Drucken Redaktion Startseite

Avilius überzeugt - Sound wird Vierter

Avilius kommt innerhalb von einer Woche zum zweiten Gr. I-Sieg. Foto: Darley

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 562 vom Freitag, 05.04.2019

Mit dem vierten Rang in den Tankred Stakes (Gr. I) in Rosehill hat der Ittlinger Sound (Lando), der früher Sound Check hieß, am Samstag seine bisher beste Leistung in der neuen australischen Heimat erzielt. Der von Michael Moroney trainierte Sechsjährige, den Damian Lane ritt, war zum Kurs von 60:1 als letzter Außenseiter im 13köpfigen Feld unterwegs gewesen, bei seinen bisherigen drei Starts in Australien war er stets deutlich geschlagen gewesen. Gewonnen wurde das mit 1,5 Millionen A-Dollar (ca. €950.000) dotierte Rennen von dem Favoriten Avilius (Pivotal), den James Cummings für Godolphin trainiert, James McDonald war an Bord. Auf die Plätze kamen Big Duke (Raven’s Pass) und Rondinella (Ocean Park). Auf Rang sieben kam der Ex-Wöhler-Schützling Red Cardinal (Montjeu), zuvor in den Sky High Stakes (Gr. III) erfolgreich.

Klick zum Video

Avilius ist ein fünf Jahre alter Wallach aus der Godolphin-Zucht, der beim 19. Start zum zehnten Erfolg kam. Er hatte seine Karriere in Frankreich bei Andre Fabre begonnen, war dort Listensieger und dreimal gruppeplatziert, so als Zweiter zu Cracksman (Cape Cross) im Prix Niel (Gr. II). In Rosehill hatte er noch am 23. März die Ranvet Stakes (Gr.I) für sich entscheiden können. Er ist ein rechter Bruder des Prix Guillaume d’Ornano (Gr. II)-Sieger Saint Baudolino.

Verwandte Artikel: