Drucken Redaktion Startseite

Düsseldorfer Gruppe-Auftakt mit Titelverteidiger Alianthus

Alianthus - der Meilenstar. Am Sonntag reitet Adrie de Vries ihn im Schlenderhander Dress. www.duesseldorf-galopp.de - Klaus-Jörg Tuchel

Autor: 

Turf aktuell

Einen Monat nach anderen europäischen Ländern mit Gruppe-Prüfungen für Galopper startet die Saison der galoppsportlichen Champions League an diesem Wochenende auch auf deutschen Rennbahnen. Auf dem Düsseldorfer Grafenberg macht am Sonntag die Frühjahrs-Meile (click zum Rennen mit allen Infos) (Gruppe III, 1600m, 55.000€) den diesjährigen Auftakt eines bis Mitte November dauernden Reigens von 44 Gruppe-Rennen auf hiesigen Hippodromen.

In Düsseldorf bleiben deutsche Vollblüter diesmal noch unter sich; dies wird sich im Verlauf der Gruppe-Saison ändern, wenn diese Rennen regelmäßig zu einem internationalen Kräftemessen von Galoppern aus unterschiedlichen Nationen geraten. Sieben Starter laufen in Düsseldorf oder anders formuliert: Sechs Galopper fordern den Meilen-Crack Alianthus, der die Szene der deutschen Meilenrennen in der Vergangenheit mit einer Konstanz beherrscht hat, wie man sie selten erlebt.

Der von Jens Hirschberger trainierte Hengst, der in diesem Jahr nicht mehr die Farben von Georg Baron von Ullmann trägt, sondern nun im klassischen Schlenderhaner Dress antritt, ist mittlerweile sieben Jahre alt, so dass sich seine jüngeren Konkurrenten Hoffnungen machen, seine Dominanz in dieser Saison vielleicht brechen zu können. Der Hernando-Sohn Alianthus, der von seinem ständigen Jockey Adrie de Vries auch am Sonntag geritten wird, geht bei seinem Saisondebüt als favorisierter Titelverteidiger ins Rennen. Mit der eigenwilligen Düsseldorfer Kursführung hat er bekanntermaßen keine Probleme, dort konnte er bereits vier Gruppe-Rennen gewinnen.

Zu seinen sonntäglichen Gegnern gehören Empire Storm (Eduardo Pedroza) und Indomito (Eugen Frank), das Paar aus dem Championstall von Andreas Wöhler. Der 5jährige Hengst Empire Storm, der erwartungsgemäß zur Wahl des Stalljockeys wurde, musste im Vorjahr Alianthus stets vor sich dulden, doch zuletzt war der Abstand nicht allzu groß. Auch Trainer Peter Schiergen schickt mit Gestüt Ittlingens Neatico (Andrasch Starke) und Gestüt Ebbeslohs Eigelstein (Filip Minarik) ein Duo ins Rennen, das sich im Vorjahr nicht mit Alianthus auf Augenhöhe befand. Mario Hofer vertraut auf den 4jährigen Point Blank (Terence Hellier), der sich im Vorjahr enorm steigern konnte, während der 6jährige Sanjii Danon (Alexander Pietsch) aus dem Iffezheimer Quartier von Gerald Geisler als klarer Außenseiter ins Rennen geht.

Mit dem Preis der Dreijährigen (click zum Rennen mit allen Infos) (Listenrennen, 1500m, 20.000€) bietet das Düsseldorfer Rahmenprogramm am Sonntag ein weiteres Highlight mit zukunftsweisendem Charakter. Sieben Vertreter des Derby-Jahrgangs, überraschenderweise mit einem numerischen Übergewicht der Stuten, konkurrieren hier um den Sieg und weitere Profilierung. Gleich drei Schützlinge aus dem Stall von Peter Schiergen finden sich dabei im Aufgebot, darunter mit Stall Nizzas Amarillo (Andrasch Starke) auch der Favorit des Rennens. Amarillo kann auf einen zweiten Platz im Kölner Winterfavoriten verweisen, sportlich betrachtet, die beste Vorjahresbilanz aller Starter.

Finanziell war die Ausbeute der von Mario Hofer betreuten Survey (Terence Hellier) allerdings weit besser. Die Big Shuffle-Tochter im Besitz des Kölner Rennvereinspräsidenten Eckhard Sauren gehörte in der Vorsaison mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen in lukrativ dotierten Auktionsrennen zu den sechsstelligen Großverdienern ihres Jahrgangs.

Einen Erfolg im Münchener Auktionsrennen hat auch ein anderer Kandidat vorzuweisen: Gestüt Auenquelles Global Thrill (Alexander Pietsch) aus dem Mülheimer Quartier von Uwe Ostmann meldete mit seinem Erfolg am Ende der letzten Saison seine Anwartschaft auf eine führende Rolle in seinem Jahrgang an, ein Anspruch, den er in Düsseldorf bestätigen muss.

Klick zum Renntag mit allen Rennen und Startern: http://www.turf-times.de/content/1/15042012-d-sseldorf-2-renntag

Verwandte Artikel: