Drucken Redaktion Startseite

2021-09-04, Baden-Baden, 7. R. - T. von Zastrow Stutenpreis

7 T. von Zastrow Stutenpreis

Gruppe II, 65.000 € (37.000, 14.400, 7.800, 3.800, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Gew. 56,0 kg. f.3j., 59,5 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten Siegwette 13,4:1. - Platzwette 2,3; 1,5; 1,3:1. - Zweierwette 74,7:1. - Dreierwette 123,9:1.1,6; 1,6; 1,6; 1,6; 1,6; 1,6; 1,5; 1,5; 1,5; 1,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Waldbiene (GER) 2018
 / db. St. v. Intello - Waldjagd (Observatory)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-3-1
56,0 kg 37.000 € 13,4
2
Walkaway (GER) 2018
 / b. St. v. Adlerflug - Walzerprinzessin (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-3-1-2
56,0 kg 14.400 € 3,1
3
Isfahani (GER) 2018
 / F. St. v. Isfahan - Identity (Manduro)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-5-4-1
56,0 kg 7.800 € 2,9
4
Deia (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: René Piechulek
Formen:
4-3-7-3-1-10-2-4-2-1
59,5 kg 3.800 € 15,2
5
Normfliegerin (GER) 2018
 / F. St. v. Adlerflug - North Mum (Samum)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
8-2-1-6
56,0 kg 2.000 € 8,2
6
Kolossal (GER) 2018
 / b. St. v. Outstrip - Kolosseum (Samum)

Tr.: Carmen Bocskai / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
3-4-1
56,0 kg 17,8
7
Loveisthehigherlaw (GB) 2016
 / b. St. v. Kodiac - Sweet Stream (Shantou)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-5-4-1-6-5-8-3-3-4
59,5 kg 13,0
8
Blue Dream (GER) 2017
 / b. St. v. Adlerflug - Blue Siam (Excellent Art)

Tr.: Jan Korpas / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
8-3-3-2-3-5-5-2-1-3
59,5 kg 25,6
9
Lovelle (GER) 2018
 / b. St. v. Teofilo - Love More (Monsun)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Marco Casamento
Formen:
1
56,0 kg 11,2

Kurzergebnis

WALDBIENE (2018), St., v. Intello - Waldjagd v. Observatory, Zü.: Haras de Saint Pair, Bes.: Stall Grafenberg, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: 93 kg, 2. Walkaway (Adlerflug), 3. Isfahani (Isfahan), 4. Deia, 5. Normfliegerin, 6. Kolossal, 7. Loveisthehigherlaw, 8. Blue Dream, 9. Lovelle

Richterspruch

Le. 1½-N-2-½-3½-kK-H-1½

Zeit

2:31,6

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Monna. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Waldbiene eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Ein Ergebnis, das schon etwas verblüffen musste, denn Waldbiene dürften auch nur wenige auf dem Schirm gehabt haben. Denn sie war bisher ausschließlich in Frankreich am Start gewesen, schließlich ist sie dort auch prämienberechtigt. Sie hatte beim Einstand im Juni in Compiegne gewonnen, war dann zweimal in Dreijährigen-Rennen jeweils Dritte. Sie setzte sich jetzt gegen die Zweite bzw. Vierte aus dem Henkel-Preis der Diana (Gr. I) durch, womit sie hinter Palmas (Lord of England) die derzeit zweitbeste dreijährige Stute in einem deutschen Rennstall ist. Die „Diana“ hatte man eigentlich immer im Hinterkopf, doch wäre sie mit ihrem Rating nicht ins Feld gekommen. Der Weg dürfte sie demnächst sicher wieder nach Frankreich führen, in Deutschland hätte sie noch eine Startmöglichkeit im Herbst Stutenpreis (Gr. III) im Oktober in Hannover.

Die Mutter Waldjagd, die von dem eher unbeachteten Juddmonte-Deckhengst Observatory (Distant View) stammt, hat ein Rennen gewonnen, gleich beim Debüt über 2100 Meter in Köln. Sie war dann noch Zweite im Diana Trial (Gr. II) und in einem Listenrennen in Bremen. Im Dezember 2011 kam sie bei Tattersalls in den Ring, Andreas Putsch erwarb sie für sein Haras de Saint-Pair für immerhin 320.000gns. Sie war für ihn in der Zucht eigentlich bis zu Waldbiene eine Enttäuschung, zumindest im Auktionsring verkauften sich ihre Nachkommen aber sehr gut. Neben der Gruppe-Siegerin hatte sie insbesondere den Listensieger Urwald (Le Havre) auf der Bahn. Waldbiene kostete bei Arqana 110.000 Euro, der jetzt im Zweijährigen-Alter stehende Funding Gap (Almanzor) wurde letztes Jahr bei Tattersalls für 250.000gns. an Mike Ryan verkauft. 2020 hat Saint-Pair Waldjagd für 200.000 Euro tragend von Kingman bei Arqana abgegeben, heraus kam ein Hengstfohlen, Züchter ist der Ecurie de Cachene und das Haras du Domaine de l’Etang. Die Waldrun-Linie ist also im Haras de Saint-Pair nicht mehr vertreten, dem kann natürlich bei den künftigen Auktionen abgeholfen werden. Das ausführliche Pedigree ist im Nachfolgenden dokumentiert.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Waldbiene setzt sich mit Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, gegen die Favoritin Walkaway durch. ©galoppfoto - Sabine Brose
Küßchen für die Siegerin: Waldbiene und Alexander Pietsch nach dem T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II. ©galoppfoto - Frank Sorge
Waldbiene siegt mit Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis. ©galoppfoto - Jimmy Clark
Waldbiene (Dritte von rechts) siegt mit Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis. ©galoppfoto - Jimmy Clark
Erster Start in Deutschland, erster Gruppesieg für die Farben des Stalles Grafenberg: Waldbiene ist mit Alexander Pietsch die Siegerin im T. von Zastrow Stutenpreis. ©galoppfoto - Sabine Brose
Die Siegercollage für den Gr. II-Sieg von Waldbiene mit Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, für Trainer Waldemar Hickst und den Stall Grafenberg. ©Turf-Times/Galoppfoto - Sabine Brose/Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!