Drucken Redaktion Startseite

2022-08-31, Baden-Baden, 1. R. - das neue welle Auftaktrennen

1 das neue welle Auftaktrennen

Kat. D, 9.000 € (5.400, 1.800, 1.125, 675). Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt. Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde

Gew. 57,0 kg. Seit 1.1.2022 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,0:1. - Platzwette 1,5; 1,3:1. - Zweierwette 3,8:1. - Dreierwette 8,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Weston (GER) 2019
 / Dbsch. H. v. Soldier Hollow - Wilddrossel (Dalakhani)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 5.400 € 3,0
2
Power of Royal (GB) 2019
 / db. H. v. Protectionist - Peace Society (Iffraaj)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: René Piechulek
58,0 kg 1.800 € 2,0
3
Indian Sunset (FR) 2019
 / F. St. v. Areion - Indian Breeze (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
56,0 kg 1.125 € 5,2
4
Nepalina (GER) 2019
 / b. St. v. Kallisto - Nassau (Soldier Hollow)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Anna van den Troost
55,0 kg 675 € 12,8
5
Pingpong (GER) 2019
 / Dbsch. St. v. Protectionist - Pearl Royale (Sholokhov)

Tr.: Carmen Bocskai / Jo.: Thore Hammer-Hansen
55,0 kg 11,5

Kurzergebnis

WESTON (2019), H., v. Soldier Hollow - Wilddrossel v. Dalakhani, Zü.: Gestüt Röttgen, Bes.: Liberty Racing 2020, Tr.: Andreas Suborics, Jo.: Martin Seidl, GAG: 69 kg, 2. Power of Royal (Protectionist), 3. Indian Sunset (Areion), 4. Nepalina, 5. Pingpong

Richterspruch

Üb. 7-2¼-1½-32

Zeit

2:10,46

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Bay of Eagles, Leonello.

Rennanalyse

Das war dann doch leichtes Spiel für Weston, der vor zwei Jahren mit einem Zuschlag von 75.000 Euro eines der teuersten Pferde bei der Herbstauktion der BBAG war. Der Hengst hat seine Zeit gebraucht, unterlag bei seinen jüngsten Starts nur guter Konkurrenz, er dürfte auf Dauer weiter zu steigern sein. Es kam auch in den Minuten vor dem Rennen noch etwas Geld auf den Vertreter von Liberty Racing, dessen Käufe vor zwei Jahren sämtlich gewinnen konnten.

Der Soldier Hollow-Sohn aus Röttgen stammt aus der 91kg-Stute Wilddrossel (Dalakhani), die in fünf Rennen jeweils Dritte war, darunter im Gerling-Preis (Gr. II) und im Deutschen St. Leger (Gr. III). Ihr Erstling Weltruhm (Excelebration) war zunächst in Frankreich, später in Schweden im Training, hat inklusive 2022 fünf Rennen gewonnen. Zweijährig ist Wilmot (Millowitsch), der für den Stall Dipoli bei Markus Klug steht. Dieses Jahr kam ein Belardo-Hengst zur Welt, dieses Jahr wurde die Mutter von Best Solution gedeckt. Wilddrossel ist Schwester von Wild Coco (Shirocco), Siegerin u.a. in den Park Hill Stakes (Gr. II) sowie zweimal in den Lillie Langtry Stakes (Gr. III). Eine weitere Schwester ist Weltmacht (Mount Nelson), die Mutter der Henkel-Preis der Diana (Gr. I)-Zweiten Wagnis (Adlerflug). Eine diesjährige Listensiegerin aus der Familie ist Wild Gloria (Olympic Glory).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Weston gewinnt mit Martin Seidl für Liberty Racing 2020 und ist nun Sieger Nr. 4 von vier Pferden für das Syndikat. ©galoppfoto - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!