Drucken Redaktion Startseite

Auktions-News National / BBAG

Autor: 

Daniel Delius

361 Lots umfasste der Katalog für die BBAG-Herbstauktion am Donnerstag, doch können noch finale Anmeldungen bis zu diesem Freitag unter www.bbag-sales.de getätigt werden. Auf der Website kann man sich auch als Käufer für die Auktion, die am Freitag, 16. Oktober ab 12 Uhr und am Samstag, 17. Oktober ab 11 Uhr stattfindet, akkreditieren. Dieses ist schon für die Vorbesichtigung unabdingbar, die ab dem 15. Oktober möglich ist. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Nur noch wenige Tage können Pferde für den Nachtragskatalog der BBAG-Herbstauktion am 16. und 17. Oktober in Iffezheim gemeldet werden. Dies kann problemlos unter www.bbag-sales.de geschehen. Auf der Website der Auktionsgesellschaft sollte man sich auch rechtzeitig als Käufer akkreditieren, denn gemäß der Corona-Regeln sind nur fünfhundert Kauf-Interessenten auf dem Gelände zugelassen.

Autor: 

Daniel Delius

348 Lots umfasst der Katalog für die diesjährige BBAG-Herbstauktion, etwas weniger als in den Vorjahren. Da es in diesem Jahr nur einen Renntag im Oktober in Iffezheim gibt, Sonntag, 18. Oktober, findet die Versteigerung an zwei Tagen statt, diesmal nicht im Anschluss an eine Rennveranstaltung. Auktioniert wird am Freitag, 16. Oktober, ab 12 Uhr, und Samstag, 17. Oktober ab 11 Uhr. Im Blickpunkt stehen in erster Linie Jährlinge (217), dazu Pferde im Training, Mutterstuten, die u.a. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Es war in den vergangenen Jahren doch eher selten, dass ein Iffezheimer Salestopper an einen in Deutschland ansässigen Käufer gegangen ist. Das Gestüt Görlsdorf hatte seine finanziellen Erwartungen bei der rechten Schwester von Sea The Moon (Sea The Stars), die mit Sea The Sky bereits einen Namen trägt, schon recht hoch angesetzt, so dass es alles andere als sicher war, dass sie überhaupt einen neuen Besitzer finden würde. Wenn, dann hätte man ihn eher im Ausland vermutet. weiterlesen »

Autor: 

Pressemitteilung

Der Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte  Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deDer Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deEin erneuter Rekordzuschlag wurde von einer vom Gestüt Görlsdorf bei der BBAG Jährlings-Auktion angebotenen Sea the Stars-Stute (Lot 61) erzielt.

Autor: 

Frauke Delius

Noch läuft die wichtigste Auktion des Jahres, die BBAG Jährlings-Auktion in Baden-Baden. Doch die Topsellerin hat man wohl schon gesehen, es ist eine rechte Schwester des 2014-er Derby-Siegers Sea The Moon, ein Angebot des Gestüts Görlsdorf. Mit 820.000 Euro wurde der letztjährige Auktionsrekord mit ihr eingestellt, Käufer ist das Gestüt Ammerland. Vater der Jährlingsstute ist Sea The Stars, die Mutter heißt Sanwa. Sie selbst trägt den schönen Namen Sea The Sky.

Hier geht es zum noch laufenden Live-Stream: Klick! weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Großer Auftrieb am Donnerstag auf dem Gelände der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) in Iffezheim. Am Vortag der Jährlingsauktion waren in- und ausländische Interessenten in erheblicher Zahl vor Ort: Anthony Stroud, David Redvers, Tom Goff, Bertrand Le Metayer, Mark JohnstonGavin Hernon, Francis-Henri Graffard, Jeremy Brummitt  – das ist nur eine Auswahl derjenigen, die sich Jährlinge zeigen ließen. Aus Deutschland war ohnehin alles am Platz, was Rang und Namen hat. „Wir sind vorsichtig optimistisch“, war der Tenor der Verantwortlichen, zumal die Auktion schon mit gewissen Beschränkungen stattfindet. Da die An- und Abreise von und nach Deutschland für die Gäste ohne Schwierigkeiten über die Bühne gehen kann, war insbesondere aus dem Ausland das Interesse größer als in den Vorjahren. Wie sich das in den Ergebnissen niederschlägt, wird sich am Freitagabend zeigen.

Immerhin kommt man von einem sehr hohen Niveau, denn 2019 wurden 146 Jährlinge bei einer Verkaufsrate von 74,11% zu einem Schnitt von 56.325 Euro verkauft. Da sich die Ausfälle in Grenzen halten (sie können unter www.bbag-sales.de eingesehen werden), derzeit bei  etwa zwanzig liegen, werden am Freitag rund 230 Pferde in den Ring kommen. Aktuelle Bilder vom Gelände am Mittwoch können hier gesehen werden: Klick! weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Eine ganze Reihe von Hengsten mit dem ersten Jahrgang präsentiert sich auf der BBAG-Jährlingsauktion, darunter ist mit Counterattack ein in Deutschland aufgestellter Hengst. Nachfolgend eine Anmerkungen  zu diesen Hengsten.

 

Aclaim (Acclamation) – Siebenfacher Sieger, darunter im Prix de la Foret (Gr. I) und in den Dubai Challenge Stakes (Gr. I). 2018 wurde er im National Stud in Newmarket zu einer Decktaxe von 12.500 Pfund aufgestellt. 38 seiner Fohlen wurden 2019 zu einem Schnitt von ca. 28.000 Euro verkauft.

Lot: 237

  weiterlesen »

Autor: 

David Conolly-Smith

The covid-19 pandemic has caused disruption to many areas of human activity, including the thoroughbred sales season. All over the world sales have been cancelled, or had their dates and venues changed or have been conducted entirely online. However the market has held up well and there still seems to be plenty of demand at all levels. The Australian yearling sales did well and so have the Northern hemisphere sales, so far mainly for horses in training and N.H. stores. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Die Vorbereitungen auf die BBAG-Jährlingsauktion am kommenden Freitag in Iffezheim gehen in den Gestüten in die entscheidende Phase. An diesem Wochenende bekommen die jungen Pferde erstmals in ihrem Leben Hufeisen. Die Prognosen bezüglich der Auktion sind derzeit angesichts der Situation sehr zurückhaltend, doch ist zumindest die Reaktion aus dem Ausland positiv. Der aus Doncaster gebuchte Flieger musste bereits in einer größeren Version gebucht werden. Ziemlich sicher dürfte sein, dass eine Stute den höchsten Preis erzielen wird: Die rechte Schwester von Sea The Moon (Lot-Nr. 61), die Dubawi-Schwester zu zwei Derbysiegern (Lot-Nr. weiterlesen »