Drucken Redaktion Startseite

2021-11-17, Dresden, 1. R. - fun.Wettstar.de-Preis

1 fun.Wettstar.de-Preis

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 2.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,8:1. - Platzwette 1,3; 1,8:1. - Zweierwette 4,3:1. - Dreierwette 7,4:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Antinanco (IRE) 2019
 / b. H. v. Champs Elysees - Ataahua (Tertullian)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 3.000 € 1,8
2
Ezio (IRE) 2019
 / F. H. v. Zoffany - Eagle Eyes (Adlerflug)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 1.200 € 4,2
3
Northern Fighter (IRE) 2019
 / b. H. v. Dylan Thomas - Nicolaia (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,0 kg 600 € 4,8
4
Quirin (GER) 2019
 / b. H. v. Nutan - Quezon (Liquido)

Tr.: Bohumil Nedorostek / Jo.: Jose Luis Silverio
57,0 kg 300 € 37,8
5
Love Me (GER) 2019
 / F. St. v. Adlerflug - La Khaleesi (Alexandros)

Tr.: Friederike Schloms / Jo.: Sibylle Vogt
55,0 kg 23,5
6
Famous Moon (GER) 2019
 / F. H. v. Sea The Moon - Favorite (Montjeu)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michael Cadeddu
57,0 kg 7,6

Kurzergebnis

ANTINANCO (2019), H., v. Champs Elysees - Ataahua v. Tertullian, Zü.: Ataahua Partnership, Bes.: Stall Simply Red, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 71 kg, 2. Ezio (Zoffany), 3. Northern Fighter (Dylan Thomas), 4. Quirin, 5. Love Me, 6. Famous Moon

Richterspruch

Le. 2¼-2½-1-½-2½

Zeit

2:03,40

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Sir Filip. Famous Moon erlitt Nasenbluten.

Rennanalyse

Der so auffällig gezeichnete Antinanco war der logische Sieger dieses Rennens, das in der Vergangenheit schon von so manch besserem Pferd gewonnen wurde. Er hatte es sowohl beim Debüt in Düsseldorf wie auch zuletzt in Köln – hinter Tünnes – mit besseren Gegnern zu tun, so dass er nicht umsonst als Favorit gesattelt wurde, diese Position auch souverän verteidigen konnte. Er hat natürlich ein Engagement für das IDEE 153. Deutsche Derby bekommen.

Mütterlicherseits stammt er aus einer Schlenderhaner Familie, kam aber über den Umweg Irland über die BBAG in den Stall von Markus Klug. Die Mutter Ataahua (Tertullian) war nicht am Start, sie ist früh ins Ausland gegangen. Ihr Erstling Asturien (Kingston Hill) hat letztes Jahr bei wenigen Starts in Hannover gewonnen, dreijährig ist Faron (Fascinating Rock), bei vier Starts dreimal platziert, zuletzt noch vergangene Woche in Dundalk. Ein Jährlingshengst von Fascinating Rock ging vor einigen Tagen bei Goffs für 17.000 Euro an Peter und Ross Doyle, als Fohlen hatte er noch 23.000gns. gekostet. Ataahua ist eine Schwester des Melbourne Cup (Gr. I)-  und Tankred Stakes (Gr. I)-Siegers Almandin (Monsun) sowie von Atempo (Monsun), der den Gerling-Preis (Gr. II) gewonnen hat. Es ist die Familie des Gr. I-Siegers und neuen Fährhofer Deckhengstes Alson (Areion).

Antinancos Vater Champs Elysees (Danehill), zunächst Deckhengst bei Juddmonte, dann in Coolmore, mehrfacher Gr. I-Vererber, ist 2018 eingegangen. Der aktuelle Sieger stammt also aus seinem letzten Jahrgang.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Auch ohne Fernglas gut zu erkennen: Antinanco, leichter Sieger unter Andrasch Starke. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!