Drucken Redaktion Startseite

Turf International - News

Autor: 

Daniel Delius

Freitag, 13. Mai

York/GB

Emirates Airline Yorkshire Cup – Gr. II, ca. 155.000 €, 2800m, 4j. u. ä.

 

Samstag, 14. Mai

Newbury/GB

Lockinge Stakes – Gr. I, ca. 195.000 €, 1600m, 4j. u. ä.

 

Sonntag, 15. Mai

Longchamp/F

Poule d’Essai des Poulains – Gr. I, 450.000 €, 1600m, 3j. H.

Poule d’Essai des Pouliches – Gr. I, 450.000 €, 1600m, 3j. St.

Prix Hocquart – Gr. II, 130.000 €, 2200m, 3j. H. u. St.

Prix de Saint-Georges – Gr. III, 80.000 €, 1000m, 3j. u. ä.

 

Rom/ITA

Premio Presidente della Repubblica – Gr. I, 297.000 €, 2000m, 4j. u. ä. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

In einem spannenden Finale endeten am vergangenen Sonntag in Zürich-Dielsdorf die 2000 Guineas der Schweiz. In dem mit 40.000 Franken dotierten Rennen setzte sich nach 1600 Metern der 25:10-Favorit Mi Amor (Feliciano) durch. Maxime Guyon ritt den in der Schweiz gezogenen Wallach, den Henri Pantall für den Davoser Hotelier Erich Schmid in Toulouse trainiert. Mit Kopf-Rückstand belegte Oratorio Latino (Oratorio) Platz zwei, einen Hals zurück wurde der ehemalige Auenqueller Auenprince (Desert Prince) Dritter. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Der vom Gestüt Zoppenbroich gezogene drei Jahre alte Hengst Lenz (Doyen) gewann vergangenen Sonntag im Kincsem Park von Budapest das Nemzeti Dij, die klassischen 2000 Guineas des Landes. Umgerechnet 6.000 € Siegprämie werden Besitzer Pavel Vigas gut geschrieben. Er hatte Lenz, der von dem ehemaligen Overdose-Betreuer Sandor Ribarzski trainiert wird, bei der BBAG-Jährlingsauktion 2009 für 16.000 € erworben. Im Sattel von Lenz saß der einige Zeit in Deutschland tätige Sandor Nemeth. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Mit einer Überraschung endeten auf der Prager Rennbahn Velka Chuchle die 2000 Guineas von Tschechien. Es siegte die bislang sieglos gebliebene Brittany (Mujahid) aus dem Stall von Eduard Kotab, Milan Zatloukal saß im Sattel, Platz zwei ging an Rabbit Motivator (Motivator). Dahinter platzierten sich in dem 15köpfigen Feld deutsch gezogene Stuten. Anjou (Sholokhov) stammt aus der Zucht ihrer Besitzer, dem Stall Wrbna Racing, sie wurde Dritte vor Kolymbia (Kyllachy), die das Gestüt Park Wiedingen bei der BBAG nach Tschechien verkauft hatte. Das Rennen war mit rund 25.000 € dotiert.

Autor: 

Daniel Delius

Vor einem echte Härtetest steht Gestüt Ebbeslohs Lindenthaler (Azamour) am Sonntag in Longchamp im mit 130.000 € dotierten Prix Hocquart (Gr. II) über 2200 Meter. Mutmaßlich fünf Gegner laufen gegen den noch ungeschlagenen Hengst, der mit dem Sieg aus dem Dr. Busch-Memorial (Gr. III) in Krefeld im Gepäck den Weg nach Paris antritt. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Die 137. Entscheidung des Kentucky Derbys (click zum Video) endete am Samstag vor der Rekordkulisse von 164.858 Zuschauern in Churchill Downs/USA mit einem großen Triumph der deutschen Zucht: Der Sieger Animal Kingdom (Leroidesanimaux) stammt aus der Acatenango-Tochter Dalicia, die 2005 bei der BBAG durch den Ring gegangen ist und damals von der Züchterin Erika Alice Bass an Team Valor verkauft wurde. Dieses von dem ehemalige Rennsportjournalisten Barry Irwin geführte Syndikat zeichnet auch als Züchter von Animal Kingdom verantwortlich. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Samstag, 7. Mai

Lingfield Park/GB

Derby Trial Stakes – Gr. III, ca. 66.000 €, 2300m, 3j. H. u. W.

Chartwell Fillies’ Stakes – Gr. III, ca. 55.000 €, 1400m, 3j. u. ält. St.

 

Saint-Cloud/FR

Prix Greffulhe – Gr. II, 130.000 €, 2000m, 3j.

Prix Cleopatre – Gr. III, 80.000 €, 2100m, 3j. St.

 

Rom/ITA

Derby Italiano – Gr. II, 814.000 €, 2200m, 3j.

Premio Carlo d’Alessio – Gr. III, 88.000 €, 2400m, 4j. u. ä.

Premio Tudini – Gr. III, 88.000 €, 1200m, 3j. u. ä.

 

Churchill Downs/USA

Kentucky Derby - Gr. I, 2.000.000 $, 2000m, 3j.

  weiterlesen »

Autor: 

Josef Soppa

Eine hervorragende Besetzung hatte am vergangenen Sonntag die diesjährige Entscheidung des Tenno Sho (Spring) (Gr. I), auch Emperor's Cup genannt, im japanischen Kioto gefunden. Wie allgemein erwartet setzte sich auch ein Vertreter des starken Jahrgangs der jetzt Vierjährigen auf der 3.200-Meter-Distanz durch, doch war es keiner der Gemeinten. Es gab im Rennen mehrere Wechsel an der Spitze und auch sonst reichlich Bewegung im Feld. Die ersten beiden Plätze belegten mit Hiruno d'Amour (Manhattan Cafe) und Eishin Flash (King's Best) schließlich Pferde, die sich aus dem Positionsgerangel herausgehalten hatten. Eine halbe Länge trennte die beiden Vierjährigen im Ziel, dahinter folgte Namura Crescent (Yamanin Seraphim) auf Rang drei. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Vier Pferde aus deutschen Ställen wurden für den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) genannt, das am 2. Oktober in Longchamp ausgetragene wichtigste Galopprennen des Jahres in Europa. Es handelt sich um den „Galopper des Jahres“ Scalo aus dem Stall von Andreas Wöhler, seine Vorgängerin Night Magic (Sholokov), die Wolfgang Figge trainiert, den von Sascha Smrczek vorbereiteten Flamingo Fantasy (Fantastic Light) und den Mario Hofer-Schützling Zazou (Shamardal). weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Die nun wirklich ultimativen Trials im Vorfeld des Kentucky Derbys am 7. Mai in Churchill Downs/USA haben keine neuen Erkenntnisse oder weitere Starter für dieses Spektakel gebracht. Die mit 150.000 $ dotierten Jerome Stakes (Gr. II) über die Meile in Aqueduct gingen an Adios Charlie (Indian Charlie), dessen Trainer Stanley Hough anschließend die Preakness Stakes (Gr. I) am 21. Mai als nächstes Ziel nannte. Die Coolmore Lexington Stakes (Gr. III) in Keeneland, in denen es 200.000 $ zu gewinnen gab, holte sich nach 1700 Metern der Dirtbahn Derby Kitten (Kitten’s Joy) aus dem Stall von Michael Maker. weiterlesen »

15.05.2011

Mit einem deutschen Triumph endete am Sonntag in Rom der Premio Presidente della Republica (Gruppe I, 2000m, 297.000€ - click zum Video). Der von Ralf Rohne in Düsseldorf trainierte Estejo setzte sich nach einem für ihn turbulenten Rennverlauf unter Umberto Rispoli gegen den italienischen Crack Voila Ici (Mirco Demuro) und die italienische Außenseiterin Quiza Quiza Quiza (Germano Marcelli) durch.

weiterlesen »
14.05.2011
Ausgabe 164 vom Freitag, 13.05.2011

In einem spannenden Finale endeten am vergangenen Sonntag in Zürich-Dielsdorf die 2000 Guineas der Schweiz. In dem mit 40.000 Franken dotierten Rennen setzte sich nach 1600 Metern der 25:10-Favorit Mi Amor (Feliciano) durch. Maxime Guyon ritt den in der Schweiz gezogenen Wallach, den Henri Pantall für den Davoser Hotelier Erich Schmid in Toulouse trainiert. Mit Kopf-Rückstand belegte Oratorio Latino (Oratorio) Platz zwei, einen Hals zurück wurde der ehemalige Auenqueller Auenprince (Desert Prince) Dritter.

weiterlesen »
14.05.2011
Ausgabe 164 vom Freitag, 13.05.2011

Der vom Gestüt Zoppenbroich gezogene drei Jahre alte Hengst Lenz (Doyen) gewann vergangenen Sonntag im Kincsem Park von Budapest das Nemzeti Dij, die klassischen 2000 Guineas des Landes. Umgerechnet 6.000 € Siegprämie werden Besitzer Pavel Vigas gut geschrieben. Er hatte Lenz, der von dem ehemaligen Overdose-Betreuer Sandor Ribarzski trainiert wird, bei der BBAG-Jährlingsauktion 2009 für 16.000 € erworben. Im Sattel von Lenz saß der einige Zeit in Deutschland tätige Sandor Nemeth.

weiterlesen »
14.05.2011
Ausgabe 164 vom Freitag, 13.05.2011

Mit einer Überraschung endeten auf der Prager Rennbahn Velka Chuchle die 2000 Guineas von Tschechien. Es siegte die bislang sieglos gebliebene Brittany (Mujahid) aus dem Stall von Eduard Kotab, Milan Zatloukal saß im Sattel, Platz zwei ging an Rabbit Motivator (Motivator). Dahinter platzierten sich in dem 15köpfigen Feld deutsch gezogene Stuten. Anjou (Sholokhov) stammt aus der Zucht ihrer Besitzer, dem Stall Wrbna Racing, sie wurde Dritte vor Kolymbia (Kyllachy), die das Gestüt Park Wiedingen bei der BBAG nach Tschechien verkauft hatte. Das Rennen war mit rund 25.000 € dotiert.

weiterlesen »
14.05.2011
Ausgabe 164 vom Freitag, 13.05.2011

Freitag, 13. Mai

York/GB

Emirates Airline Yorkshire Cup – Gr. II, ca. 155.000 €, 2800m, 4j. u. ä.

 

Samstag, 14. Mai

Newbury/GB

Lockinge Stakes – Gr. I, ca. 195.000 €, 1600m, 4j. u. ä.

 

Sonntag, 15. Mai

Longchamp/F

Poule d’Essai des Poulains – Gr. I, 450.000 €, 1600m, 3j. H.

Poule d’Essai des Pouliches – Gr. I, 450.000 €, 1600m, 3j. St.

Prix Hocquart – Gr. II, 130.000 €, 2200m, 3j. H. u. St.

Prix de Saint-Georges – Gr. III, 80.000 €, 1000m, 3j. u. ä.

 

Rom/ITA

Premio Presidente della Repubblica – Gr. I, 297.000 €, 2000m, 4j. u. ä.

weiterlesen »
12.05.2011

Vor einem echte Härtetest steht Gestüt Ebbeslohs Lindenthaler (Azamour) am Sonntag in Longchamp im mit 130.000 € dotierten Prix Hocquart (Gr. II) über 2200 Meter. Mutmaßlich fünf Gegner laufen gegen den noch ungeschlagenen Hengst, der mit dem Sieg aus dem Dr. Busch-Memorial (Gr. III) in Krefeld im Gepäck den Weg nach Paris antritt.

weiterlesen »
08.05.2011

Die 137. Entscheidung des Kentucky Derbys (click zum Video) endete am Samstag vor der Rekordkulisse von 164.858 Zuschauern in Churchill Downs/USA mit einem großen Triumph der deutschen Zucht: Der Sieger Animal Kingdom (Leroidesanimaux) stammt aus der Acatenango-Tochter Dalicia, die 2005 bei der BBAG durch den Ring gegangen ist und damals von der Züchterin Erika Alice Bass an Team Valor verkauft wurde. Dieses von dem ehemalige Rennsportjournalisten Barry Irwin geführte Syndikat zeichnet auch als Züchter von Animal Kingdom verantwortlich.

weiterlesen »
07.05.2011
Ausgabe 163 vom Freitag, 06.05.2011

Samstag, 7. Mai

Lingfield Park/GB

Derby Trial Stakes – Gr. III, ca. 66.000 €, 2300m, 3j. H. u. W.

Chartwell Fillies’ Stakes – Gr. III, ca. 55.000 €, 1400m, 3j. u. ält. St.

 

Saint-Cloud/FR

Prix Greffulhe – Gr. II, 130.000 €, 2000m, 3j.

Prix Cleopatre – Gr. III, 80.000 €, 2100m, 3j. St.

 

Rom/ITA

Derby Italiano – Gr. II, 814.000 €, 2200m, 3j.

Premio Carlo d’Alessio – Gr. III, 88.000 €, 2400m, 4j. u. ä.

Premio Tudini – Gr. III, 88.000 €, 1200m, 3j. u. ä.

 

Churchill Downs/USA

Kentucky Derby - Gr. I, 2.000.000 $, 2000m, 3j.

 

weiterlesen »
07.05.2011
Ausgabe 163 vom Freitag, 06.05.2011

Eine hervorragende Besetzung hatte am vergangenen Sonntag die diesjährige Entscheidung des Tenno Sho (Spring) (Gr. I), auch Emperor's Cup genannt, im japanischen Kioto gefunden. Wie allgemein erwartet setzte sich auch ein Vertreter des starken Jahrgangs der jetzt Vierjährigen auf der 3.200-Meter-Distanz durch, doch war es keiner der Gemeinten. Es gab im Rennen mehrere Wechsel an der Spitze und auch sonst reichlich Bewegung im Feld. Die ersten beiden Plätze belegten mit Hiruno d'Amour (Manhattan Cafe) und Eishin Flash (King's Best) schließlich Pferde, die sich aus dem Positionsgerangel herausgehalten hatten. Eine halbe Länge trennte die beiden Vierjährigen im Ziel, dahinter folgte Namura Crescent (Yamanin Seraphim) auf Rang drei.

weiterlesen »
06.05.2011

Vier Pferde aus deutschen Ställen wurden für den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) genannt, das am 2. Oktober in Longchamp ausgetragene wichtigste Galopprennen des Jahres in Europa. Es handelt sich um den „Galopper des Jahres“ Scalo aus dem Stall von Andreas Wöhler, seine Vorgängerin Night Magic (Sholokov), die Wolfgang Figge trainiert, den von Sascha Smrczek vorbereiteten Flamingo Fantasy (Fantastic Light) und den Mario Hofer-Schützling Zazou (Shamardal).

weiterlesen »