Drucken Redaktion Startseite

Das Comeback von Ramazotti beim Abendrenntag im Weidenpescher Park

Autor: 

Pressemitteilung

Kämpfte sich ins Leben zurück: Ramazotti - mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg im Ferdinand Leisten-Memorial. www.galoppfoto.de - Sarah BauerKämpfte sich ins Leben zurück: Ramazotti - mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg im Ferdinand Leisten-Memorial. www.galoppfoto.de - Sarah BauerAm kommenden Montag findet in Köln-Weidenpesch der erste After-Work-Renntag des Jahres statt. Insgesamt neun Rennen stehen dabei auf dem Programm (Start 1. Rennen: 17:00 Uhr). Diese werden erneut ohne Zuschauer ausgetragen. Damit alle Galoppsport-Fans dennoch an den sportlichen Momenten teilhaben können, stellt der Kölner Renn-Verein allen Interessierten unter www.koeln-galopp.de erneut einen kostenlosen Livestream zur Verfügung (Start Livestream: 16:40 Uhr).

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Comebacker fordert Gruppe-Sieger Julio und Degas im Auftaktrennen

Gleich im ersten Rennen (Start 17:00 Uhr) kommt mit Ramazotti ein besonderer Galopper nach 20-monatiger Pause an den Start. Gegen die beiden Gruppesieger Julio und Degas in den Farben von Eckhard Sauren sieht es zwar keinesfalls einfach aus. Aber auch der von Trainer Simon Stokes im niedersächsischen Sottrum vorbereitete Rekonvaleszent kann einiges an Talent in die Waagschaale werfen. So schlug er bei seinen bisherigen zwei Auftritten jeweils den späteren Derbydritten Accon. Bei diesen beiden Starts blieb Ramazotti 2018 unbesiegt. Seinen wichtigsten Erfolg landete der Vierjährige im mit 100.000 Euro dotierten Ferdinand Leisten-Memorial in Iffezheim bei Baden-Baden.

Ramazotti kämpft sich ins Leben zurück

Dann der Schock: Im Januar 2019 wurde akutes Nierenversagen bei Ramazotti festgestellt. In der Klinik der tierärztlichen Hochschule Hannover kämpfte der Hengst wochenlang wie ein Löwe um sein Leben. „Sein Wille zeichnet ihn aus“, berichtet Trainer Stokes, der als Trainingsreiter unter dem als „Pferdeflüsterer“ bekannt gewordenen Monty Roberts bereits mit Ausnahmepferd Lomitas arbeitete.  „Ich freue mich, wenn er mich wieder ärgert. Das zeigt, dass er der alte ist“, so Stokes weiter, Eine aufwändige Reha unter der Betreuung des gebürtigen Engländers machte es möglich. Vor allem, weil sein Besitzer und Züchter, das Gestüt Fährhof, an Ramazotti glaubte.  Da grenzt es an ein Wunder, dass der Hengst am kommenden Montag ein unerwartetes Comeback auf der Kölner Rennbahn feiert.

Enges Rennen um Trainer-Championat – Murzabayev führt Jockey-Wertung an

Auch am kommenden Montag sind in Köln-Weidenpesch wieder die besten Trainer und Jockeys des Landes mit von der Partie. Bei Letzteren führt der amtierende Champion Bauyrzhan Murzabayev die Jockey-Wertung deutlich mit 40 Siegen vor seinem Verfolger Maxim Pecheur (27 Siege) an. Trainer-Spitzenreiter Frank Fuhrmann (20 Erfolge) reist aus Möser bei Magdeburg in die Domstadt, wobei ihm Lokalmatador Henk Grewe und Andreas Wöhler (je 19 Siege) aus Gütersloh dicht auf den Fersen sind. 

Charlies Dreamer vor Hattrick – Amateure erstmals nach Corona-Pause am Start

Als einen der antrittsschnellsten Galopper sattelt Trainer Philipp Berg (Blieskastel) den England-Import Charlie's Dreamer. Nach Siegen in Mannheim und Dortmund steht die schnelle Stute (mit Jockey Miguel Lopez) im Sprint über die Distanz von 1.200 Metern (4. Rennen, Start: 18:30 Uhr) vor einem möglichen Hattrick.

Im Lauf zum Vero Amateur Pokal (8. Rennen, Start: 20:30 Uhr) steigen erstmals in Deutschland nach der Corona-Pause auch wieder Amateur-Rennreiter in den Sattel. Mit Dutch Master unter Rens Verberkt kommt ein beachtenswertes Pferd aus einem Formstall an den Start. Besitzertrainer Lucien van der Meulen aus dem niederländischen Boxmeer eilt aktuell von Erfolg zu Erfolg.

Wettchance des Tages: Viererwette mit 10.000 Euro Garantie inkl. 2.500 Jackpot

Die Viererwette ist spätestens seit der Aktion „Wetten, dass… 2.0“ in aller Munde. Auch am Montag bietet der Kölner Renn-Verein eine attraktive Viererwette an (5. Rennen, Start: 19:00 Uhr). Auf den Gewinner warten 10.000 Euro Garantieausschüttung inklusive eines Jackpots von 2.500 Euro. Auf koeln-galopp.de finden Sie nützliche Hinweise und Tipps zu den Kombinationsmöglichkeiten der Viererwette.

Auch am Montag: Live-Übertragung aus dem Weidenpescher Park ab 16:40 Uhr

Auch rund um den ersten Abendrenntag des Jahres wird es für alle Galoppsport-Fans zuhause wieder einige Stunden Live-Sport von der Kölner Rennbahn geben. Um 16:40 Uhr nimmt Moderator Thorsten Castle die Zuschauer des Livestreams (zu sehen auf www.koeln-galopp.de) in Empfang. Kommentator Sven Wissel wird die Rennen am Mikrofon begleiten. Experte Daniel Delius gibt vor Ort Wettanleitungen und Wetttipps. Die aufwändig produzierte Übertragung liefert wie immer Bilder aus unterschiedlichsten Perspektiven der Rennbahn sowie spannende Interviews mit Aktiven direkt vom Geläuf oder am Führring. Auf www.koeln-galopp.de wartet auf alle Interessierten zudem ein umfassendes  Renntagspaket, bestehend aus Wetterklärungen, einem digitalen Rennprogramm samt detaillierten Infos zu den startenden Pferden, einem Wett-Check und direkten Zugang zu den Online-Wettanbietern, von denen die Rennen in Köln-Weidenpesch bewettet werden können.

Quelle: Kölner Rennverein

Verwandte Artikel: