Drucken Redaktion Startseite

Besitzertrainer-Cup 2019 startet in Saarbrücken

Siegerehrung 2018 in Leipzig mit von links Pavel Bradik (3.), Daniel Paulick (Sieger) und Christof Schleppi (2.) sowie Karen Kaczmarek, Vorsitzende des Vereins Deutscher Besitzertrainer. Foto: Verein Deutscher Besitzertrainer

Autor: 

Pressemitteilung

TurfTimes: 

Ausgabe 558 vom Freitag, 08.03.2019

Bereits zum vierten Mal wird 2019 der Besitzertrainer-Cup durch den Verein Deutscher Besitzertrainer ausgetragen. In diesem Jahr findet der Wettbewerb, den im Vorjahr Daniel Paulick an einem spannenden Finalrenntag in Leipzig gewonnen hatte, wieder an sechs verschiedenen Rennorten statt. Start wird am 22. April in Saarbrücken sein. Es folgen die Renntage am 6. Mai in Mülheim, 23. Juni in Dortmund, 21. Juli in Bad Harzburg, 1. September in Quakenbrück und 31. Oktober in Halle. In Halle an der Saale werden dann die Siegerin oder der Sieger sowie die Platzierten des Besitzertrainer-Cups 2019 geehrt.

Wie gewohnt wird die Rangfolge über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen an diesen sechs Renntagen ermittelt. Pro Rennen sind je Platzierung von Pferden von Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen: 1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere folgende Platz – 1 Punkt. Die gesammelten Punkte an den Wertungsrenntagen entscheiden über Sieger und Platzierte im Besitzertrainer-Cup. Etwas aufgestockt wurde die Gesamtdotierung auf 2.600,00 €. Die Prämien auf den ersten vier Plätzen bleiben mit 1.000,00 €, 500,00 €, 300,00 € und 200,00 € allerdings wie bisher. „Wir bedenken jetzt auch die Ränge fünf bis zehn mit je 100,00 €“, so Armin Weidler, 2. Vorsitzender des Vereins Deutscher Besitzertrainer.

Mit dem Besitzertrainer-Cup will der Verein Deutscher Besitzertrainer zusätzliche Startanreize für seine Mitglieder geben. Gleichzeitig werden dadurch auch die jeweiligen Rennvereine unterstützt, da durch die „Extra-Gewinnmöglichkeiten“ eine höhere Anzahl von Pferden von Besitzertrainern zu erwarten ist.

Verwandte Artikel: