Drucken Redaktion Startseite

2024-05-20, Köln, 5. R. - Coolmore St Mark‘s Basilica German 2000 Guineas

5 Coolmore St Mark‘s Basilica German 2000 Guineas

Gruppe II, 125.000 € (70.000, 28.000, 15.000, 8.000, 4.000).
Für 3-jährige Hengste und Stuten, die in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblut registriert sind.

Premium-Dreierwette mit 10.000 Eiro Garantie | Gew. 58,0 kg.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,3:1. - Platzwette 2,0; 2,2; 6,5:1. - Zweierwette 22,9:1. - Dreierwette 440,6:1. - Platz-Zwilling-Wette 6,2; 15,2; 16,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Devil's Point (IRE) 2021
 / F. H. v. New Bay - Hairy Rocket (Pivotal)

Tr.: David Menuisier / Jo.: Silvestre de Sousa
Formen:
1-3-2-4-3-2-5
58,0 kg 70.000 € 4,3
2
Penalty (GER) 2021
 / b. H. v. Frankel - Praia (Big Shuffle)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Thore Hammer-Hansen
Formen:
2-1
58,0 kg 28.000 € 7,3
3
Ghorgan (GER) 2021
 / b. H. v. Study of Man - Guavia (Invincible Spirit)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Corentin Berge
Formen:
3-3-2-1
58,0 kg 15.000 € 26,8
4
Ten Bob Tony (IRE) 2021
 / F. H. v. Night Of Thunder - Hug (Dark Angel)

Tr.: Ed Walker / Jo.: Tom Marquand
Formen:
8-1-6-1-5-4
58,0 kg 8.000 € 6,8
5
Maigret (GER) 2021
 / b. H. v. Counterattack - Minoris (Dabirsim)

Tr.: Bohumil Nedorostek / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
1-1-1
58,0 kg 4.000 € 4,0
6
Cortado (FR) 2021
 / b. H. v. Holy Roman Emperor - Cove Beach (Harbour Watch)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Hugo Boutin
Formen:
5-2-1
58,0 kg 17,0
7
Geography (GER) 2021
 / b. H. v. Holy Roman Emperor - Guajara (Montjeu)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
4-1-5-1
58,0 kg 10,6
8
Iron Man (GER) 2021
 / b. H. v. Tai Chi - Ituila (Tertullian)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: René Piechulek
Formen:
1
58,0 kg 6,8
9
Wikinger (IRE) 2021
 / b. H. v. Ten Sovereigns - Westfalica (Areion)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
3-1-4
58,0 kg 23,8
10
Habrdi (IRE) 2024
 / b. H. v. Calyx - Second Glance (Galileo)

Tr.: Jane Chapple-Hyam / Jo.: David Egan
Formen:
4-5-1-1-1-19-7-5
58,0 kg 30,3

Kurzergebnis

DEVIL'S POINT (2021), H., v. New Bay - Hairy Rocket v. Pivotal, Zü.: Hamwood Stud Unlimited Company, Bes.: Clive Washborn, Tr.: David Menusier, Jo.: Silvestre de Sousa, GAG: 95,5 kg, 2. Penalty (Frankel), 3. Ghorgan (Study of Man), 4. Ten Bob Tony, 5. Maigret, 6. Cortado, 7. Geography, 8. Iron Man, 9. Wikinger, 10. Habrdi

Richterspruch

Ka. H-H-1¼-1½-4½-4-2-3-7 -

Zeit

1:35,08

Zusatzinformationen

Die Rennleitung überprüfte den Ausgang des Rennens auf den Plätzen. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurden von Devil's Point, Penalty und Ghorgan eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Nicht unerwartet war es ein ziemlich wilder Klassiker mit einem keineswegs überraschenden Sieger Devil's Point (New Bay), der auch von einem exzellenten Ritt profitierte. Silvestre de Sousa hat es mit der äußeren Startbox zu tun, erwischte aus seiner Sicht einen sehr guten Start, nahm sofort die Spitze, doch versuchte er dann, das Tempo etwas herauszunehmen, was ihm gelang. Die Zeit war am Ende durchaus schnell, ist aber in den letzten Jahren in diesem Rennen schon mehrfach unterboten worden. Es war trotzdem ein aufwendiger Ritt, am Ende wurde Devil’s Point schon müde, deshalb auch der Schwenker nach außen, durch den Ten Bob Tony (Night of Thunder) und Maigret (Counterattack) gestört wurden, aber nicht rennentscheidend. 

Zweijährig war er fünfmal am Ablauf gewesen. Er siegte im August über 1500 Meter in Ffos Las, war dann in dieser Reihenfolge Dritter in den Solario Stakes (Gr. III), Vierter im Prix Thomas Bryon (Gr. III) und Zweiter in den Futurity Trophy Stakes (Gr. I). Auch der dritte Platz im Prix Djebel (Gr. III) im April in Deauville war nicht verkehrt, denn dort gewann Lazaat (Territories), ein kaum schon erkannter ungeschlagener Wallach aus dem Reynier-Stall. Schließlich kam er mit dem höchsten Rating der zehn Teilnehmer in das Rennen. Sein Trainer David Menuisier will ihn zukünftig gezielt über 1400 Meter einsetzen und nannte den Prix Jean Prat (Gr. I) als Ziel.

Als Fohlen kostete er 200.000 Euro bei Goffs, als Jährling war er bei Tattersalls im Ring, wurde auch für 475.000gns. zugeschlagen, doch der damalige Käufer Saleh Al Homaizi konnte ihn wie auch andere Pferde nicht bezahlen, deshalb wechselte er dann auf privater Basis an Clive Washbourn. Der Vater New Bay (Dubawi), dessen Decktaxe im Ballylinch Stud auf 75.000 Euro gestiegen ist, stellt mit ihm seinen neunten Gr.-Sieger. Die Mutter Hairy Rocket (Pivotal) hat zweijährig zwei Rennen gewonnen und war Dritte in den Queen Mary Stakes (Gr. II). Sie ist Mutter auch von The Acropolis (Churchill), Dritter in den Futurity Stakes (Gr. II) und mehrfach listenplatziert. Eine zwei Jahre alte Stute hat Starspangledbanner als Vater. Auch die beiden weiteren Mütter waren Blacktype-platziert, wie dem nachfolgenden Pedigree zu entnehmen ist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Mehl-Mülhens-Rennen. Gr.II
  • Rennen - National

Bilder

Die Perspektive täuscht etwas und das Ziel kam auch erst ein paar Galoppsprünge später: "Ka. H-H" lautete der Richterspruch. Spannender kann ein Einlauf in einem Galopprennen kaum sein. Am Ende gab es einen knappen englischen Sieg durch Devil's Point mit Silvestre De Sousa (innen) im Kölner Klassiker, aber Eckhhard Saurens Penalty (außen mit Thore Hammer-Hansen) und Darius Racings Ghorgan verpassten den Sieg in den Coolmore St Marks's Basilica German 2.000 Guineas nur knapp. ©Dr. Jens Fuchs
Devil s Point mit Silvestre de Sousa gewinnt die German 2000 Guineas. Galoppfoto - Stephanie Gruttmann
Ansteckende Freude: Devil's Points Besitzer Clive Washbourn lobte die Rennbahn in Köln, bedankte sich für die Gastfreundschaft und riss damit auch den Fotografen Frank Nolting mit. ©galoppfoto - Stephanie Gruttmann
Devil s Point mit Silvestre de Sousa, Trainer David Menuisier und Besitzer Clive Washbourn (Dritter von rechts) nach dem Sieg in den  Coolmore St Marks's Basilica German 2000 Guineas. ©galoppfoto - Stephanie Gruttmann

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2024 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine offizielle Datenbank führen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Das gilt insbesondere für die Besitzverhältnisse der Pferde, die wir nach ihrer Rennsport- und Zuchtlaufbahn leider nicht nachhalten können, da es dann für Besitzwechsel keine Meldepflicht mehr gibt. Die zuletzt eingetragenen Besitzer sind von daher bei älteren und nicht mehr aktiven Pferden meist nicht mehr aktuell. Wir bitten auch um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!

Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90