Drucken Redaktion Startseite

2022-09-11, Longchamp, 5. R. - Prix Vermeille

5 Prix Vermeille

Gruppe I, 600.000 €
3 jährige und ältere Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten13,5:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sweet Lady (FR) 2018
 / b. St. v. Lope de Vega - High Heel Sneakers (Dansili)

Tr.: Francis-Henri Graffard / Jo.: Gregory Benoist
59,0 kg 342.840 € 13,5
2
Lilac Road (IRE) 2018
 / F. St. v. Mastercraftsman - Lavender Lane (Shamardal)

Tr.: William J. Haggas / Jo.: Tom Marquand
59,0 kg 137.160 € 19,0
4
Tuesday (IRE) 2019
 /  b. St. v. Galileo - Lillie Langtry (Danehill Dancer)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ioritz Mendizabal
55,5 kg 34.260 € 2,7
5
Baiykara (FR) 2019
 / b. St. v. Zarak - Balankiyla (Montjeu)

Tr.: Francis-Henri Graffard / Jo.: Christophe Soumillon
55,5 kg 17.160 € 12,0
7
Grand Glory (GB) 2016
 / b. St. v. Olympic Glory - Madonna Lily (Daylami)

Tr.: Gianluca Bietolini / Jo.: Cristian Demuro
59,0 kg 5,1
8
Agave (GB) 2019
 / b. St. v. Dubawi - Contribution (Champs Elysees)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Mickael Barzalona
55,5 kg 8,7
9
History (IRE) 2019
 / b. St. v. Galileo - Prize Exhibit (Showcasing)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Maxime Guyon
55,5 kg 39,0

Kurzergebnis

SWEET LADY (2018), St., v. Lope de Vega - High Heel Sneakers v. Dansili, Bes.: Gemini Stud, Zü.: Stratford Place Stud, Tr.: Francis Henri Graffard, Jo.: Grégory Benoist 2. Lilac Road (Mastercraftsman), 3. La Parisienne (Zarak), 4. Tuesday, 5. Baiykara, 6. Fall in Love, 7. Grand Glory, 8. Agave, 9. History, 10. Love Child, 11. Albaflora

Richterspruch

K, kH, 1 1/4, 3/4, 1 3/4, kH, 1, 1 1/2, 1 1/2

Zeit

2:35,50

Rennanalyse

Bis wenige Tage vor der Starterangabe war Sweet Lady noch im Feld für den Großen Preis von Baden, doch entschloss man sich dann doch für ein anderes Vorbereitungsrennen auf den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I). Das war jetzt der Prix Vermeille (Gr. I), den sie doch etwas überraschend in einer äußerst knappen Entscheidung gewinnen konnte. Als Favoritin war Aidan O’Briens Tuesday (Galileo) angetreten, immerhin Siegerin in den Cazoo Oaks (Gr. I), doch konnte sie nach einem aus der Reserve nicht zulegen und wurde nur Vierte.

Es war der dritte Gruppe-Sieg für Sweet Lady, die sich im vergangenen Oktober den Prix de Flore (Gr. III) gesichert hatte, im Mai den Prix Corrida (Gr. II) gewann. Im Grand Prix de Saint-Cloud (Gr. I), in dem Alpinista (Frankel) Siegerin war, hatte sie den vierten Platz belegt. Den „Arc“ soll sie ansteuern, man hofft auf weichen Boden, doch gehört sie nur zu den Außenseiterinnen, die Buchmacher bieten sie zu Kursen um die 33:1 an. Für Jockey Gregory Benoist, der sie erstmals ritt, war es der erste Gr. I-Sieg seit 2017.

100.000 Euro hatte die Lope de Vega-Tochter als Jährling bei Arqana gekostet, sie ist Schwester der Listensiegerin Toujours l’Amour (Authorized) aus der High Heel Sneakers (Dansili), Zweite in den May Hill Stakes (Gr. II) in Doncaster, Dritte im Prix Vanteaux (Gr. III), Listensiegerin in Lingfield und Hollywood Park. Sweet Lady ist das letzte bekannte Fohlen ihrer Mutter, die noch eine Siegerin von Nathaniel auf der Bahn hatte. Blacktype findet man in diesem internationalen Pedigree erst weiter hinten, es ist die Familie der USA-Championstute Chris Evert (Swoon’s Son).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!