Drucken Redaktion Startseite

1,27 Mio. Umsatz erwartet

Der Derbyfavorit am Dienstag in seiner Box in Köln. Foto: Dequia

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 626 vom Freitag, 10.07.2020

Die Bahn verkraftet viel: Dauerregen am Donnerstag in Horn, doch von schwerem Boden war zumindest nach Meinung der Verantwortlichen keine Rede. Weich wird es trotzdem werden, sicherlich am Freitag, am Derbytag könnten dann die Bedingungen für alle ideal sein. 19 Starter hat es im Derby in den vergangenen zehn Jahren nur zweimal gegeben, auch das zeigt die ungebrochene Beliebtheit des Rennens. Favorit für das IDEE 151. Deutsche Derby ist und bleibt Wonderful Moon (Sea The Moon), auch wenn die Festkurse etwas nach oben gegangen sind. RaceBets notiert ihn für 3:1 auf Sieg, Dicaprio (Adlerflug) folgt mit 7,5:1, Grocer Jack (Oasis Dream) mit 8:1. Für jeweils 10:1 sind die nachgenannten Soul Train (Manduro) und Kellahen (Wiesenpfad) zu haben.

Der Hamburger Renn-Club kalkuliert mit einem Wettumsatz von 1,27 Millionen Euro an den drei Renntagen, was angesichts der großen Felder und der sportlich teilweise hochstehenden Rennen durchaus realistisch zu sein scheint. „Über jeden Euro mehr würden wir uns freuen“, war der Tenor am Donnerstag bei einer Pressekonferenz des Renn-Clubs.

Verwandte Artikel: