Drucken Redaktion Startseite

2022-07-30, Köln, 2. R. - LED-Point Graeffker-Rennen

2 LED-Point Graeffker-Rennen

Kat. D, 6.000 € (3.600, 1.200, 750, 450). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde

Gew. 58,0 kg. Seit 1.1.2022 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,8:1. - Platzwette 1,2; 1,7; 1,1:1. - Zweierwette 11,7:1. - Dreierwette 47,2:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Aemilianus (GER) 2019
 / b. W. v. Holy Roman Emperor - Assisi (Galileo)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 3.600 € 1,8
2
Sonnenperle (GB) 2019
 / St. v. Pearl Secret - Breda Castle (Dutch Art)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg 1.200 € 17,2
3
Vive l'Amour (GER) 2019
 / b. St. v. Lord of England - Vive madame (Big Shuffle)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: René Piechulek
57,0 kg 750 € 3,2
4
Birthday Paradise (GER) 2019
 / b. St. v. Earl of Tinsdal - Birthday Queen (Areion)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Maxim Pecheur
56,5 kg 450 € 21,8
5
Taher (GER) 2019
 / b. W. v. Isfahan - Top Model (Teofilo)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 8,1
6
Freaky Love (GER) 2019
 / b. St. v. Neatico - Freya (Areion)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Leon Wolff
54,0 kg
Erl. 2 kg,
38,9
7
Unique (GER) 2019
 / F. St. v. Amaron - United Germany (Lando)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Michal Abik
56,5 kg 26,2
8
Raoul Dufy (GB) 2019
 / b. W. v. Havana Gold - Lisiere (Excellent Art)

Tr.: Kamila Harms / Jo.: Patrick Gibson
58,0 kg 48,9

Kurzergebnis

AEMILIANUS (2019), W., v. Holy Roman Emperor - Assisi v. Galileo, Zü. u. Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 70 kg, 2. Sonnenperle (Pearl Secret), 3. Vive l'Amour (Lord of England), 4. Birthday Paradise, 5. Taher, 6. Freaky Love, 7. Unique, 8. Raoul Dufy Sonnenperle Vive l'Amour Birthday Paradise Taher Freaky Love Unique Raoul Dufy

Richterspruch

Üb. 4½-H-3½-¾-1¼-½-4½

Zeit

1:37,23

Rennanalyse

Ein souveräner Sieg von Aemilianus, wobei in seinem Team wohl Ähnliches auch erwartet worden war. Er war zweijährig bei André Fabre im Training, was schon eine gewisse Wertschätzung bedeutet. Doch so ganz ist dort nicht alles nach Plan gelaufen, er wurde dann auch früh zum Wallach befördert. Im Training wird er sein Können schon angedeutet haben, er wird sicher zu besseren Taten fähig sein.

Der Holy Roman Emperor-Sohn ist ein Bruder von zwei Deckhengsten: Alson (Areion) hat das Criterium International (Gr. I) und das Zukunfts-Rennen (Gr. I) gewonnen, er steht auf dem Fährhof, ist in diesem Jahr sehr gut gebucht. Ancient Spirit (Invincible Spirit), Sieger im Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II) und im Darley Oettingen-Rennen (Gr. II), wurde in Australien aufgestellt. Die Mutter Assisi (Galileo) hat zwei Rennen gewonnen, sie hat im Rennstall bei Markus Klug die zwei Jahre alte Azshara (Zarak), ein Jährlingshengst heißt Arridiverci (Holy Roman Emperor). 2021 wurde sie nicht gedeckt, in diesem Jahr stand sie auf der Liste von Wootton Bassett.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Ein Pferd mit Potenzial: Gestüt Schlenderhans Aemilianus. www.galoppfoto.de - Stephanie Gruttmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!