Drucken Redaktion Startseite

2021-10-17, Baden-Baden, 4. R. - Die Winterkönigin - Preis des Derbysiegers Sisfahan

4 Die Winterkönigin - Preis des Derbysiegers Sisfahan

Gruppe III, 105.000 € (60.000, 23.000, 11.000, 6.000, 3.000, 2.000)., Ehrenpreis dem Besitzer, Trainer und Reiter der Siegerin. Besitzerprämien: 19.335 € Gestüt Haus Zoppenbroich (Lizaid), 7.410 € Stall Carpe Diem (Rondina), 3.545 € Gestüt Ittlingen u.S.J.Weiss (Enjoy The Dream), 1.935 € Gestüt Wittekindshof (Rosenart), 970 € Gestüt Karlshof (Atomic Blonde), 645 € nicht ausgezahlt.
Für 2-jährige Stuten., Gew. 58,0 kg.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten Siegwette 6,4:1. - Platzwette 2,5; 6,2; 3,9:1. - Zweierwette 253,7:1. - Dreierwette 1.407,3:1.5,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Lizaid (GER) 2019
 / b. St. v. Zarak - Litaara (Wiener Walzer)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 60.000 € 6,4
2
Rondina (GER) 2019
 / b. St. v. Intello - Rondinay (Cadeaux Genereux)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 23.000 € 28,6
3
Barina (IRE) 2019
 / b. St. v. Gleneagles - Biscaya Bay (Dansili)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Sibylle Vogt
58,0 kg 11.000 € 12,4
4
Lacuna (GB) 2019
 / b. St. v. Shalaa - Eleona (Areion)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 6.000 € 4,2
5
Enjoy The Dream (GB) 2019
 / b. St. v. Mastercraftsman - Enjoy The Life (Medicean)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 3.000 € 4,6
6
Rosenart (GB) 2019
 / b. St. v. Areion - Rose Rized (Authorized)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: René Piechulek
58,0 kg 2.000 € 5,8
7
Stephanie in Love (FR) 2019
 / b. St. v. Awtaad - Sea of Women (Sea The Stars)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 46,3
8
Atomic Blonde (GER) 2019
 / Dbsch. St. v. The Grey Gatsby - Alwina (Areion)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 8,1
9
Artemia (USA) 2019
 / b. St. v. Declaration Of War - Auntinet (Invincible Spirit)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 14,4
10
Indian Sunset (FR) 2019
 / F. St. v. Areion - Indian Breeze (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 14,9

Kurzergebnis

LIZAID (2019), St., v. Zarak - Litaara v. Wiener Walzer, Zü. u. Bes.: Gestüt Haus Zoppenbroich, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Bauyrzhan Murzabayev, GAG: 91,5 kg, 2. Rondina (Intello), 3. Barina (Gleneagles), 4. Lacuna, 5. Enjoy The Dream, 6. Rosenart, 7. Stephanie in Love, 8. Atomic Blonde, 9. Artemia, 10. Indian Sunset

Richterspruch

Le. 2¼-kK-H-1½-3¼-H-1¾-1¾-2¼

Zeit

1:42,87

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Lizaid eine Dopingprobe entnommen. Die Rennleitung belegte Frau Sibylle Vogt wegen Behinderung (Nr. 594/1 RO i. V. m. Nr. 490 RO) mit einer Geldbuße von 100 Euro.

Rennanalyse

Im Gestüt Haus Zoppenbroich, wo Ina Emina Zimmermann seit einigen Jahren höchst erfolgreich tätig ist, wird eine ganz eigene Philosophie gepflegt. Die Stuten werden nur alle zwei Jahre gedeckt, im Rennstall wird sehr zurückhaltend gestartet, vierjährig kommt eigentlich nur sehr selten eine Stute an den Ablauf, da ist sie meist schon wieder auf den riesigen Koppeln daheim. Lacazar (Adlerflug), Siegerin im Henkel Preis der Diana (Gr. I) 2017, ist da nur ein Beispiel, nach ihrem Sieg in Düsseldorf war sie nur noch einziges Mal am Start. Als Erstling hat sie dieses Jahr einen Hengst von Best Solution gebracht.

In diese Richtung könnte es auch für Lizaid gehen, die im September in Hannover ein erfolgreiches Debüt gegeben hatte, sich jetzt aber nochmals deutlich verbessert zeigte. Ihr Reiter servierte ihr aber auch ein optimales Rennen aus dem Vordertreffen, was bei dem relativ langsamen Tempo das richtige Rezept war. Eher nicht für die Favoritin Lacuna (Shalaa), die bei reellem Rennverlauf zumindest Zweite geworden wäre.

Lizaid stammt aus dem ersten Jahrgang des Gr. I-Siegers Zarak (Dubawi), der im Haras de Bonneval des Aga Khan in diesem Jahr für 12.000 Euro stand. 84 Nachkommen sind jetzt zweijährig. Deutsche Züchter haben ihn von Beginn an stark unterstützt. Er hat bislang eine Handvoll Sieger auf der Bahn, doch war klar, dass er nicht sehr viele frühe Pferde bringen würde. Lavello hatte schon im ersten Rennen des Tages in Iffezhim Werbung für ihn gemacht.

Lizaid ist Erstling ihrer Mutter, die nur sechsmal am Start war. Sie gewann beim Debüt in Düsseldorf über 2100 Meter, war Dritte im Diana-Trial (Gr. II) in Berlin-Hoppegarten und später noch einmal Vierte auf Listenebene. Litaara, deren Vater Wiener Walzer in die Türkei verkauft wurde, hat in diesem Jahr eine Stute von Best Solution gebracht.

Sie stammt aus einer Familie, mit der Ina Zimmermann seit vielen Jahren erfolgreich züchtet. Sie ist eine Schwester des viermaligen Gr.-Siegers Liang Key (Dai Jin), dessen Deckhengstkarriere sehr unspektakulär war, und der Gr. III-Dritten Laeya Star (Royal Dragon), Mutter der Sieger Laeyos und Liban (Protectionist). Eine weitere Schwester ist Laey Diamond (Dai Jin), Mutter von Lacazar (Adlerflug), die 2017 den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gewonnen hat. Es handelt sich um eine alte und erfolgreiche Linie, die auf die große Rennstute Liebeslied (Ticino) zurückgeht.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Lizaid holt sich innen mit Bauyrzhan Murzabayev den prestigeträchtigen Titel "Winterkönigin". ©galoppfoto - Sarah Bauer
Innen wird gewonnen: Bauyrzhan Murzabayev steuert Gestüt Haus Zoppenbroichs Lizaid zum Sieg in der Winterkönigin. ©galoppfoto - Sarah Bauer
Championjockey Bauyrzhan Murzabayev mit der Winterkönigin Lizaid. ©galoppfoto - Sarah Bauer
Das Siegerteam: Besitzerin  Ina Emma Zimmermann mit Lizaid, Trainer Peter Schiergen und Jockey Bauyrzhan Murzabayev. ©galoppfoto - Sarah Bauer
Das Siegerteam: Besitzerin Ina Emma Zimmermann mit Lizaid, Trainer Peter Schiergen und Jockey Bauyrzhan Murzabayev. ©galoppfoto - Sarah Bauer
Sieger-Collage für die Winterkönigin: Ina Emma Zimmermann mit Lizaid, Trainer Peter Schiergen und Jockey Bauyrzhan Murzabayev. ©galoppfoto - Sarah Bauer

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!