Drucken Redaktion Startseite

Arrigo jetzt im Yorton Stud

Arrigo 2018 in Graditz. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 650 vom Freitag, 08.01.2021

Der Schlenderhaner Arrigo (Shirocco), der seine Gestütslaufbahn im Gestüt Graditz begann und dann nach Frankreich wechselte, wird ab diesem Frühjahr im renommierten Yorton Farm Stud in Leighton/Wales stehen. Er ist dort Boxennachbar von Gentlewave (Monsun), Linda’s Lad (Sadler’s Wells), Masterstroke (Monsun), Pether’s Moon (Dylan Thomas) und Scalo (Lando), womit es starke Akzente der deutschen Zucht gibt. Das unterstrich auch Gestütsherr David Futter, in den letzten Jahren mehrfach als Käufer in Iffezheim aktiv: „Deutsch gezogene Deckhengste waren in der Vergangenheit immer sehr erfolgreich für uns, wir haben uns denn auch lange um Arrigo bemüht“, erklärte Futter, der den Hengst zusammen mit Partnern erworben hat. Auf der Yorton Farm stand einige Zeit der Fährhofer Malinas (Lomitas), der inzwischen in Irland aktiv ist.

Arrigo hat in den Farben seiner Zuchtstätte das Oppenheim Union-Rennen (Gr. II) gewonnen, war Zweiter im Gran Premio del Jockey Club (Gr. II) und im Bavarian Classic (Gr. III). Er wurde dann an Hassan Ali Abdul Malik nach Katar verkauft, konnte bei weiteren Starts dort und in England nicht wieder an seine Bestform anknüpfen. Der Bruder des Champions Adlerflug (In The Wings) wurde 2016 in Graditz aufgestellt, dort stand er drei Jahre, wechselte dann in das Haras de Mazet nach Frankreich. 

Verwandte Artikel: