Drucken Redaktion Startseite

Cheminaud geht in die USA

2015 in Iffezheim: Vadamos mit Besitzer Andreas Putsch, André Fabre und Vincent Cheminaud (v.re.). www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 700 vom Freitag, 07.01.2022

Vincent Cheminaud, 28, einer der führenden Jockeys in Frankreich, wird seine Karriere in den USA fortsetzen. Er hatte im Hindernissport begonnen, hatte vor acht Jahren die Grand Steeple Chase de Paris (Gr. I) gewonnen, wechselte dann das Metier und siegte 2015 mit New Bay (Dubawi) im Prix du Jockey Club (Gr. I). In jüngster Zeit blieben die ganz großen Erfolge jedoch aus, vierzig Rennen gewann er 2021, darunter zwei Gruppe-Prüfungen. Er ritt insbesondere für André Fabre, war drei Jahre Stalljockey für die in Frankreich trainierten Pferde von Khalid Abdullah. 2015 gewann er im Sattel von Vadamos (Monsun) in Anwesenheit von Fabre das Darley Oettingen-Rennen (Gr. II) in Iffezheim.

Verwandte Artikel: