Drucken Redaktion Startseite

Aufgalopp 521

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 521 vom Freitag, 08.06.2018

Laut den Wetteraufzeichnungen hatten wir den wärmsten Mai seit Menschengedenken. Perfekt also für Outdoor-Veranstaltungen wie den Galopprennsport. Da drängten sich die Menschen schon Samstagsmittags in Dresden oder Montagsabends in München, Iffezheim meldete gute Besucherzahlen und gewettet wurde auch ordentlich. Wie das im Kontext zu sehen ist, das kann leider nicht festgestellt werden, denn die Rennvereine sind dazu übergegangen, Vergleichszahlen aus dem Vorjahr nicht mehr zu veröffentlichen. Und auch der Dachverband, der einst zuverlässig am Montagmittag Kennziffern des Wochenendes verschickte, hüllt sich in Schweigen. Wenn der bei aller Tragik doch erwähnenswerte Fall Wonnemond nur eine Meldung auf der Website des Direktoriums wert ist, dann braucht man eigentlich gar nicht mehr anzutreten.

Mal abgesehen davon, ob es denn derzeit ein Umsatzplus gibt oder nicht, ob die Zuschauerzahlen ansteigen, wozu ja auch niemand Auskunft geben kann: Die Stimmung, das ist unstrittig, ist auf den Bahnen derzeit gut. Die von der PMU diktierten, nicht einfachen Anfangszeiten haben gerade in den Sommermonaten durchaus ihren Charme, die Sonntage sind, mit Ausnahmen, ohnehin stark besucht. Baden-Baden, ohnehin das Maß aller Dinge, war trotz gewisser Schwächen eine Art Synonym, was machbar ist. Dazu zählt auch die Auktion in Iffezheim. Wäre das Angebot in der Breite noch etwas umfangreicher und von höherer Qualität gewesen, dann hätte noch mehr erreicht werden können. Gerade im Bereich zwischen 20.000 und 40.000 Euro war eine Reihe von Käufern am Ring. Diese Auktion hat durchaus Potenzial und es wäre zu wünschen, dass es den einen oder anderen Anbieter mehr geben würde, der diese Chance wahrnimmt. Geld kann man auch im Frühjahr verdienen.

Verwandte Artikel: