Drucken Redaktion Startseite

13 zahlende Zuschauer

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 508 vom Donnerstag, 08.03.2018

27 Starter in sechs Rennen vor nahezu leerer Kulisse – die Veranstaltung am vergangenen Freitag im englischen Southwell war nur etwas für den harten Kern. Ausschließlich National Hunt-Flachrennen standen auf der Karte, die ohnehin quantitativ schon sehr übersichtlich war. Zusätzliche Nichtstarter gab es durch die schlechten Straßenverhältnisse, so dass viele Trainer auf den Transport nach Southwell verzichteten. Dieses Problem zog sich auch durch die folgenden Tage. Rekordverdächtig dürfte auch die Zahl der Besucher in Southwell gewesen sein. 13 „Zahlende“ wurden registriert, zusammen mit den Aktiven sollen Schätzungen zufolge rund einhundert Menschen auf der Bahn gewesen sein.

Denkwürdig waren die letzten Tage für den neun Jahre alten Wallach Nautical Nitwit (Let The Lion Roar). Trainer Philip Kirby hatte ihn am Freitag in einem „Bumper“ in Southwell gesattelt, wo er nach 3200 Meter in einem dreiköpfigen Feld Dritter wurde. Tags darauf lief er in einem ähnlichen Rennen über 3250 Meter in Newcastle, ebenfalls auf der Allwetterbahn, gleich noch einmal. Und gewann nach einem knappen Finish mit Nase-Vorsprung.

Verwandte Artikel: