Drucken Redaktion Startseite

2022-06-18, Dresden, 1. R. - Freiberger-Radler-Cup

1 Freiberger-Radler-Cup

Kat. D, 7.000 € (4.200, 1.400, 875, 525). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die nicht mehr als ein Rennen gewonnen haben.

Gew. 58,0 kg. Siegern 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,0:1. - Platzwette 2,0; 3,2:1. - Zweierwette 18,0:1. - Dreierwette 110,2:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Tirana (GER) 2019
 / b. St. v. Nutan - Turmalina (Doyen)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sibylle Vogt
58,0 kg 4.200 € 3,0
2
Tilly (FR) 2019
 /  F. St. v. Lord of England - Ticinella (Hernando)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Martin Seidl
56,0 kg 1.400 € 5,4
3
Atoso (GER) 2019
 / b. W. v. Guiliani - Albara (Barathea)

Tr.: Sarka Schütz / Jo.: Lilli-Marie Engels
56,0 kg
Erl. 2 kg
875 € 20,2
4
Micara's Crystal (GB) 2019
 / b. St. v. Postponed - Mount Crystal (Montjeu)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
56,0 kg 525 € 3,4
5
Fürstin in Love (GER) 2019
 / F. St. v. Nutan - Fareia (Areion)

Tr.: Sarka Schütz / Jo.: Leon Wolff
54,0 kg
Erl. 2 kg
8,6
6
Madame Mystique (FR) 2019
 / F. St. v. Recorder - Mahiladipa (Librettist)

Tr.: Sarka Schütz / Jo.: Maxim Pecheur
56,0 kg 28,6
7
Seaboney (GER) 2019
 / b. W. v. Sea The Moon - Sun Society (Law Society)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Shuichi Terachi
54,0 kg
Erl. 4 kg
5,6

Kurzergebnis

TIRANA (2019), St., v. Nutan - Turmalina v. Doyen, Zü.: Ursula u. Jürgen Imm, Bes.: Stall NIzza, Tr.: Christian von der Recke, Jo.: Sibylle Vogt, GAG: 70,5 kg, 2. Tilly (Lord of England), 3. Atoso (Guiliani), 4. Micara's Crystal, 5. Fürstin in Love, 6. Madame Mystique, 7. Seaboney

Richterspruch

Le. 2¾-3¼-1¼-¾-13-4

Zeit

2:11,90

Rennanalyse

Im September vergangenen Jahres gewann Tirana in Düsseldorf über 1600 Meter gegen So Moonstruck (Sea the Moon), der möglicherweise am ersten Juli-Sonntag in Hamburg im Derby als Favorit aufgaloppieren wird. Danach wurde die Nizza-Stute sehr unterschiedlich eingesetzt. Sie lief ohne Möglichkeiten auf Sand, war in der Schweiz und dann auch auf Gruppe III-Ebene in Berlin-Hoppegarten chancenlos. In Dresden fand sie wieder eine lösbare Aufgabe vor, die Welt war sicher nicht hinter ihr. Sie dürfte gelegentlich wieder auf Blacktype-Ebene antreten.

Ihr Vater Nutan (Duke of Marmalade) steht inzwischen im Vauterhill Stud in Großbritannien, so ganz ist ihm der Durchbruch nicht gelungen. Jetzt ist er in der National Hunt-Zucht tätig. Die Mutter Turmalina (Doyen) hat vier Rennen in Deutschland, Frankreich und Italien gewonnen. Ihr Erstling Turandot (Nutan) war Siegerin. Die Mutter wurde 2019 bei der BBAG an Stefan Hahne verkauft, sie hat einen zweijährigen Hengst erneut von Nutan, der nach Polen verkauft wurde. Sie ist Schwester von fünf Siegern aus der Trinidad (Big Shuffle), Siegerin im Sprint-Preis (LR) in Köln, die wiederum Schwester von Tedo (Sternkönig) ist, der Listenrennen in Italien und den USA gewonnen hat. Weiter hinten im Pedigree findet man die Listensiegerin Tessara (Big Shuffle), die zweite Mutter von Mister Applebee (Areion), der am Samstag nur knapp geschlagen Zweiter im BBAG-Auktionsrennen war.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Tirana kommt unter Sibylle Vogt zum erwarteten Sieg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!