Drucken Redaktion Startseite

2021-09-12, Düsseldorf, 5. R. - Großer Preis des LAKI'S im Kö-Quartier - Junioren-Preis

5 Großer Preis des LAKI'S im Kö-Quartier - Junioren-Preis

Listenrennen, 22.500 € (12.000, 5.000, 3.000, 1.500, 1.000). Ausgezahlte Preise: 12.000, 5.000, 3.000, 1.500, 500, 500
Für 2-jährige Pferde.

Gew. 58,0 kg. Siegl. Pferden 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 7,6:1. - Platzwette 2,7; 1,7; 1,8:1. - Zweierwette 26,6:1. - Dreierwette 166,4:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Mylady (GER) 2019
 / Bsch. St. v. The Grey Gatsby - Minoris (Dabirsim)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
1
56,5 kg 12.000 € 7,6
2
Ariolo (GER) 2019
 / Dbsch. H. v. Reliable Man - Aussicht (Haafhd)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
1
58,0 kg 5.000 € 4,3
3
Millionaire (GER) 2019
 / b. H. v. Adlerflug - Mill Marin (Pivotal)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3
57,0 kg 3.000 € 5,3
4
Sea Bay (GER) 2019
 / F. H. v. New Bay - Strawberry (Lord of England)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
1
58,0 kg 1.500 € 6,8
5
The Iconist (GER) 2019
 / b. H. v. Amaron - The Spring Flower (Kornado)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-4-5
58,0 kg 500 € 13,0
5
Lavello (IRE) 2019
 / b. H. v. Zarak - Laura (Montjeu)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
2
57,0 kg 500 € 3,8
6
Grand Cru (FR) 2019
 / Bsch. St. v. Olympic Glory - Girl's Hope (Dark Angel)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
2-5
55,5 kg 20,4
7
Nathan (GER) 2019
 / b. H. v. Australia - Naomia (Monsun)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
3-3
57,0 kg 22,2
8
Rememberit (GB) 2019
 / F. St. v. Nathaniel - Linda (Tamayuz)

Tr.: Friederike Schloms / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
3
55,5 kg 17,7

Kurzergebnis

MYLADY (2019), St., v. The Grey Gatsby - Minoris v. Dabirsim, Zü. u. Bes.: Gestüt Karlshof, Tr.: Markus Klug, Jo.: Michael Cadeddu, GAG: 86 kg, 2. Ariolo (Reliable Man), 3. Millionaire (Adlerflug), 4. Sea Bay, 5. The Iconist, 5. Lavello, 7. Grand Cru, 8. Nathan, 9. Rememberit

Richterspruch

Ka. K-1½-¾-1¼-tR-6-H-11

Zeit

1:38, 80

Rennanalyse

In der Vergangenheit war der Junioren-Preis stets ein Rennen, in dem künftige Cracks erfolgreich waren. Lomitas, Platini, Lando, das sind nur einige Namen, vor zwei Jahren gewann Rubaiyat, der immerhin zum „Galopper des Jahres“ gekürt wurde. Stuten haben dieses Rennen gelegentlich auch für sich entscheiden können, wobei deren Karriere später eher wenig aufregend waren. 1956 gewann allerdings Thila (Magnat), auch sie wurde „Galopper des Jahres“, bei der ersten Wahl überhaupt ein Jahr später. 

Ob es für Mylady einmal in diese Richtung gehen wird, das wird sich zeigen, aber ihr Sieg machte schon Eindruck. Sie hatte in Mülheim erfolgreich debütiert, doch war dieses Rennen kaum einzustufen und ihr Trainer meinte denn auch vor dem Junioren-Preis, dass sie daheim nur gegen Stuten gearbeitet hatte, ihr Leistungsvermögen deshalb nur schwer zu taxieren sei. Doch was sie in Düsseldorf zeigte, war durchaus bedeutend, denn sie schien Mitte der Geraden innen hoffnungslos eingeschlossen, konnte erst spät auf freie Bahn kommen. Dann beschleunigte sie innerhalb weniger Meter enorm, fasste den Röttgener Ariolo noch knapp ab. Für den Preis der Winterkönigin (Gr. III) hat sie keine Nennung, es wird wohl dieses Jahr noch nach Italien gehen, in den Premio Dormello (Gr. III). Ganz sicher eine Stute mit Perspektive.

Ihr Vater The Grey Gatsby, dessen erster, jetzt zwei Jahre alter Jahrgang 56 Köpfe umfasst, hat mit Mylady jetzt die erste Black Type-Siegerin auf der Bahn. Die Mutter Minoris (Dabirsim), die von Simon Springer gezogen wurde, ist nicht gelaufen, Karlshof hat sie bei Arqana 2018 für nur 3.500 Euro kaufen können. Sie stammt aus einem in England angesiedelten Seitenzweig der Schwarzgold-Linie, die nächste Mutter Monspa (Monsun), dreijährig Siegerin in Frankreich, ist eine Schwester der Mutter des Gr. I-Siegers und Nachwuchsdeckhengstes Hello Youmzain (Kodiac) und des mehrfachen Gr.-Siegers und Dritten im Deutschen Derby (Gr. I) Royal Youmzain (Youmzain).  Minoris hat einen Jährlingshengst und ein Hengstfohlen jeweils von Counterattack, in diesem Jahr stand sie auf der Liste von Isfahan. Für Dabirsim, den Vater von Minoris, war es die erste Black Type-Siegerin als Mutterstutenvererber. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!