Drucken Redaktion Startseite

2021-11-21, München, 1. R. - RaceBets.de-Rennen

1 RaceBets.de-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,7:1. - Platzwette 1,6; 2,1:1. - Zweierwette 8,9:1. - Dreierwette 59,7:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Nandina (GER) 2019
 / b. St. v. Areion - Navajo Queen (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: René Piechulek
56,0 kg 3.000 € 3,7
2
Scopello (GER) 2019
 / b. H. v. Maxios - Shiramiyna (Invincible Spirit)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 1.200 € 3,2
3
Algeciras (FR) 2019
 / b. St. v. Kamsin - Argannza (Sinndar)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Wladimir Panov
56,0 kg 600 € 10,3
4
Danera (GER) 2019
 / db. St. v. Maxios - Dalila (Rock of Gibraltar)

Tr.: Jutta Mayer / Jo.: Maxim Pecheur
56,0 kg 300 € 22,3
5
Astoria (GER) 2019
 / b. St. v. Lord of England - Adira (Lomitas)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Gavin Ashton
53,0 kg
Erl. 3 kg
12,0
6
Mofridge (IRE) 2019
 / F. H. v. Iffraaj - Danega (Galileo)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
58,0 kg 2,9
7
New Diamond (GER) 2019
 / F. H. v. Helmet - New World (Doyen)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Patrick Gibson
58,0 kg 24,3

Kurzergebnis

NANDINA (2019), St., v. Areion - Navajo Queen v. Monsun, Zü. u. Bes.: Gestüt Etzean, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: René Piechulek, GAG: 68 kg, 2. Scopello (Maxios), 3. Algeciras (Kamsin), 4. Danera, 5. Astoria, 6. Mofridge, 7. New Diamond

Richterspruch

Si. ¾-1¼-½-2-½-2

Zeit

1:34,15

Rennanalyse

Vor zehn Jahren hatte das Gestüt Etzean mit einigen Erwartungen Navajo Queen (Monsun) tragend von Dashing Blade für 27.000 Euro über Tina Rau erworben. Unter dem Strich war es ein guter Kauf, zumindest aus finanzieller Sicht, denn ihre Nachkommen verkauften sich stets gut, gewannen auch Rennen, aber ein herausragendes Pferd war bisher noch nicht darunter. Nordano (Jukeboy Jury) war bisher das beste Produkt, er ist ein guter Hürdler, war mehrfacher Sieger in diesem Metier, und u.a. Dritter im Coral Final Juvenile Hurdle (Gr. I) in Chepstow. Ruletheroost (Redoute’s Choice) war in Hong Kong erfolgreich. Nandina ist ihr siebter Nachkomme, sie könnte eine bessere Stute werden, gewann von vorne mit viel Einsatz gleich bei ihrem ersten Start. Eine Nennung für den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) hat sie bekommen, ob sie bei der Vaterschaft von Areion allerdings die größte Steherin wird, bleibt abzuwarten. Sie war unter dem Namen Natascha bei der BBAG, wurde jedoch für 24.000 Euro zurückgekauft. Ein Jahr jünger ist Notre Roi (Amaron), er ging bei der Jährlingsauktion für 10.000 Euro nach Serbien. Im Fohlenalter ist ein Hengst von Jukebox Jury. 

Navajo Queen ist eine Schwester des großen Novellist (Monsun), Gr. I-Sieger und Deckhengst, der in diesem Jahr auf Gr. III-Ebene in Irland erfolgreichen Magical Lagoon (Galileo) und von drei anderen Black Type-Pferden, Nuntius (Dalakhani), Nerud (Bernardini) und Ninfea (Selkirk). Für Dr. Christoph Berglar, der mit Nandinas vierter Mutter Narola (Nebos) einst seine züchterischen Aktivitäten begann, war und ist die Linie über die letzten Jahrzehnte höchst erfolgreich.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Nandina kommt in gutem Stil beim Debüt zum Erfolg. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!