Drucken Redaktion Startseite

Auktions-News National / BBAG

Autor: 

Daniel Delius

14 Zuschläge hat es am Freitag bei der BBAG-Jährlingsauktion im Bereich von 100.000 Euro und mehr gegeben, bei einem dürfte es sich nach dem Stand der Dinge um einen Rückkauf gehandelt haben. Acht der Verkäufe, darunter die höchsten fünf, gingen ins Ausland. Auch wenn in Einzelfällen deutsche Interessen als Unterbieter fungierten und somit verantwortlich für die jeweiligen Preise waren, bleibt einmal mehr zu konstatieren, dass es ohne die finanzkräftige Klientel aus dem Mittleren Osten, Australien oder Großbritannien lange schon nicht mehr geht. Ein relativ neuer Kunde etwa wie Justin Bahen, der fünf Pferde unterschiedlicher Couleur für Australien ersteigerte, war fast schon ein Segen. Hinzu kommt, dass die deutschen Investoren langjährige Klienten sind. Neue Gesichter aus dem hiesigen Raum hat es zumindest bei den besseren Zuschlägen nicht gegeben. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Amarillo (2009), v. Holy Roman Emperor, Standort: Haras du Thenney/FR

Dreifacher Gr. III-Sieger, mehrfach Gr. I-platziert, war ideal auf Distanzen bis zu 1400 Meter platziert. Im ersten Jahrgang hat er rund zwei Dutzend Nachkommen. Ein Nachkomme in Iffezheim im Ring.

BBAG: 258

 

Amaron (2009), v. Shamardal, Standort: Gestüt Etzean

Sieger im Premio Vittorio di Capua (Gr. I) und sieben weiteren Gruppe-Rennen. Herausragender und extrem beständiger Meiler. 46 Nachkommen bei den aktuellen Jährlingen, neun kommen zur Auktion.

BBAG: 14, 116, 125, 133, 142, 148, 183, 230, 246

 

Arrigo (2008), v. Shirocco, Standort: Gestüt Graditz

Erfolgreich im Oppenheim Union-Rennen (Gr. II), Zweiter im Gran Premio del Jockey Club (Gr. I), Bruder zu Adlerflug, elf Fohlen wurden im ersten Jahrgang registriert, eines kommt nach Iffezheim.

BBAG: 8

  weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Es mangelte nicht an Prominenz am Donnerstag auf dem Auktionsgelände der BBAG in Iffezheim. Am Vortag der Jährlingsauktion waren viele ausländische Trainer und Agenten vor Ort: Jaber Abdullah, David Redvers, Peter Doyle, Mark Richards, Tom Goff, Bertrand Le Metayer – nur eine kleine Auswahl der Interessenten. Und natürlich fehlten nicht die einheimischen Trainer und Agenten. So sehen die Verantwortlichen der Auktion auch mit einigem Optimismus entgegen. Los geht es am Freitag um 9.30 Uhr, weitere Informationen ab Seite X.

Autor: 

Pressemitteilung

Die erste Topsellerin: Lot 76, Stute von Sea the Stars aus der Monami aus dem Angebot des Gestüts Etzean. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDie erste Topsellerin: Lot 76, Stute von Sea the Stars aus der Monami aus dem Angebot des Gestüts Etzean. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer zweite 280.000-er: Lot 200, Winwood (Siyouni - Waldtraut) aus dem Angebot des Gestüts Brümmerhof. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer zweite 280.000-er: Lot 200, Winwood (Siyouni - Waldtraut) aus dem Angebot des Gestüts Brümmerhof. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDas Auktionsgelände in Iffezheim war bei etwas kühleren Temperaturen, trotz frühem Beginn sehr gut besucht. Das Ergebnis der BBAG-Jährlingsauktion entspricht dem aktuell internationalen Trend. Eine gewohnt große, internationale Käuferschar war vor Ort, agiert aber verhaltener als in den letzten Jahren.

Bei 250 Pferden im Ring wurden 160 verkauft (63%) und erzielten einen Gesamtumsatz von 6.028.500 Euro. Der Durchschnittspreis beträgt 38.644 Euro.Es zeichnete sich sehr schnell ab, dass Qualität auch einen entsprechenden Preis erzielt. 

Insgesamt erzielten 14 Jährlinge einen sechsstelligen Zuschlagspreis.Den Spitzenpreis von 280.000 € teilten sich zwei Jährlinge.  

Autor: 

Daniel Delius

Die Überschrift über diese Zeilen wäre vor einigen Jahren zumindest in dieser Form wohl eher nicht denkbar gewesen. Denn die Gestüte hatten einst schon sehr selektiert, bevor sie ihre Jährlinge nach Iffezheim schickten. Das gehört jedoch längst der Vergangenheit an. Alle deutschen Gestüte von Format sind bei der BBAG-Jährlingsauktion dabei, nicht eines fehlt, eine Vorauswahl wird kaum noch getroffen und, besonders erfreulich aus Sicht der Käufer, immer mehr hochkarätige Stuten tauchen im Katalog auf. Halt eine wahre Leistungsschau der deutschen Vollblutzucht. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Schabau (Pastorius) ist in einer Kooperation von TriedAndTrue BloodstockSuman Hedge und der HFTB Racing Agency nach Australien in den Stall von Trainer Robert Hickmott verkauft worden. Er soll noch an diesem Wochenende den Stall von Markus Klug verlassen und in die Quarantäne gehen. Der drei Jahre alte Hengst hatte in den Farben von Holger Renz überlegen das weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Rund 280 Lots wird der Katalog der BBAG-Jährlingsauktion am 31. August umfassen, er wird in den nächsten Tagen online gehen. Auf Grund des qualitativ und quantitativ starken Angebotes war zunächst erwogen worden, am Freitag und zusätzlich am Samstagmorgen zu auktionieren, doch hat man davon Abstand genommen. Deutschlands wichtigste Vollblutauktion findet nun wie geplant kompakt an einem Tag statt. Hier geht es zum Online-Katalog: Klick!

Autor: 

Daniel Delius

Die Frühjahrs-Auktion der BBAG war in all ihren Jahren stets kein leichter Markt gewesen. Sie lebte vom Angebot, Qualität und Quantität waren oft nicht genügend und gerade die Ausgabe 2017 war wenig inspirierend. Ein Jahr später sah die Sache aber schon ganz anders aus. Bei idealem Wetter war das Gelände der BBAG in Iffezheim bestens gefüllt, wie immer waren viele „Seh-Leute“ vor Ort, aber es wurden nicht nur kühle Getränke, sondern auch Pferde gekauft. Am Ende betrug der Umsatz 525.400 Euro, ein Plus von 27 % gegenüber dem Vorjahr, der Schnitt stieg minimal auf 9.729,63 Euro an. Der Start in die Auktionssaison konnte durchaus als gelungen bezeichnet werden. Dass oft das Breezing der Zweijährigen wenig professionell durchgeführt wurde, war insbesondere von ausländischer Seite ein Kritikpunkt – es ist kaum Sinn der Sache, wenn die jungen Pferde die Gerade mehr im Trab als im Galopp bewältigen. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Um 10.30 Uhr geht es heute auf der Rennbahn in Iffezheim los: Breeze Up im Vorfeld der Frühjahrsauktion, das Gros der dort auf dem Auktionsgelände in Iffezheim ab 15 Uhr angebotenen Pferde wird bei einem öffentlichen Galopp auf der Rennbahn präsentiert. „Wir erwarten eine gute Auktion“, glaubt BBAG-Geschäftsführerin Carola Ortlieb, „es gibt auch zahlreiche Interessenten aus dem Ausland. Der Katalog ist besser als in den letzten beiden Jahren und ich habe mich echt gewundert, dass am Donnerstag schon so viele Leute auf dem Gelände waren.“

Das herausragende Angebot im Bereich der älteren Pferde könnte der Röttgener Degas (Exceed and Excel) sein, er war am Donnerstag ausgezeichneter Vierter in der Badener Meile (Gr. II).

Die bislang zurückgezogenen Pferde: 3, 4, 10, 11, 24, 31, 36, 41, 47, 54, 55, 57, 61, 68, 71, 74, 76, 77, 93, 94. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Es ist die Auktion, die auf immer mit dem Namen Danedream verbunden sein wird. Vor acht Jahren, als das Frühjahrsmeeting gar nicht stattfand und die Auktion quasi isoliert durchgeführt wurde, wechselte die damals Zweijährige aus dem Besitz des Gestüts Brümmerhof an das Gestüt Burg Eberstein. Für 9.000 Euro. Der Rest ist Rennsportgeschichte, doch ist die Ausnahmestute natürlich der beste Werbeträger für die BBAG-Frühjahrsauktion, der Beweis dafür, dass man dort derartige Cracks erwerben kann.

Bei allem Respekt vor dem diesjährigen Katalog wird es schwer fallen, jemals wieder ein Pferd ähnlichen Kalibers zu finden. Doch das Angebot kann sich auch am 1. Juni 2018 wieder sehen lassen: Knapp fünfzig Zweijährige, die sich in der Mehrzahl am Morgen der Auktion ab 10.30 Uhr auf der Rennbahn beim „Breezing“ präsentieren, dazu eine ganze Anzahl von Startpferden, fünf Jährlinge und elf Mutterstuten, tragend von Guiliani (1) und Isfahan (10). weiterlesen »