihr 17. Fohlen in Folge gebracht hat, das leider eingegangen ist. Nach einem Jahr Pause ist man jetzt auf der Suche nach einem neuen Auenklang (Big Shuffle), ihrem bisher besten Nachkommen. Daring Actions bestes Produkt war bislang ihr Erstling Daring Love (Big Shuffle), die früh verunglückte Siegerin in der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. II). Zwei rechte Brüder stehen noch im Rennstall von  Uwe Ostmann. Die aus der einflussreichen Renn- und Zuchtstute  Grimpola (Windwurf) stammende Goonda hat sich über die Jahre als erstklassige Vererberin erwiesen, in erster wie in zweiter Generation. Sie ist Mutter u.a. des Gr.-Siegers Global Dream (Seattle Dancer) und über ihre in Fährhof stehende Tochter  Global World (Big Shuffle) zweite Mutter der Black Sam Bellamy-Töchter  Goathemala und Galana. Ihre aktuelle Hoffnung ist der drei Jahre alte  Global Thrill (Big Shuffle), Sieger im  BBAG-Auktionsrennen München. Ein zwei Jahre alter Manduro-Sohn steht bei Mario Hofer, daheim ist eine Jährlingsstute von Doyen. Ihre Tochter Global Beauty, Siegerin mit einem Jährlingshengst von Lando als Erstling, geht ebenfalls zu Areion. Zur Familie zählt auch die einst als Jährling in England erworbene, nie gelaufene Good Harmony , die bereits Nachwuchs im Rennstall hat, sowie die ebenfalls nicht an den Start gekommene Golden Bunny
Katah ist bisher durch den Listensieger Kahn (Big Shuffle) aufgefallen, in der Schweiz wurde letzten Herbst ihr Sohn Kandersteg (Shirocco) zum Seriensieger, dorthin wurde auch der jetzt zweijährige Kando (Lando) verkauft. Reine Galante hat sich mit der Listensiegerin Reine Heureuse (Big Shuffle) und der gruppeplatzierten Reine vite (Big Shuffle) schon bestens eingeführt, ein Lando-Jährlingshengst ist auf der Koppel. Die nobel gezogene Smart Gal kann kaum schon beurteilt werden, sie hat gewonnen, ihr Erstling steht bei Roland Dzubasz, eine Zweijährige bei Uwe Ostmann, beide stammen von Big Shuffle. Turfblume ist eine Schwester der Premio Lydia Tesio (Gr. I)-Siegerin Turfrose (Big Shuffle). Ihr Erstling Turfblüte (Big Shuffle) ist letztes Jahr bei der BBAG an den Davoser Hotelier Erich Schmid verkauft worden, sie steht jetzt im Stall von Henri-Alex Pantall in Beaupreau/Frankreich. Vallauris ist eine vielfache Siegermutter aus der Familie von One Cool Cat (Storm Cat) und Le Miracle (Monsun). Uwe Ostmann trainiert von ihr eine zwei Jahre alte Doyen-Tochter. Noch nicht lange in Auenquelle ist World’s Glory, deren Bruder World's Flash (Königstiger) beim bisher einzigen Start letztes Jahr das BBAG Auktionsrennen in Köln gewonnen hat.

Call me Big wird mit zwei Auenqueller Stuten bedacht. www.dequia.de - Silvia GöldnerCall me Big wird mit zwei Auenqueller Stuten bedacht. www.dequia.de - Silvia GöldnerDer dritte Deckhengst in Auenquelle, Call me Big, wird mit zwei Stuten bedacht. Das ist zum einen Bright and Breezy, eine zweifache Siegerin aus der Zucht von Queen Elizabeth II, ein drei Jahre alter Call Me Big-Sohn steht bei Uwe Ostmann. Tennessee Waltz ist mehrfache Siegermutter, u.a. der in Italien erfolgreichen The fairy Queen (Big Shuffle). Ihr Call Me Big-Sohn The Big ist ebenfalls Sieger.

Dreizehn Stuten stehen auf der Liste von Soldier Hollow, zehn sind Big Shuffle-Töchter oder -Enkel. Aruba und Auengunst, die u.a. das Auktionsrennen für zweijährige Stuten in Iffezheim gewonnen hat, sind Mutter und Tochter, Auengunst hat in Frankreich den mehrfachen Sieger Auendon (Doyen) auf der Bahn. Die auf die Auenqueller Gründerstute Allergie (Lemon Hart) zurückgehende Auenflair hat ebenfalls bereits mehrere Sieger gebracht. Die Listensiegerin Bella Flora startete mit den Siegern Barzini (Lando) und Brazzi (Paolini), sie hat eine Jährlingsstute von Doyen. Die Familie von Blue Carol ist in Auenquelle noch etwas schuldig, zumindest hat die nicht gelaufene Big Shuffle-Tochter Nachwuchs im Rennstall. Auch von der exzellent gezogenen Centre Point könnte noch etwas kommen.

Die Gruppesiegerin Molly Art - hier mit einem Doyen-Fohlen - geht zu Soldier Hollow. www.galoppfoto.deDie Gruppesiegerin Molly Art - hier mit einem Doyen-Fohlen - geht zu Soldier Hollow. www.galoppfoto.deDagegen zählt Glady Beauty mit Black Type-Nachkommen im In- und Ausland zu den besten Stuten der Herde. Sie ist Mutter u.a. des einstigen "Winterfavoriten" Glad Tiger (Singspiel), hat noch einen Doyen-Jährlingshengst im Gestüt. Molly Art hat in Hamburg den Fährhofer Stutenpreis (Gr. III) gewonnen, war eine der besten Stuten ihres Jahrgangs. Ihr Erstling war bereits erfolgreich, daheim ist ein Doyen-Hengst. Noosham und Rita Skeater kamen über Newmarket nach Ostwestfalen. Nooshams beide bisherigen Nachkommen auf der Bahn haben gewonnen, interessant ist sicher ihre von Shirocco stammende Jährlingsstute. Rita Skeater konnte bei nur wenigen Starts drei Rennen gewinnen, sie ist Siegermutter, zwei junge Stuten von Lando stehen im Rennstall. Ebenfalls drei Rennen hat Timbalada gewonnen, ihr Erstling Timara (Shirocco) war vergangenes Jahr im bwin BBAG Auktionsrennen in Dresden erfolgreich. Valdina bisheriges Ass ist der Deutsches St. Leger (Gr. III)-Sieger Valdino (Black Sam Bellamy), letztes Jahr beim einzigen Start in Auteuil über Hürden erfolgreich. Vive la Reine ist eine Tochter der erwähnten Vallauris. Die Ausgleich I-Siegerin, die auch listenplatziert war, entwickelte in der Zucht bisher wenig Glück.


Natürlich geht wieder eine größere Zahl von Stuten auf Reisen, in der Regel zu "proven stallions", mit denen Auenquelle in der Vergangenheit bereits beste Erfahrungen gemacht hat, Lando und Tiger Hill sind da gute Beispiele. Der jetzt in Röttgen aufgestellte Derbysieger Kamsin gehört dagegen noch zu den Youngstern. Zu ihm geht die aus der Darley-Zucht stammende zweifache Siegerin Learned Lady, deren Erstling gewonnen hat und die junge Nachkommen im Stall von Roland Dzubasz hat.

In Auenquelle kommen jedes Jahr an die 100 Fohlen auf die Welt. www.galoppfoto.deIn Auenquelle kommen jedes Jahr an die 100 Fohlen auf die Welt. www.galoppfoto.de

Lando hat für Auenquelle viele gute Pferde gebracht, er wird wie im Vorjahr stark beschäftigt, sieben Stuten gehen zu ihm. Aloe, die Schwester des Derbysiegers und Harzburger Deckhengstes Adlerflug (In The Wings), ist über den Umweg Newmarket nach Rödinghausen gekommen. Ihr Erstling, ein Rail Link-Sohn, steht dreijährig bei Ralf Rohne im Training, eine zwei Jahre alte Manduro-Tochter wird von Uwe Ostmann vorbereitet und hat schon einmal eine Nennung für die "Winterkönigin" bekommen, daheim ist ein Doyen-Hengst. Die nicht gelaufene Gonara ist eine Schwester der zweifachen Gr. I-Siegerin Gonbarda (Lando), weswegen die erneute Reise nach Ittlingen geradezu Pflicht ist. Mutter und Tochter sind Molly Dancer und Molly Maxima. Molly Dancer, die auf der Bahn bei vier Starts keinen Cent verdient hat, ist eine der erfolgreichsten Auenqueller Stuten, hat die angesprochene Molly Art und den Gr. III-Sieger Molly Max (Big Shuffle) gebracht, der inzwischen Deckhengst in der Schweiz ist. Aktuell hat sie die dreijährige Molly Filia (Big Shuffle), Zweite im Frankfurter Auktionsrennen, im Mülheimer Rennstall. Ihre Tochter Molly Maxima hat drei Rennen gewonnen. Die Schwestern Reine Heureuse und Reine Vite gehörten beide zur Spitze ihres Jahrgangs. Erstere gewann dreijährig ein Listenrennen über die Meile in Köln, war Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II) und im Schwarzgold-Rennen (Gr. III). Ihr bestes Rating lag bei 93,5 kg. Reine vite konnte immerhin 90 kg, sie war u.a. Dritte im Schwarzgold-Rennen. Beide sind zweifellos eine Bereicherung für die Herde. Turfaue ist eine rechte Schwester der Gr. I-Siegerin Turfrose. Mit Turfflamme (Lomitas), Siegerin und Dritte im Junioren-Preis (LR), hat sie eine dreijährige Stute mit Perspektive im Rennstall. In Reserve sind noch Hengste von Manduro und Doyen.

Karl-Dieter Ellerbracke im Gespraech mit Gestütsleiterin Tanja Sramek bei der BBAG-Auktion in Baden-Baden 2011. www.galoppfoto.Karl-Dieter Ellerbracke im Gespraech mit Gestütsleiterin Tanja Sramek bei der BBAG-Auktion in Baden-Baden 2011. www.galoppfoto.Nur eine Auenqueller Stute geht ins Ausland, wie im Vorjahr wird der französische Derbysieger Le Havre im Haras de la Cauviniere aufgesucht. Diesmal von Auentime, die 87,5 kg konnte. Ihr Erstling ist eine von Uwe Ostmann trainierte Silvano-Tochter, es folgte ein Sholokhov-Hengst. Zu Sholokhov gehen zwei Maiden-Stuten. Gondola ist eine Tochter von  Gaudera, der Schwester des Prix Noailles (Gr. II)-Siegers Grandcamp (Platini), die einst in Frankreich erworben wurde, im Rennstall allerdings wenig Glück entwickelte. Vancouver Girl, eine Schwester des klassischen Siegers Valdino (Black Sam Bellamy), blieb zwar ebenfalls sieglos, ihr GAG von 75 kg auf Grund von Platz vier im Iffezheimer Diana-Trial (LR) kann sich aber sehen lassen. Zu Samum in Karlshof wurde Zanana gebucht, die schon einige Sieger gebracht hat. Ein Doyen-Sohn wurde letztes Jahr in Baden-Baden nach Irland verkauft.

Ein Trio geht nach Fährhof zu Tiger Hill, natürlich die beiden "Oriental"-Stuten. Oriental World ist eine Halbschwester zum zweifachen Gr.-Sieger und letztlich unglücklichen Oriental Tiger (Tiger Hill), sie brachte zum Einstand in der Zucht zwei Stuten von Doyen. Oriental Pearl ist Mutter u.a. des listenplatziert gelaufenen Oriental Fox (Lomitas), der in die Schweiz verkauft wurde und von dem sicher noch nicht alles gesehen wurde. Mit Lavela soll die Familie von Lando in Auenquelle angesiedelt werden. Ihr erstes Fohlen ist leider eingegangen, aktuell ist ein Stutfohlen zur Welt gekommen.

AREION (1995), b., v. Big Shuffle – Aerleona v. Caerleon (Gestüt Auenquelle)

Auenglocke (1990), b., v. Surumu – Allergie v. Lemon Hart, nicht gedeckt
Daring Action (1997), F., v. Arazi – Bold Empress v. Diesis, trgd. v. Areion
Global Beauty (2006), b., v. Tiger Hill – Goonda v. Darshaan, Stutfohlen v. Lando 07.02.
Golden Bunny (2007), b., v. Seattle Dancer – Golden Meadow, trgd. v. Call me Big
Good Harmony (2004), b., v. King’s Best – Guaranda v. Acatenango, trgd. v. Areion
Goonda (1992), b., v. Darshaan – Grimpola v. Windwurf, trgd. v. Lando
Katah (1995), F., v. Arazi – Kadwah v. Mr. Prospector, trgd. Doyen
Reine Galante (2002), b., v. Danehill – Reine de Neige v. Kris, güst
Smart Gal (2003), F., v. Galileo – Spring Easy v. Alzao, güst
Turfblume (2005), b., v. Lando – Turfquelle v. Shaadi, Stutfohlen v. Areion 16.01.
Vallauris (1993), db., v. Surumu – Valseuse v. Northern Baby, trgd. v. Call me Big
World’s Glory (2006), b., v. Tiger Hill – World’s Vision v. Platini, trgd. v. Areion

CALL ME BIG (1998), F., v. Big Shuffle – Call Me Alice v. Alzao (Gestüt Auenquelle)

Bright and Breezy (2001), F., v. Barathea – Step Aloft v. Shirley Heights, trgd. v. Areion
Tennessee Waltz (1998), b., v. Caerleon - Military Tune v. Nashwan, trgd. v. Call me Big

SOLDIER HOLLOW (2000), schwb., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Aruba (1992), schwb., v. Big Shuffle – Auenblüte v. Priamos, güst (Doyen)
Auenflair (1997), F., v. Big Shuffle – Auenlust v. Surumu, trgd. v. Doyen
Auengunst (2002), db., v. Waky Nao – Aruba v. Big Shuffle, Stutfohlen v. Doyen 29.01.
Bella Flora (2001), b., v. Slip Anchor – Breda v. Big Shuffle, trgd. v. Sholokhov
Blue Carol (2005), b., v. Big Shuffle – Blue Amour v. Bluebird, nicht gedeckt
Centre Point (2002), F., v. Pivotal – Ink Pot v. Green Dancer, trgd. Call me Big
Glady Beauty (1995), F., v. Big Shuffle – Glady Sum v. Surumu, trgd. v. Sholokhov
Molly Art (2002), Db. St. v. Big Shuffle - Molly Dancer v.  Shareef Dancer,  trgd. v. Lando
Noosham (2001), Sch., v. Daylami – Noushkey v. Polish Precedent, trgd. v. Lando
Rita Skeater (2000), F., v. Hector Protector – Louella v. El Gran Senor, trgd. v. Areion
Timbalada (2003), b., v. Big Shuffle – Tennessee Waltz v. Caerleon, trgd. v. Doyen
Valdina (1997), b., v. Lomitas – Val d’Etoile v. Big Shuffle, Hengstfohen v. Doyen 08.02.
Vive la Reine (2001), b., v. Big Shuffle - Vallauris v. Surumu, trgd. v. Soldier Hollow

KAMSIN (2005), db., v. Samum - Kapitol v. Winged Love (Gestüt Röttgen)

Learned Lady (2003), b., v. Fuji Kiseki – Prestigious v. Rainbow Quest, trgd. v. Areion

LANDO (1990), b., v. Acatenango – Laurea v. Sharpman (Gestüt Hof Ittlingen)

Aloe (2001), b., v. Lomitas – Aiyana v. Last Tycoon, trg. v. Lando
Gonara (2007), b., v. Big Shuffle – Gonfalon v. Slip Anchor, Stutfohlen v. Lando 13.01.
Molly Dancer (1997), Dbsch., v. Shareef Dancer - Manitoba v. Surumu, nicht gedeckt
Molly Maxima (2005), R., v. Big Shuffle – Molly Dancer v. Shareef Dancer, trgd. v. Doyen
Reine Heureuse (2007), b., v. Big Shuffle - Reine Galante v. Danehill, maiden
Reine Vite (2008), b., v. Big Shuffle - Reine Galante v. Danehill, maiden
Turfaue (2000), db., v. Big Shuffle – Turfquelle v. Shaadi, trgd. v. Doyen

LE HAVRE (2006), b., v. Noverre – Marie Rheinberg v. Surako (Haras de la Cauviniere/F)

Auentime (2005), b., v. Dashing Blade – Aruba v. Big Shuffle, güst

SAMUM (1997), F., v. Monsun - Sacarina v. Old Vic (Gestüt Karlshof)

Zanana (1999), b., v. Zafonic – Divine Quest v. Kris, trgd. v. Le Havre

SHOLOKHOV (1999), b., v. Sadler’s Wells – La Meilleure v. Lord Gayle (Gestüt Etzean)

Gondola (2007), db., v. Lando - Gaudera v. Big Shuffle, maiden
Vancouver Girl (2008), b., v. Ransom O'War - Valdina v. Lomitas, maiden

TIGER HILL (1995), b., v. Danehill – The Filly v. Appiani II (Gestüt Fährhof)

Lavela (2006), b., v. Nayef – Lacatena v. Acatenango, Stutfohen v. Doyen 18.01.
Oriental Pearl (1998), b., v. Big Shuffle – Orange Bowl v. General Assembly, trgd. v. Tiger Hill
Oriental World (2005), b., v. Platini – Oriental Flower v. Big Flower, Hengstfohlen v. Tiger Hill 10.01.

Verwandte Artikel: