Drucken Redaktion Startseite

Cool Day gewinnt "Carlos Pellegrini"

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 650 vom Freitag, 08.01.2021

Bei seinem erst vierten Start gewann der drei Jahre alte Cool Day (John F Kennedy) am Samstag vor Weihnachten auf der Bahn in San Isidro in Argentinien mit dem Gran Premio Carlos Pellegrini (Gr. I) eines der wichtigsten Rennen Südamerikas. Es führte über 2400 Meter und war mit umgerechnet knapp 150.000 Euro dotiert. Der Sieger wird von Alfredo Francisco Gaitan Dassie trainiert, im Sattel saß Eduardo Ortega Pavon. Der Favorit Pinball Wizard (Orpen) wurde in einer knappen Entscheidung Zweiter vor Village King (Campanologist), dem besten Nachkommen seines Vaters in Südamerika.

Cool Day, der mit dem Sieg eine Startberechtigung für den Breeders‘ Cup Turf (Gr. I) 2021 bekam, stammt aus dem ersten Jahrgang seines Vaters John F Kennedy (Galileo), den Aidan O’Brien für die Coolmore-Connection trainierte. Er hatte zweijährig die Juvenile Turf Stakes (Gr. III) in Leopardstown gewonnen und war zweimal Dritter auf Gr. III-Ebene.

Klick zum Video

Verwandte Artikel: