Drucken Redaktion Startseite

2022-05-22, Köln, 5. R. - 37. Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas

5 37. Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas

Gruppe II, 153.000 € (100.000, 30.000, 13.000, 7.000, 3.000).
Für 3-jährige Hengste und Stuten, die in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblut registriert sind.

Dreierwette mit 12.500 Euro Garantieauszahlung | Gew. 58,0 kg.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,0:1. - Platzwette 2,0; 3,2; 2,9:1. - Zweierwette 34,5:1. - Dreierwette 334,2:1.8,6; 8,6; 8,6; 8,6; 8,6; 8,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Maljoom (IRE) 2019
 / b. H. v. Caravaggio - Nictate (Teofilo)

Tr.: William J. Haggas / Jo.: Stevie Donohoe
Formen:
1-1
58,0 kg 100.000 € 4,0
2
Rocchigiani (GB) 2019
 / b. H. v. Time Test - Ronja (El Corredor)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 30.000 € 12,7
3
Georgios (GER) 2019
 / F. H. v. Poet's Voice - Gotia (Teofilo)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
3-1-5-1-1
58,0 kg 13.000 € 12,6
4
Mr McCann (IRE) 2019
 / b. H. v. Kodiac - Copperbeech (Red Ransom)

Tr.: Hugo Palmer / Jo.: James Doyle
Formen:
5-1-6-5-4-1-1-3
58,0 kg 7.000 € 9,0
5
The Wizard Of Eye (IRE) 2019
 / F. H. v.. Galileo Gold - Prom Dress (Mount Nelson)

Tr.: J.S. Moore / Jo.: John F. Egan
Formen:
11-5-7-5-5-3-1-3
58,0 kg 3.000 € 13,4
6
Arnis Master (GER) 2019
 / F. H. v. Tai Chi - Absolute Gold (Kendargent)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
2-9-2-1-4
58,0 kg 22,7
7
Becassio (GER) 2019
 / b. H. v. Guiliani - Becassin (Areion)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
9-3-1-2
58,0 kg 36,8
8
Mylady (GER) 2019
 / Bsch. St. v. The Grey Gatsby - Minoris (Dabirsim)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-1-1
56,5 kg 3,1
9
Fire Of The Sun (FR) 2019
 / db. H. v. Areion - Morera (Echo Of Light)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: René Piechulek
Formen:
2-3-5-8-3-2-8
58,0 kg
Scheuklappen
22,2
10
Schwarzer Peter (GER) 2019
 / db. H. v. Neatico - Sovalla (Pomellato)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
6-7-1-1
58,0 kg 8,3
11
Zandjan (GER) 2019
 / b. H. v. Counterattack - Zenaat (Galileo)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
1-3
58,0 kg
Scheuklappen
27,0

Kurzergebnis

MALJOOM (2019), H., v. Caravaggio - Nictate v. Teofilo, Zü.: GCE Farm Ltd., Bes.: Sheikh Ahmed al Maktoum, Tr.: William J. Haggas, Jo.: Stephen Donohoe, GAG: 96,5 kg, 2. Rocchigiani (Time Test), 3. Georgios (Poet's Voice), 4. Mr McCann, 5. The Wizard Of Eye, 6. Arnis Master, 7. Becassio, 8. Mylady, 9. Fire Of The Sun 10. Schwarzer Peter, 11. Zandjan

Richterspruch

Si. 1¼-5-1¾-1½-1-¾-1¼-¾-¾-19

Zeit

1:35,85

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurden von Maljoom und Rocchigiani eine Dopingprobe entnommen. Auf Antrag des Trainers wurden von Mylady und Schwarzer Peter eine Negativ-Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Es war ein Start, der von langer Hand geplant war. Schon vor einigen Wochen hatte William Haggas nach Jockeys in Deutschland gesucht, die Maljoom im Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II) reiten könnten. Schließlich entschloss man sich doch, mit Stevie Donohoe einen eigenen Reiter mit über den Kanal zu schicken, da Stalljockey Tom Marquand zeitgleich in Irland engagiert war, erfolgreich. Donohoe löste seine Aufgabe mit Bravour, auch wenn es Mitte der Zielgeraden nach einem deutschen Sieg ausgesehen hatte. Nach einem offensiven Ritt des Champions schien Rocchigiani (Time Test) bereits auf der Siegerstraße zu sein, doch wurden ihm auf den letzten Metern die Beine zu schwer, Maljoom kam nach großer Aufholjagd noch sicher vorbei, der Rest war schon deutlich zurück, wobei insbesondere die Favoritin Mylady (The Grey Gatsby) sehr blass lief.

William Haggas hatte dieses Rennen schon vor vielen Jahren zweimal gewonnen, 2002 mit Dupont Zafonic) und 2004 mit Brunel (Marju). Maljoom, der als Fohlen bei Tattersalls 72.000gns., als Jährling dann 160.000gns. gekostet hatte, wurde bisher sehr vorsichtig aufgebaut. Er hatte Ende März an einem der Grasbahnrenntage der englischen Saison in Doncaster über 1400 Meter gewonnen, war dann über die Meile in einem Vier-Pferde-Rennen im englischen Kempton auf Polytrack erfolgreich gewesen. Sein Trainer hat ihn für die St. James’s Palace Stakes (Gr. I) in Royal Ascot genannt, was natürlich ein großer Sprung wäre, doch weiß Haggas zweifelsfrei, was er tut. „Royal Ascot ist definitiv jetzt ein Ziel für ihn", meine er, auch wenn es dort vermutlich gegen Cracks wie Coroebus (Dubawi) und Native Trail (Oasis Dream) geht. 

Sein Vater Caravaggio (Scat Daddy) war ein großartiger Sprinter. Er gewann zweijährig u.a. die Phoenix Stakes (Gr. I) auf dem Curragh, dreijährig dann drei weitere Gr.-Rennen, darunter den Commonwealth Cup (Gr. I) über 1200 Meter auf dem Curragh. Er stand drei Jahre im Coolmore Stud in Irland, wechselte 2021 in die USA-Dependance, das Ashford Stud. Mit Tenebrism hatte er vergangenes Jahr in seinem ersten Jahrgang schon eine Gr. I-Siegerin auf der Bahn, sie gewann die Cheveley Park Stakes (Gr. I).

Mütterlicherseits ist es ein relativ unspektakuläres Pedigree, das im Nachfolgenden genauer zu studieren ist. Teofilo, der große Darley-Vererber, macht sich immer mehr einen Namen als Mutterstutenvererber, hat gerade in den vergangenen Wochen zahlreiche Sieger in zweiter Generation gestellt. Töchter von ihm sind Mütter der englischen Guineas-Sieger Coroebus (Dubawi) und Cachet (Aclaim), jetzt kam der dritte Klassiker hinzu. 

Seine Tochter Nictate, die nicht am Start war, hat sich zumindest bis jetzt in der Zucht noch nicht besonders hervorgetan, doch das hat sich jetzt geändert. Eine jüngere Schwester von Malkoom stammt aus dem ersten Jahrgang von U S Navy Flag. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Maljoom gewinnt mit großer Endgeschwindigkeit den ersten Klassiker der Saison 2022. Foto: Dr. Jens Fuchs
Der englische Gast Maljoom (Stevie Donohoe) hat Rocchigiani (Bauyrzhan Murzabayev) im ersten klassischen Rennen der Saison mit großem Speed noch überholt. ©galoppfoto - Sandra Scherning
Maljoom mit Stevie Donohoe nach dem Sieg im Mehl-Mülhens-Rennen (German 2000 Guineas). ©galoppfoto - Sanda Scherning220522S995KOELN

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!