Drucken Redaktion Startseite

Auteuil-Wochenende: Cicalina gewinnt Gr. I-Rennen

Galop Marin holt sich den Grand Prix d'Automne. Foto: offiziell

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 543 vom Freitag, 09.11.2018

Ein einstiger BBAG-Jährling war einer der wichtigsten Sieger am großen Hindernis-Wochenende im französischen Auteuil: Cicalina (Santiago), vier Jahre Stute aus der Zucht von Hans Wirth, vor drei Jahren im Herbst in Iffezheim ein 5.000-Euro-Kauf von Guillaume Macaire, gewann den mit 320.000 Euro dotierten Prix Maurice Gillois (Gr. I), die Grande Steeple-Chase des 4ans. Bertrand Lestrade saß im Sattel von Cicalina, die Epi Sacre (Sacred Singer) und Eddy de Balme (Cachet Noir) in einem 13köpfigen Feld nach 4400 Metern hinter sich ließ. Cicalina gehört schon bisher zur Spitze des Jahrgangs, hatte zwei Listenrennen gewonnen und zweimal Zweite auf Gr. III-Ebene.

Mit 520.000 Euro dotiert war der Prix la Haye Jousselin (Gr. I), das wichtigste Jagdrennen für Ältere an diesem Wochenende. Nach 5.500 Metern setzte sich der von Francois Nicolle trainierte Halbblüter Bipolaire (Fragrant Mix) unter Jonathan Plouganou gegen den Favoriten Saint Goustan Blue (Blue Bresil) und Milord Thomas (Kapgarde) durch. Bipolaire hatte das Rennen bereits im Vorjahr gewonnen, damals war Milord Thomas Zweiter.

Das Top-Ereignis am Samstag, der Grand Prix d’Automne (Gr. I) über Hürden, ging nach 4800 Meter an den in Irland gezogenen Galop Marin, einen Sohn des einst auf dem Fährhof aktiven Black Sam Bellamy (Sadler’s Wells). Der von Dominique Bressou trainierte Wallach, den Morgan Regairaz ritt, kam als klarer Favorit an den Start des 350.000-Euro-Rennens, er hatte diesem Herbst schon zwei Gr. III-Hürdenrennen in Auteuil gewonnen.

Verwandte Artikel: