Drucken Redaktion Startseite

2022-04-10, Düsseldorf, 3. R. - Henkel-Jubiläumsrennen

3 Henkel-Jubiläumsrennen

Kat. D, 7.000 € (4.200, 1.400, 875, 525). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 6,7:1. - Platzwette 3,0; 4,3; 4,7:1. - Zweierwette 45,0:1. - Dreierwette 746,0:1.14,8; 14,8; 14,8; 14,8; 14,8; 14,8:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Open Skies (GER) 2019
 / Bsch. H. v. Counterattack - Dramraire Mist (Darshaan)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Alberto Sanna
57,0 kg 4.200 € 6,7
2
Macun (GER) 2019
 / F. H. v. Adlerflug - Mistic World (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Robin Haedens
56,0 kg
Erl. 1 kg
1.400 € 15,1
3
Ginette (FR) 2019
 / F. St. v. Shamalgan - Elnadwa (Daaher)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Alexander Pietsch
55,5 kg 875 € 17,6
4
Nachtrose (GER) 2019
 /  F. St. v. Australia - Night of Magic (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,0 kg 525 € 4,7
5
Kirkland (GER) 2019
 / b. St. v. Isfahan - Kordestan (Zoffany)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
56,0 kg 6,9
6
Adlerpracht (FR) 2019
 / b. St. v. Adlerflug - Aspidistra (Hernando)

Tr.: Nastasja Caroline Volz-Degel / Jo.: Andreas Helfenbein
55,0 kg 24,3
7
Stallone (GER) 2019
 / F. H. v. Adlerflug - Seraphine (Dashing Blade)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Leon Wolff
55,0 kg
Erl. 2 kg
35,3
8
Nymara (GER) 2019
 / b. St. v. Soldier Hollow - Nagaya (Monsun)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
55,0 kg 15,8
9
Danubia Sun (GER) 2019
 / b. St. v. Lord of England - Donavita (Kendargent)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Jozef Bojko
55,0 kg 67,8
10
Lirac (CZE) 2019
 / b. W. v. Zazou - Lady Emerald (Tiger Hill)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Michael Cadeddu
57,0 kg 55,0
11
Airfield (GER) 2019
 / b. H. v. Adlerflug - Amare (Hernando)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 2,5

Kurzergebnis

OPEN SKIES (2019), H., v. Counterattack - Dramraire Mist v. Darshaan, Zü.: Gestüt Karlshof, Bes.: Legal Horizon Racing, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Alberto Sanna, GAG: 73 kg, 2. Macun (Adlerflug), 3. Ginette (Shamalgan), 4. Nachtrose, 5. Kirkland, 6. Adlerpracht, 7. Stallone, 8. Nymara, 9. Danubia Sun, 10. Lirac, 11. Airfield

Richterspruch

Si. 2-1½-3-1½-½-2¼-½-4½-¾-6

Zeit

2:18,16 -

Rennanalyse

Die längste Distanz, die Counterattack in seiner 26 Starts umfassenden Karriere erfolgreich bewältigte, waren 1350 Meter. Auf dieser Strecke gewann er dreijährig das Fred Best Classic (Gr. III). Ansonsten engagierte er sich auf noch kürzeren Wegen, um die 1200 Meter ging es meist in den von ihm bestrittenen Blacktype-Rennen. Ein Blick auf sein Pedigree zeigt, dass Stehvermögen nicht unbedingt das Ding der Familie ist. Sein Vater, der herausragende Vererber Redoute’s Choice (Danehill), war Meiler, brachte zwar eine Handvoll guter Steher, aber doch eher Pferde für kürzere Distanzen. Counterattacks Bruder Shellscrape (Dane Shadow), der ebenfalls als Deckhengst aufgestellt wurde, tummelte sich wie er selbst im 1200-Meter-Bereich, die Schwester Red Tracer (Dane Shadow) gewann Gr. I-Rennen auf der Meile.

Doch scheint es so, als ob Counterattack seinen Nachkommen ein gewisses Stehvermögen mitgibt. Vor Kurzem gewann sein Sohn Pirouz in Straßburg auf dort schon zehrenden 2000 Metern, in Düsseldorf ging es bei dem Sieg von Open Skies über immerhin 2100 Meter. Diese beiden sind noch für das Derby engagiert, dazu der höher eingeschätzte See Hector (Counterattack).

Ob die Söhne des Fliegers am Ende 2400 Meter stehen können, müssen sie aber dann zeigen, zumindest können sie laufen. Open Skies löste seine Aufgabe in routiniertem Stil, es war sein erster Auftritt, wobei wie immer um diese Jahreszeit nicht klar ist, wie es um das Können der Konkurrenz bestellt war. Doch genießt der Schimmel im Stall eine gewisse Wertschätzung, am Ende kam auch etwas Geld auf ihn. Er hat Engagements für die Union und das Derby, auch in einigen Auktionsrennen, schließlich war er ein 26.000 Euro-BBAG-Kauf für Legal Horizon Racing, eine Frankfurter Besitzergemeinschaft, der auch Vincent Steigenberger angehört, weswegen die inzwischen vier Pferde im alten, fast schon legendären Steigenberger-Dress starten.

Open Skies ist der 14. Nachkomme seiner Mutter, die etwas gestreut hat, aber mit dem Derby-Dritten Open Your Heart (Samum) und dem listenplatzierten Ordenstreuer (Nayef) zwei Blacktype-Pferde gebracht hat. Ihre zwei Jahre alte Tochter Oceania (Counterattack) steht für den Züchter im Pre-Training, Dramraire Mist ist inzwischen nicht mehr in Karlshofer Besitz. Sie ist 2005 von Karlshof tragend von Nayef 2005 bei Tattersalls für 14.000gns. ersteigert worden, geht auf die Zoppenbroicherin Ordenstreue (Orsini) zurück, die den Preis der Diana gewinnen konnte. Sie ist weltweit in mehreren Generationen Mutter zahlreicher ausgezeichneter Pferde geworden, dazu zählt der unverwüstliche Gr. I-Sieger Lord Glitters (Whipper) und der Gr. I-Sieger und Deckhengst Morandi (Holy Roman Emperor).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Open Skies setzt sich gleich beim Einstand durch. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!