Drucken Redaktion Startseite

Zahl der Woche

22.01.2022
Ausgabe 702 vom Freitag, 21.01.2022

Millionen A-Dollar, rund 49 Millionen Euro, betrug der Wettumsatz am vergangenen Samstag in den neun Rennen im Aquis Park Gold Coast in Australien. Das war ein Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Alle an diesem Tag ausgetragenen Prüfungen waren hoch dotierte Auktionsrennen. 

weiterlesen »
15.01.2022
Ausgabe 701 vom Freitag, 14.01.2022

Dollar wurden 2021 auf den Rennbahnen in den USA gewettet. Das ist die zweitbeste Marke überhaupt, rund einhundert Millionen Dollar unter dem Rekord aus dem Jahre 2009 und elf Prozent mehr als 2020, als allerdings die Corona-Krise zu wochenlangen Schließungen der Rennbahnen führte. Der Schnitt pro Renntag lag bei 3,3 Millionen Dollar, 4.072 Veranstaltungen wurden durchgeführt. Das durchschnittliche Preisgeld an einem Renntag lag bei 273.871 Dollar. Kaum erfreulich ist die Zahl der Starter, im Schnitt liefen nur 7,37 Pferde pro Rennen, deutlich weniger als in den Jahren zuvor.

weiterlesen »
10.01.2022
Ausgabe 700 vom Freitag, 07.01.2022

Dollar verdienten die Pferde von Godolphin in Nordamerika 2021, so viel wie noch nie ein Besitzer zuvor. 479mal starteten Pferde des Unternehmens von Scheich Mohammed, 84mal waren sie erfolgreich. Der erfolgreichste Vertreter des Stalles war der mehrfache Gr.I-Sieger Essential Quality (Tapit) mit gewonnenen 3.420.000 Dollar, drei Siege gelange beim Breeders‘ Cup, darunter waren die in Newmarket trainierten Yibir (Dubawi) und Space Blues (Dubawi). 

Trainer Brad Cox, der einen Großteil der Godolphin-Pferde in den USA betreut, gewann 2021 für seine Besitzer 31.832.345 Dollar, er übertraf damit die bisherige Bestmarke von 31,1 Millionen Dollar von Chad Brown aus dem Jahre 2019. Cox‘ wichtigster Sieger war Knicks Go (Paynter), der – allerdings nicht für Godolphin – u.a. den Breeders‘ Cup Classic (Gr. I) gewann.

weiterlesen »
11.12.2021
Ausgabe 698 vom Freitag, 10.12.2021

Euro wurden bei der PMU im BBAG-Auktionsrennen am vergangenen Samstag in Mülheim umgesetzt. In vier der sechs nach Frankreich übertragenen Rennen lag der Siegumsatz im sechsstelligen Bereich.

weiterlesen »
13.11.2021
Ausgabe 694 vom Freitag, 12.11.2021

Millionen Dollar wurden an den beiden Tagen in Del Mar gewettet, ein Rekord für diese Veranstaltung. Vor zwei Jahren waren es in Santa Anita 174,6 Millionen Dollar gewesen. 47.089 Besucher wurden am Wochenende gezählt, sie wetteten 19 Millionen Dollar auf der Bahn selbst. Die Zuschauerzahl war auf Grund der Covid-19-Restriktionen beschränkt. 2022 wird der Breeders Cup einmal mehr in Keeneland ausgetragen.

weiterlesen »
30.10.2021
Ausgabe 692 vom Freitag, 29.10.2021

der 28 Gruppe I-Rennen, die 2021 in Frankreich gelaufen wurden, gingen an nicht in Frankreich trainierte Pferde. 

weiterlesen »
23.10.2021
Ausgabe 691 vom Freitag, 22.10.2021

Euro beträgt die Decktaxe 2022 für Doctor Dino (Muhtathir) im Haras du Mesnil in Frankreich, womit er mutmaßlich der teuerste National Hunt-Deckhengst in Europa ist. Er ist Vater zahlreicher Gr. I-Sieger über Sprünge in Frankreich und Großbritannien. Das Buch des dann 20jährigen wird im kommenden Frühjahr auf 125 Stuten begrenzt.

weiterlesen »
02.10.2021
Ausgabe 688 vom Freitag, 01.10.2021

Dollar wird die Decktaxe 2022 für den aktuell führenden nordamerikanischen Deckhengst Into Mischief (Harlan's Holiday) auf der Spendthrift Farm in Kentucky betragen. Das ist eine leichte Erhöhung gegenüber diesem Jahr, in dem der Tarif bei 225.000 Dollar lag. Er behauptet damit seine Position als teuerster Deckhengst des Landes.

weiterlesen »
04.09.2021
Ausgabe 684 vom Freitag, 03.09.2021

Dollar wurden in den 13 Rennen am vergangenen Samstag, dem Tag der Travers Stakes (Gr. I) in Saratoga/USA umgesetzt, auf der Bahn waren es 9.406.526 Dollar gewesen. 44.507 Besucher wurden gezählt.  

weiterlesen »
14.08.2021
Ausgabe 681 vom Freitag, 13.08.2021

... Jährlinge stehen im Katalog der Keeneland September Yearling Sale, die vom 13. bis zum 24. September zum 78. Mal in Lexington/Kentucky stattfindet.   

weiterlesen »