Drucken Redaktion Startseite

Boom bei der PMU

Boom bei der PMU

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 197 vom Donnerstag, 12.01.2012

Der Umsatz bei der französischen PMU ist 2011 erneut angestiegen, um 7,3 % auf 10,236 Milliarden Euro. Grund dafür ist in erster Linie der Boom im Internet, in dem 45 % mehr als noch 2010 gewettet wurden, insgesamt 1,346 Milliarden €. Im Netz ist auch noch mit erheblichen Zuwachsraten zu rechnen, zumal man dort erst im Sommer 2010 eingestiegen ist. Allerdings ist auch bei den Pferdewetten ein Plus zu verzeichnen, es ging um 4,5 % nach oben. Der Bruttoertrag allein bei den Wetten auf Galopp- und Trabrennen betrug 2,458 Milliarden €.

Geschuldet ist dieses Plus natürlich dem deutlich angestiegenen Angebot. Erst vor wenigen Tagen wurde die neue Pick 5-Wette lanciert, über deren Einführung wir in TT Nr. 196 berichteten. Inzwischen können an einem Renntag im besten Fall bis zu 28 verschiedene Wettarten gespielt werden. Ausgeweitet werden inzwischen sehr beliebte Wettarten wie Multi oder 2 sur 4, die bislang nur in wenigen Rennen angeboten werden. 2011 hat die PMU einen zweiten Fernsehkanal mit Hintergrundberichten (es gibt jetzt Equidia Live und Equidia Life) in Betrieb genommen, zudem wurde eine eigene Rennsportzeitung an den Kiosk gebracht. Zudem wurden im Schnitt drei neue Wettannahmestellen pro Tag eröffnet, inzwischen gibt es in Frankreich rund 11.200 Verkaufsstellen. Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen auch mit der Kooperation mit ausländischen Rennveranstaltern. So soll 2012 das Engagement in der Schweiz, in Belgien, den Niederlanden, in Marokko den USA und natürlich auch in Deutschland ausgeweitet werden.

Verwandte Artikel: