Drucken Redaktion Startseite

"Book 3": Viermal 130.000gns.

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 640 vom Freitag, 16.10.2020

Noch einmal rund 600 Jährlinge standen ab dem Donnerstag in „Book 3“ und „Book 4“ der October Yearling Sale in Newmarket zum Verkauf, bis zum Samstagmittag geht die Mammutversteigerung. Der dritte Teil hatte gleich in der frühen Phase einen sechsstelligen Zuschlag zu verzeichnen, als ein Sohn des Darley-Hengstes Farhh für 130.000gns. von Matt Coleman gekauft wurde. Der junge Hengst stammt aus einer Schwester des Racing Post Trophy (Gr. I)-Siegers Crowded House (Rainbow Quest), wird seine Rennkarriere in Frankreich absolvieren. Drei weitere Male wurde bis zum frühen Donnerstagabend genau dieser Preis erreicht, bei einem Sohn von Night of Thunder sowie bei Töchtern von Mehmas und Churchill. Nicht verkauft wurde hingegen ein aus der Wittekindshofer Zucht stammender Holy Roman Emperor-Sohn aus der Near Galante. Angeboten von Stauffenberg Bloodstock ging er bei 28.000gns. zurück. Der Auktionstag war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

Verwandte Artikel: