Drucken Redaktion Startseite

Der 2. Streich vom Team Potters-Vogt mit Mansour im Preis vom Dahlwitz

Wie vor drei Wochen in Düsseldorf: Mansour und Sibylle Vogt siegen auf Listenparkett. ©galoppfoto - Frank Sorge

Autor: 

Pressemitteilung & Turf-Times Redaktion
Start-Ziel dominierte Mansour (3,1:1) das zweite Listenrennen des Tages (Listenrennen , 2.000m, 22.500 Euro) und verschaffte damit Toni Potters und Sibylle Vogt ein schnelles Doppel. Und die Taktik blieb unverändert. Nach dem Sieg vor drei Wochen in Düsseldorf und dem Vorjahreserfolg in Dresden schnappte sich der Tai Chi-Sohn in den Farben von Angelika Muntwyler damit das dritte Listenrennen in Folge.

Hier geht es zum kompletten Rennen: Klick!
 
Eine starke Leistung zeigte dahinter der Suborics-Schützling Best of Lips (3,8:1). Der letztjährige Sieger der Union und klare Derby-Favorit, den dann aber eine Verletzung zurückwarf, zeigte unter Martin Seidl nach zehn Monaten Zwangspause als Zweiter eine mehr als hoffnungsvolle Leistung. Gut möglich, dass beim nächsten Aufeinandertreffen der beiden Klassehengste das Ergebnis andersherum lautet. Im Kampf um Platz zwei setzte sich der Rekonvaleszent zum Schluss sehr sicher gehen Virginia Sturm (6,2:1) durch, der lange Chancen auf mehr zu besitzen schien.
 
Der komplette Renntag: Klick!
 

Verwandte Artikel: