Drucken Redaktion Startseite

Coronavirus und die Folgen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 607 vom Freitag, 28.02.2020

Mit Wirkung vom kommenden Samstag an werden auf Grund des Coronavirus die Tore auf den Rennbahnen der Japan Racing Association für Besucher geschlossen bleiben. Die Rennen sollen allerdings wie geplant durchgeführt werden, gewettet werden kann nur per Telefon oder Internet.

In Taipa/Macao ist nach einigen Wochen Pause auf Grund der Restriktionen der Rennbetrieb hingegen wieder aufgenommen worden. Um die Risiken klein zu halten, wurde aber nicht der geplante Doppelrenntag am 21. und 22. Februar durchgeführt, sondern eine einzige Veranstaltung mit zehn Rennen am Samstag. Bargeldwetten wurden nur an wenigen ausgewählten Schaltern angeboten.

In Hong Kong wurden die strengen Maßnahmen, nach denen nur einem äußerst begrenzten Kreis von Personen der Besuch der Renntage gestattet wird, bis Anfang März verlängert. Hingegen wurden in Südkorea die Rennen in Busan, Seoul und Jeju bis einschließlich 8. März abgesagt. In Italien fanden zur Wochenmitte die für Varese vorgesehenen Rennen nicht statt, dazu gab es zahlreiche Streichungen im Trabrennsport.

Verwandte Artikel: