Drucken Redaktion Startseite

2021-10-10, Hannover, 5. R. - Großer Preis der Privatbank ODDO BHF

5 Großer Preis der Privatbank ODDO BHF

Listenrennen, 22.500 € (12.000, 5.000, 3.000, 1.500, 1.000).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Stutenrennen | Gew. 55,5 kg. f.3j., 57,0 kg. f.4j.u.ält. Stuten, die seit 1.1.2021 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1,5 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,0:1. - Platzwette 1,6; 3,9; 5,3:1. - Zweierwette 28,3:1. - Dreierwette 574,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Nash Nasha (GB) 2018
 / b. St. v. Dubawi - Just The Judge (Lawman)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Jean-Luc Guillochon
Formen:
4-3-7-6-1-1-3
55,5 kg 12.000 € 3,0
2
Daring Light (GER) 2017
 / b. St. v. Jukebox Jury - Daring Art (Areion)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Gavin Ashton
Formen:
8-4-1-4-8-4-3-4-1-1
58,5 kg 5.000 € 17,3
3
Pathetique (GER) 2018
 / b. St. v. Soldier Hollow - Peri (Lord of England)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
5-3-8-2-1-2
55,5 kg 3.000 € 27,2
4
Stella (GER) 2018
 / F. St. v. Neatico - Startissima (Green Tune)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
2-3-6-4-1
55,5 kg 1.500 € 3,6
5
Libre (IRE) 2018
 / b. St. v. Exceed And Excel - Pyrean (Teofilo)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
7-1-6-10-4-2-4-1-2
58,5 kg 1.000 € 6,8
6
Sharoka (IRE) 2016
 / b. St. v. Rock of Gibraltar - Sharin (Areion)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
1-1-4-5-8-4-8-8-1-6
58,5 kg 7,7
7
Flamingo Girl (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Flamingo Sky (Silver Hawk)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
1-5-3-8-6-3-3-11-5-5
60,0 kg 10,3
8
Rock my Life (GER) 2018
 / F. St. v. Jukebox Jury - Rondinay (Cadeaux Genereux)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
5-6-1-4-5-2
55,5 kg 17,4
9
Mrs Applebee (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Menha (Dubawi)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: René Piechulek
Formen:
8-12-2-4-7-2-1-10-2-7
57,0 kg
Seitenblender
17,7

Kurzergebnis

NASH NASHA (2018), St., v. Dubawi - Just The Judge v. Lawman, Zü.: Qatar Bloodstock Ltd. u. China Horse Club International, Bes.: Godolphin SNC, Tr.: Henri Alex Pantall, Jo.: Jean-Luc Guillochon, GAG: 87,5 KG, 2. Daring Light ( Jukebox Jury), 3. Pathetique (Soldier Hollow), 4. Stella, 5. Libre, 6. Sharoka, 7. Flamingo Girl, 8. Rock my Life, 9. Mrs Applebee

Richterspruch

Si. ¾-7-H-6-K-4¼-4½-23

Zeit

1:49,29

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Nash Nasha eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Mit weit besserer Form als so manche Trainingsgefährtin in ähnlichen Rennen hierzulande war Henri-Alex Pantalls Nash Nasha nach Hannover gereist, ihr vierter Platz in einem Listenrennen in La Teste war schon etwas wert. Ihre beiden bisherigen Siege hatte sie noch für Charlie Appleby errungen, zweijährig in Lingfield und im April in Sandown. In zwei Listenrennen konnte sie danach auf der Insel nichts erreichen, deshalb wurde sie zwecks Erringens von Black Type nach Frankreich geschickt, das gelang jetzt ausgerechnet in Deutschland.

Gezogen ist sie als Dubawi-Tochter einer klassischen Siegerin ausgezeichnet. Die Mutter Just the Judge (Lawman) hat die Irish 1000 Guineas (Gr. I) und die E P Taylor Stakes (Gr. I) gewonnen, dazu die Rockfel Stakes (Gr. I), war mehrfach in Gr. I-Rennen in Großbritannien. Irland und den USA platziert. 2014 kam sie am Ende ihrer Rennkarriere bei Tattersalls in den Ring, bei 4,5 Millionen gns. bekamen damals Qatar Racing, das schon vorher beteiligt war, und der China Horse Club den Zuschlag. Nash Nasha wurde dann als Fohlen bei Arqana angeboten und erzielte eine Million Euro, Godolphin war der Käufer. Zuvor hatte die Mutter Swift Verdict (Dubawi) gebracht, er wurde ebenfalls bei Arqana verkauft, sogar für 1,4 Millionen Euro, doch war das für den neuen Besitzer, das Ballylinch Stud eher keine gute Investition, denn über einen Sieg in Dundalk ist der jetzt Vierjährige bei 13 Starts noch nicht  hinausgekommen. Die zwei Jahre alte Electress (Galileo) läuft für Qatar Racing, war bei bisher drei Starts zweimal platziert. Just the Jusge, die selbst bei Goffs als Jährling 50.000 Euro kostete, ist Schwester zu fünf Siegern, zwei waren Black Type-platziert, die dritte Mutter Uncharted Haven (Turtle Island) hat zwei Gr. II-Rennen in den USA gewonnen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Sonniger Herbstsonntag auf der Neuen Bult mit einem Sieg in den blauen Godolphin-Farben für Nash Nasha mit Jean-Luc Guillochon vor Gestüt Auenquelles Daring Light (Gavin Ashton). ©galoppfoto - Frank Sorge
Am Ende wurde es doch ein sicherer Sieg mit einer  ¾ Länge Vorsprung für die Godolphin-Stute Nash Nasha gegen Daring Light. ©galoppfoto - Sabine Brose
Die Operation "Black Type-Sieg" wurde auch von Nash Nasha mit Jean-Luc Guillochon im Sattel erfolgreich umgesetzt. ©galoppfoto - Frank Sorge
Nash Nasha mit Julien Guillochon nach dem Sieg im Großen Preis der BMW Niederlassung Hannover. ©galoppfoto - Frank Sorge
Wieder eine Sieger-Collage in blau: Die Operation "Black Type-Sieg" wurde auch von Nash Nasha mit Jean-Luc Guillochon im Sattel erfolgreich umgesetzt. ©Turf-Times/Galoppfoto - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!