Drucken Redaktion Startseite

2022-06-25, Düsseldorf, 1. R. - Preis der Emil Frey NRW Garage Düsseldorf

1 Preis der Emil Frey NRW Garage Düsseldorf

Kat. D, 6.000 € (3.600, 1.200, 750, 450). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die nicht mehr als ein Rennen gewonnen haben

Gew. 56,0 kg. Siegern 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,2:1. - Platzwette 2,1; 1,9:1. - Zweierwette 10,3:1. - Dreierwette 28,4:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Aggenstein (GER) 2019
 / b. H. v. Amaron - Altstadt (Alkalde)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Sibylle Vogt
58,0 kg 3.600 € 3,2
2
The Iconist (GER) 2019
 / b. H. v. Amaron - The Spring Flower (Kornado)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Leon Wolff
56,0 kg
Erl. 3 kg
1.200 € 5,2
3
Kobold (GER) 2019
 / b. H. v. Oasis Dream - Kasalla (Soldier Hollow)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 750 € 8,4
4
Becassio (GER) 2019
 / b. H. v. Guiliani - Becassin (Areion)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 450 € 2,1
5
Amely Adventure (GER) 2019
 / b. St. v. Poseidon Adventure - Akatina (Desert Prince)

Tr.: Katja Gernreich / Jo.: Lilli-Marie Engels
53,0 kg
Erl. 2 kg, Mgw. 1 kg
12,2

Kurzergebnis

AGGENSTEIN (2019), H., v. Amaron - Altstadt v. Alkalde, Zü.: Ralf Kredel u.a., Bes.: Markus Schiebinger, Tr.: Ralf Rohne, Jo.: Sibylle Vogt, GAG. 77 kg, 2. The Iconist (Amaron), 3. Kobold (Oasis Dream), 4. Becassio, 5. Amely Adventure

Richterspruch

Si. ½-11-10-10

Zeit

1:36,46

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Arasco. Becassio erlitt Nasenbluten. Auf Anordnung der Rennleitung wurde von Aggenstein eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Ausschließlich in Frankreich war Aggenstein bislang am Start gewesen, er hatte ein Handicap in Lyon-Parilly gewonnen, doch ganz einfach einzuschätzen war er nicht. Er hatte es diesmal jedoch mit Pferden zu tun, die aus diversen Gründen derzeit kaum in Bestform sind, wobei Becassio durch Nasenbluten entschuldigt ist.

Es war eine Zweierwette für den Etzeaner Deckhengst Amaron (Shamardal), denn auch der Zweitplatzierte The Iconist stammt von ihm ab. Die Mutter Altstadt (Alkalde) ist nur einmal am Start gewesen, sie hatte bisher fünf Sieger auf der Bahn. Atlanta (Sholokhov) hat acht Rennen gewonnen, war Dritte im Herbst-Preis (Gr. III) in Hannover, Atze (Amaron) war im vergangenen Jahr Großverdiener in den BBAG-Auktionsrennen, fünf Siege stehen bisher auf seinem Konto. Die zwei Jahre alte Altista (Lord of England) steht bei Roland Dzubasz. Altstadt wurde inzwischen nach Schweden verkauft, wo sie vergangenes Jahr eine Stute von Areion gebracht hat. Sie stammt aus der zweifachen klassischen Siegerin Alte Zeit (Surumu), in mehreren Generationen Mutter von  zahlreichen Gruppe-Siegern, aktuell ist Alter Adler (Adlerflug) zu nennen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Aggenstein kommt unter Sibylle Vogt zu einem letztlich sicheren Sieg. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!