Drucken Redaktion Startseite

121 Lots bei BBAG-Frühjahrsauktion

Rekord-Nennung für die BBAG-Frühjahrs-Auktion. www.dequia.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 210 vom Donnerstag, 12.04.2012

Mit einem erstaunlich starken Hauptkatalog wartet die BBAG-Frühjahrsauktion am 18. Mai in Iffezheim auf: 121 Lots umfasst das bisherige Angebot. Der Katalog ist bereits in Druck, ab Montag wird er unter www.bbag-sales.de online gestellt. Es gibt allerdings noch einen Nachtragskatalog, zu dem Anmeldungen unverändert möglich sind. Die bisher vorliegenden Offerten umfassen insbesondere Zweijährige, die am Morgen des Auktionstages beim Breeze Up vorgestellt werden. Zu den Anbietern zählen auf diesem Sektor u.a. die Bansha House Stables, das Haras du Bernesq, die Gestüt DIRECTA, Ebbesloh, Erftmühle, Ittlingen, Rheinberg, Trona und die GTM GmbH.

Die BBAG weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für die Jährlingsauktion, die am 31. August am 1. September stattfinden soll, am 20. April Anmeldeschluss ist. Gemeldet werden kann auch online.

In den letzten Tagen gab es einige außergewöhnliche BBAG-Sieger: Wer bei den vergangenen Auktionen für drei Pferde insgesamt 6.000 € investiert hätte, der wäre über Ostern dreimal zur Siegerehrung geschritten. So kostete der Kölner Listensieger Mighty Mouse (King's Best) als Jährling ganze 4.500 €. Die in München Ostermontag in der Dreijährigen-Klasse erfolgreiche Cinderella (Marchand de Sable) wurde vergangenen Herbst für 900 € zugeschlagen und der tags zuvor in Hoppegarten erfolgreiche Severin (Dashing Blade) war als Fohlen sogar für nur 600 € zu haben.

Verwandte Artikel: