Drucken Redaktion Startseite

Blind Buy bleibt ein guter Kauf

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 647 vom Freitag, 04.12.2020

Zu seinem zweiten Sieg beim zweiten Start kam der zwei Jahre alte Blind Buy (War Command) im Besitz von Bernd Dietel am Sonntag im französischen Angers. Unter Pierre-Charles Boudot holte er sich eine 2000-Meter-Prüfung. Der von Andreas Schütz trainierte Hengst ist ein 14.000-Euro-Kauf der BBAG-Jährlingsauktion 2019, war aber, wie der Name schon sagt, ein „Blind Buy“. Er wurde über das Gestüt Westerberg angeboten, doch der damalige Bieter Thomas Jordan hatte irrtümlich auf ihn geboten, wollte eigentlich das danach im Ring erscheinende Pferd ersteigern. Er übernahm den Hengst aber trotzdem - im Nachhinein eine sehr gute Entscheidung.

Verwandte Artikel: