Drucken Redaktion Startseite

Aufwärtstrend fortgesetzt - die Bilanz nach dem Frühjahrs-Meeting

Autor: 

Pressemitteilung

„Der positive Aufwärtstrend ist fortgesetzt worden – wir sind sehr zufrieden“, bilanzierte Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs nach dem ersten Frühjahrs-Meeting unter der Regie des neuen Betreibers der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden. Nach der Grossen Woche und dem Sales & Racing Festival 2010 brachte auch das dritte Meeting in Folge eine Steigerung an den Wettkassen gegenüber dem Vergleichsjahr 2009. Rund 3,783 Millionen Euro wurden umgesetzt, das ist ein Gesamtplus von 2,42 Prozent. Beim kaufmännisch wichtigeren Umsatz pro Rennen (71.377,14 Euro) liegt das Plus sogar bei 8,22 Prozent.

Mehr als 47.000 Zuschauer besuchten die sechs Renntage trotz Regen am Dienstag und extremer Schwüle am Schlusstag. „Baden Racing weiß um die Unterstützung insbesondere aus der Region“, so der Präsident, „und ich danke der Flexibilität unserer Gäste wegen der zum Teil ungewohnten Anfangszeiten.“ Diese waren bedingt durch die verstärkte Zusammenarbeit mit der französischen Wettgesellschaft PMU, die einen wichtigen Beitrag zur Kostendeckung der Veranstaltung beisteuerte. „Unsere Provision aus den zwölf von der PMU eingebundenen Rennen aus Iffezheim entspricht einem Bahnumsatz von einer halben Million Euro“, rechnete Baden Racing-Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran vor. „Wir danken deshalb noch einmal ausdrücklich den Aktiven für ihre Kooperation, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichte.“

Auch von Seiten der PMU sei man sehr zufrieden, betonte der frühere internationale Projektleiter der PMU: „Dies ist ein Geschäftsmodel mit Zukunft“, betonte Forndran. „Aber gerade für diese Rennen benötigen wir viele Starter und deshalb bin ich froh, dass sich unser Geläuf trotz der monatelangen Trockenheit in einem so hervorragenden Zustand präsentierte, dass wir wenig Nichtstarter hatten und jetzt eigentlich noch weitere drei Renntage veranstalten könnten.“

Night Magic kommt zur Grossen Woche wieder

Der Blick geht aber schon wieder nach vorne, denn nach dem Meeting ist vor dem Meeting. Eine Aussage freute den Geschäftsführer deshalb besonders: „Die Stute Night Magic war schon im Vorfeld meine Favoritin und wir freuen uns alle darauf, dass sie zur Großen Woche Anfang September wieder in Iffezheim laufen soll.“ Die fünfjährige Schimmelstute gewann mit dem Großen Preis der Badischen Unternehmen das Hauptereignis des Meetings und ist nach dem großen Acatenango und Prince Flori nun erst das dritte Pferd, das die Grand Prix-Rennen im Frühjahrs-Meeting und in der Grossen Woche gewonnen hat.

Belgischer Stall gewinnt das Besitzerchampionat

Erfolgreichster Besitzer während des Meetings war aber nicht der Stall Salzburg, dem Night Magic gehört, sondern der belgische Stall Molenhof, dem sensationelle fünf Siege gelangen und damit vor dem Gestüt Schlenderhan, dem Gestüt Park Wiedingen, dem Stall D’Angelo, dem Rennstall ELVISSA und Besitzertrainer Christian Peterschmitt mit jeweils zwei Siegen lag. Die erfolgreichsten Trainer waren die Belgierin Nadine Verheyen und Waldemar Hickst mit je fünf Siegen vor Andreas Wöhler (4), Jens Hirschberger und Mario Hofer (je 3). Bei den Jockeys dominierte der amtierende Championjockey Eduardo Pedroza mit sieben Treffern. Terry Hellier, Andrasch Starke und Adrie de Vries schafften je fünf Siege.

Quelle: www.baden-racing.com

Verwandte Artikel: