Drucken Redaktion Startseite

Aktionen und Events rund um die Große Woche 2013

Autor: 

Pressemitteilung

Baden-Baden macht sich schick: Der Hut gehört am "Ladies Day" nicht zwingend dazu, aber mit Hut kann "frau" am Eröffnungssamstag an der Eintrittskasse kräftig sparen. www.galoppfoto.de - Frank SorgeBaden-Baden macht sich schick: Der Hut gehört am "Ladies Day" nicht zwingend dazu, aber mit Hut kann "frau" am Eröffnungssamstag an der Eintrittskasse kräftig sparen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Die Große Woche mit sieben Renntagen vom Samstag, 24. August, bis zum Montag, 02. September, heißt nicht von ungefähr die „Glamourwoche des Galoppsports“ und wird gerne mit dem berühmten Royal Ascot-Meeting verglichen. Denn große Hüte, schicke Outfits und elegante Frauen gehören auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden genauso dazu wie die Vollblüter. In Ascot wurde die Idee des „Ladies Day“ geboren. Dort wird der dritte Meetings-Tag so genannt, an dem der mehr als 200 Jahre alte Gold Cup entschieden wird. Es ist aber lediglich eine inoffizielle Bezeichnung, die sich eingebürgert hat, ohne besondere Aktion von Seiten des Veranstalters.

„Ladies Day“ am Eröffnungssamstag (24. August)

Ganz offiziell ist aber der „Ladies Day“ von Baden Racing am Eröffnungssamstag (24. August). So gibt es für die Damen als Gruppe einen kräftigen Rabatt beim allgemeinen Eintrittspreis (Sattelplatz): „4 für 2“ - vier Ladies zusammen bezahlen nur die Hälfte. In den Genuss der „Ladies Hour“ von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr am speziell markierten „Ladies Day“- Sektstand können alle Besucherinnen kommen. Hier kostet das Glas Sekt dann nur €2,50, die Hälfte des normalen Preises.

Eine eigene „Ladies Lounge“ wird in der Geldermann Lounge im ersten Stock der Grossen Sattelplatz-Tribüne eingerichtet, in der sich die Damen Styling-Tipps abholen können. Es gibt kostenlos professionelle Beratung zu Make Up, Nagellack und Frisur. Der Bereich ist mit der einfachen Platz-Eintrittskarte zugänglich. Zudem gibt es bei einer Fotoaktion u.a. Champions Club-Karten und eine Magnumflasche Champagner zu gewinnen.
In der Nähe des Haupteingangs wird am ersten Wochenende (Samstag und Sonntag) eine kleine Zeltstadt als „Ladies Area“eingerichtet, auf der diversere Unternehmen und Einzelhändler ihre Produkte anbieten können, die für Frau interessant sind. So zum Beispiel Cecil Fox, ARS BAVARIA oder ASIANA Design.

After Race Party mit zwei DJ’s am Samstag, 24. August

Es hat schon fast Tradition – nach den Rennen am ersten Meetingstag wird gefeiert. DJ Sandy, der eine eigene Sendung bei DASDING im SWR moderiert und beispielsweise bei den Partys des SWR3 New Pop-Festivals auflegt, hat sich in diesem Jahr noch Unterstützung geholt: DJ NDS aus Stuttgart, der 2011 bei der offiziellen Aftershowparty des Eurovision Song Contest in Düsseldorf für Stimmung sorgte. Die Party beginnt nach dem letzten Rennen gegen 18.30 Uhr in der Geldermann Lounge, der Eintritt ist für Rennbahnbesucher frei.


„Racing 2013“ – Enthüllung am Sonntag, 25. August

Vor dem Rathaus in Iffezheim wird am Sonntag, 25. August, um 11.30 Uhr die Skulptur von Professor Jürgen Goertz „Racing 2013“ durch Bürgermeister Peter Werler offiziell enthüllt. Musikalisch begleitet wird die Enthüllung von der Musikschule allegro aus dem Renndorf.

Benefiz-Fußballspiel am rennfreien Dienstag (27. August)

Auch das gehört zur Grossen Woche einfach dazu: Das Fußball-Spiel der „Hafersäcke“, ein Team gespickt mit Aktiven aus dem Rennsport, gegen die KSC-Allstars. Dort kicken u.a. Edgar „Euro-Eddy“ Schmitt, Rainer Schütterle oder Sergej Kiriakov. Anpfiff ist am Dienstag, 27. August, um 18.30 Uhr auf dem Platz des FV Iffezheim. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen der Jockeyunterstützungskasse zu. Die Moderation hat Thomas Riedinger. Partner der Veranstaltung ist Baden Racing und die Baden-Badener Auktionsgesellschaft BBAG.


Großer KSC-Renntag bei freiem Eintritt am Mittwoch, 28. August

Blau-Weiß sind die bestimmenden Farben am dritten Renntag der Grossen Woche. Denn am Mittwoch (28. August) gibt es den ersten offiziellen KSC-Renntag, an dem die Fußball-Profis des Karlsruher Sport Clubs zu Gast auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden sein werden. Aus diesem Anlass ist der allgemeine Zutritt zur Rennbahn an diesem Tag frei (reservierte Plätze ausgenommen). Die Mannen um Trainer Markus Kauczinski werden im Mannschaftsbus anreisen und geschlossen auf der Rennbahn erscheinen - in Begleitung von Vorstand, Betreuerstab, Spielerfrauen und KSC-Maskottchen Willi Wildpark. Das Team wird im Champions Club der Bénazet-Tribüne untergebracht. Karten für diesen Bereich sind frei verkäuflich unter 07229 187 0 oder auf www.baden-racing-tickets.com erhältlich.

Höhepunkt des KSC-Renntages ist der KSC Blau-Weiß Cup, der um 17.20 Uhr als sechstes Rennen des Tages gelaufen wird, und vor dem sich die komplette Mannschaft im Führring zeigen wird. Nach der Siegerehrung gibt es eine Verlosungsaktion. Zu gewinnen sind als Hauptpreis zwei Haupttribünen-Karten mit „Meet & Greet“ von zwei Spielern in der VIP-Lounge nach dem Spiel. Zudem werden zwei weitere Tribünenkarten und je ein signiertes Trikot, Ball und Wimpel verlost. Teilnahme-Coupons finden sich im Rennprogramm.


T. von Zastrow Nachwuchs-Cup am Mittwoch, 28. August

Beim Frühjahrs-Meeting gewann der erst elfjährige Laurenz Schiergen, Sohn des Erfolgstrainers Peter Schiergen, sein erstes Rennen auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden gegen vier Mitstreiter. Am dritten Meetings-Tag tritt er wieder mit Montini an, doch dieses Mal wird die Konkurrenz schärfer, denn es wird die maximale Starterzahl von zwölf Ponys erreicht. Der Nachwuchs-Cup ist in diesem Jahr aus mehreren Gründen besonders attraktiv: Zum einen gibt es als Preisgeld 2.000 Euro zu gewinnen, so viel wie noch nie in einem Ponyrennen. Zum anderen wird jedem Teilnehmer ein Zuschuss zu den Transportkosten bezahlt, und die Reiter plus Begleiter sind an dem Renntag in den Longines Club der Bénazet-Tribüne eingeladen.

Der attraktivste Preis wird unter den jungen Sattelkünstlern verlost: Zu gewinnen gibt es einen einwöchigen Lehrgang in der Jockeyschule Köln, der normalerweise nur Auszubildenden offen steht, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Der Start ist um 14.40 Uhr geplant, das Rennen führt über 500 Meter und steht vierjährigen und älteren Ponys offen, die das Stockmaß von 1,48 Meter nicht überschreiten.

Der Preis des Galoppclubs Iffezheim am Mittwoch, 28. August

Vor genau 30 Jahren, am 28. August 1983, gelang dem drei Jahre zuvor im Gasthaus Linde im Baden-Badener Ortsteil Sandweier ins Leben gerufene Galoppclub Iffezheim ein historischer Sieg: Der damals sechsjährige Furius gewann auf der Rennbahn in Iffezheim das Bresges-Rennen über 1.800m – es war der erste „Heimsieg“ der weiß-schwarz-weiß gestreiften Rennfarben des Vereins. Furius, den der Galoppclub im Herbst 1981 für 15.000 D-Mark gekauft hatte, wurde von Fritz Drechsler in Iffezheim trainiert. Im Sattel saß Luigi Auriemma. In Erinnerung an den Renntag, der im Renndorf natürlich entsprechend gefeiert wurde, wird am Mittwoch, 28. August 2013, der Preis des Galoppclubs Iffezheim ausgetragen.

Drittes Badener Gemeinde-Derby am Samstag, 31. August

Welche Gemeinde hat das schnellste Pferd? Acht Gemeinden aus der Region wetteifern mit einem Augenzwinkern um den Gewinn des Badener Gemeinde-Derbys. Am Donnerstag, 29. August, werden unter dem Beisein der Gemeindevertreter aus Bühl, Gaggenau, Hügelsheim, Iffezheim, Kuppenheim, Muggensturm, Rastatt und Sinzheim die Pferde öffentlich zugelost, die am Samstag, 31. August, dann im Gemeinde-Derby antreten. Der siegreichen Gemeinde winken neben Ruhm und Ehre 300 Freikarten für das Sales & Racing Festival im Oktober zur freien Verteilung. Die Bürger der teilnehmenden Gemeinden sind aufgerufen, „ihr“ Pferd vor Ort zu unterstützen. Unter den Besuchern, die einen entsprechenden Coupon aus ihrem Gemeindeanzeiger ausgefüllt und in die Lostrommel gesteckt haben, werden attraktive Preise verlost.


Grand Prix Ball am 31. August

Er ist das gesellschaftliche Ereignis der Ball-Saison in Baden-Baden: Am Vorabend des Longines - Großer Preis von Baden geben sich Persönlichkeiten aus Rennsport, Wirtschaft, Politik und Medien ein Stelldichein zur glamourösen Ballnacht im eleganten Bénazetsaal des Kurhauses in Baden-Baden. Geehrt wird an diesem Abend der „Galopper des Jahres 2012“ – die Ausnahmestute Danedream. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung seines Chefdirigenten Pavel Baleff, die SWR Big Band, das Jürgen Fetzer Orchestra und die Sweet Soul Music Revue.

Sternekoch Martin Herrmann kreiert exklusiv für den Grand Prix Ball ein Vier-Gang-Gala-Menü. Gegen 22.30 Uhr ist ein Höhenfeuerwerk geplant, unter dem Motto „200 Jahre Verdi“. Durch den Abend, der um 19 Uhr beginnt, führt Markus Priester die Gäste. Der Dresscode lautet Abendkleid oder Smoking bzw. dunkler Abendanzug.

Longines Prize for Elegance am Großen Preis-Tag (1. September)

Der Schweizer Uhrmacher Longines ist nicht nur Sponsor des Hauptrennens der Galoppsaison in Baden und offizieller Zeitnehmer der Rennen in Iffezheim, sondern unterstützt auch noch den Wettbewerb, der für viel Aufsehen sorgt: Im Longines Prize for Elegance werden am Sonntag (1. September), die Damen mit den elegantesten Outfits und den schönsten Hüten gekürt. Die Siegerin erhält eine wertvolle Damenuhr.

Premiere: Pferderennen am Montag (2. September)

Das hat es in der mehr als 150-jährigen Geschichte der Rennbahn in Iffezheim noch nicht gegeben: Pferderennen an einem Montag. Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Baden Racing mit der französischen Wettgesellschaft PMU macht es möglich, die Grosse Woche um einen Tag zu verlängern. So gibt es am Montag, 2. September - nach dem großen Grand Prix-Tag - einen entspannten „After Work“-Renntag mit insgesamt neun Rennen, von denen sechs von der PMU in ihr Programm übernommen werden. Der erste Start ist gegen 15.10 Uhr geplant. Der Eintritt kostet auf allen Plätzen (mit Ausnahme der Schwarzwald-Terrasse) nur fünf Euro. Die Bénazet-Tribüne bleibt geschlossen. Die Clubplatz-Terrasse ist geöffnet, aber ohne Catering-Service.

Prominente Gäste während der Großen Woche

Im Mai verzauberte sie bei der zehnten Staffel der Erfolgsreihe „Deutschland sucht den Superstar“ Jury wie Publikum. Die Schweizerin Beatrice Egli kann nicht nur singen, sie engagiert sich auch für soziale Projekte. So hat sie an einer Versteigerung von United Charity „Einen VIP Tag auf der Rennbahn erleben“ teilgenommen und wird am Sonntag, 25. August, auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden zu Gast sein. Der Erlös der Aktion geht ohne Abzug an die Elternorganisation Insieme, die sich für Menschen mit geistiger Behinderung einsetzt.

Wie Beatrice Egli singt das Duo Judith und Mel auf Deutsch, allerdings eher volkstümliche Schlager. Und dies mit großem Erfolg: 15 Mal Platin gewann „Land im Norden“ für mehr als vier Millionen verkaufte CDs. Die beiden sind am Samstag, 31. August, im Rahmen einer Leser-Aktion der Zeitschrift „Freizeit-Spaß“ aus dem Hause Burda in Offenburg zu Gast auf der Rennbahn.

Die Verbindung Spitzensportler und Galopp wird von Baden Racing gepflegt, schließlich sitzt VfL Wolfsburg-Sportchef und Ex-Nationalspieler Klaus Allofs im Beirat des Rennveranstalters. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, Christian Seifert, wird er am Mittwoch, 28.8., beim „KSC-Renntag“ dabei sein. An diesem Tag ist die gesamte Mannschaft des Zweitliga-Aufsteigers präsent. Am Donnerstag kommt die Frauenmannschaft des SC Freiburg mit den drei frisch gebackenen Europameisterinnen Melanie Leupolz, Laura Benkarth und Sara Däbritz nach Iffezheim. Europameister wurde 1972 auch Fußball-Legende Günter Netzer, der am zweiten Wochenende kommen wird.

Bereits am Eröffnungs-Sonntag ist Melanie Faißt, eine der besten deutschen Skispringerinnen (Bestmarke 138 Meter) zu Gast. Die 23-jährige Schwarzwälderin sorgte für bundesweite Schlagzeilen, als sie sich für den „Playboy“ fotografieren ließ. Das so genannte It-Girl Georgina Fleur aus Heidelberg kommt am Grand Prix-Sonntag (1.9.) nach Iffezheim und bringt den Sänger und Schauspieler Silva Gonzales mit. Sie hat in diversen TV-Shows („Bachelor“ oder „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“) mitgemacht.

Das neue Kinderland im Gontard-Garten (an allen Renntagen)

Das „Erlebnis Pferd“ mit der ganzen Familie genießen zu können – das hat sich Galopprennveranstalter Baden Racing auf die Fahnen geschrieben. Seit dem Frühjahrs-Meeting ist das auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden noch besser möglich. Das Unterhaltungsangebot für Kinder und Jugendliche ist nun im Gontard-Garten zwischen Führring und Bénazet-Tribüne beheimatet. So können die Eltern in Ruhe die Pferde begutachten, ihre Wetten tätigen und die Rennen live verfolgen, während die Kinder ganz in der Nähe ihren Spaß haben. Jochims Spielmobil, Hüpfburg, Sport- und Spielgeräte von Decathlon und ein Zelt mit Wii und X-Box stehen täglich kostenlos zur Verfügung. Während der Nachwuchs sich austobt, können die Eltern entspannt im angrenzenden Kaffeezelt und Biergarten den Renntag genießen.

Auch bei den Eintrittspreisen hat Baden Racing ein Herz für den Nachwuchs: Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist frei, wenn sie in Begleitung eines Erwachsenen sind. Auf den reservierten Plätzen zahlen Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre nur die Hälfte. Für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 18 Jahre kann man an der Tageskasse die günstige Familienkarte erstehen. Für Schüler und Studenten gibt es gegen Vorlage des Ausweises eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Rennbahn-Frühstück während der Grossen Woche

Im Galoppsport arbeiten viele Frühaufsteher, besonders bei der Grossen Woche. Das eigentliche Renngeschehen beginnt in aller Frühe mit dem Rennbahnfrühstück auf der Clubplatz Terrasse – mit Sitzplatz direkt am Geläuf, wo man die Pferde beim Training beobachten kann. Das Frühstück auf der Rennbahn hat eine besondere Atmosphäre und wird bis einschließlich Sonntag, 1. September, täglich von 7 bis 10 Uhr angeboten, an den rennfreien Tagen sogar bis 11 Uhr. Sollte die Witterung schlecht sein, gibt es das Frühstück im ersten Stock der Bénazet-Tribüne.

Brandau Catering hat während der Großen Woche mehr als 300 Mitarbeiter im Einsatz, die vom Frühstück bis zum erlesenen Buffet im Champions Club alles betreuen. Rund 10.000 Bratwürste, 2.000 Flaschen Geldermann- Sekt, 500 Flaschen Champagner und viel frisch gebrautes Hatz-Bier werden während der Grossen Woche verkonsumiert. Die gesamte Rennbahn wird großzügig von Brandau Catering mit Blumen und Pflanzen dekoriert.

Quelle und weitere Infos: www.baden-racing.com

Verwandte Artikel: