Drucken Redaktion Startseite

2021-07-18, Hoppegarten, 7. R. - Dreamgirl Fürstenberg-Rennen

7 Dreamgirl Fürstenberg-Rennen

Gruppe III, 33.000 € (19.000, 7.200, 3.800, 2.000, 1.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 53,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.10.2020 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.10.2020 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben, 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,9:1. - Platzwette 2,0; 3,4:1. - Zweierwette 14,5:1. - Dreierwette 52,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Adrian (GER) 2017
 / Fsch. H. v. Reliable Man - Anna Desta (Desert Style)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
6-5-3-1-7-1-2-1-1-3
57,0 kg 19.000 € 2,9
2
Nubius (IRE) 2016
 / db. W. v. Dylan Thomas - Nicolaia (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: René Piechulek
Formen:
6-2-4-6-1-3-1-2-1-1
58,0 kg 7.200 € 8,9
3
Deia (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
7-3-1-10-2-4-2-1
55,5 kg 3.800 € 4,9
4
Memphis (GER) 2017
 / F. St. v. Jukebox Jury - Margarita (Lomitas)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
Formen:
3-2-1-5-6-4-2-6-3-5
56,5 kg 2.000 € 4,6
5
Dato (GB) 2016
 / F. H. v. Mount Nelson - Dear Lavinia (Grand Slam)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-5-4-2-1-2-3-7-4-6
57,0 kg 1.000 € 4,6
6
Enjoy the Moon (IRE) 2016
 / b. H. v. Sea The Moon - Enjoy the Life (Medicean)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
9-2-2-3-7-1-4-2-6-1
57,0 kg 8,4

Kurzergebnis

ADRIAN (2017), H., v. Reliable Man - Anna Desta v. Desert Style, Zü. Gestüt Röttgen, Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 93,5 kg, 2. Nubius (Dylan Thomas), 3. Deia (Soldier Hollow), 4. Memphis, 5. Dato, 6. Enjoy The Moon

Richterspruch

Si. ½-1-3½-H-10

Zeit

2:31,47

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Quebueno.

Rennanalyse

Der kurzfristige Ausfall von Quebueno, der nicht zum Einrücken in die Startbox zu bewegen war, nahm dem Rennen natürlich viel von seinem Reiz. Er wäre der einzige Dreijährige im Feld gewesen und nahm auch die Favoritenrolle ein, die somit Adrian zufiel, der diese dann mit einer soliden Speedleistung dann auch bestens ausfüllte.

Es war der erste Gruppesieg für den Röttgener in Auenqueller Farben. Vergangenes Jahr hatte er ein Listenrennen in Düsseldorf gewonnen, hatte dann nach seinem siebten Platz im Derby lange pausiert. Mit dem Sieg im Grand Prix-Aufgalopp (LR) meldete er sich erfolgreich zurück. Danach lief er etwas unterschiedlich, in Mülheim war es auf Gr. II-Ebene möglicherweise doch etwas schwer. So gilt es beim Management Lücken zu finden, das Rennen in Berlin, bei dem er etwas aus der Reserve geritten wurde, passte genau. Er hat eine Nennung für das RaceBets Deutsche St. Leger (Gr. III) bekommen.

Der Reliable Man-Sohn ist ein Sohn der nicht gelaufenen Anna Desta (Desert Style), die zuvor schon die Hamburger Stuten Preis (Gr. III)-Siegerin Anna Katharina (Kallisto) und die Listensiegerin Attica (Tai Chi) gebracht hat. Ihr Sohn Akaba (Kallisto) war zwölffacher Sieger in Ungarn, er gehörte dort viele Jahre zur Spitze, gewann u.a. das St. Leger. Nach Adrian brachte Anna Desta Arion (Reliable Man), der bei der BBAG für 20.000 Euro nach Tschechien verkauft wurde. Dieses Jahr wurde sie wieder von Reliable Man gedeckt.

Die zweite Mutter Anna Thea (Turfkönig) hat den Hamburger Stutenpreis (Gr. III) sowie Listenrennen in Krefeld und Düsseldorf gewonnen. Sie ist Mutter des mehrfachen Gr.-Siegers Aspectus (Spectrum) und zweite Mutter von sechs Black Type-Siegern, darunter die Diana Trial (Gr. II)-Siegerin Akribie (Reliable Man) und die auf Listenebene in Hannover erfolgreiche Anna Magnolia (Makfi). Auch dieser Zweig der Anna Paola-Familie ist also außerordentlich lebendig und erfolgreich.

Adrian war ein BBAG-Kauf. Sein jetziger Co-Besitzer Peter-Michael Endres beauftragte bei der Auktion 2018 Trainer Henk Grewe, sich ein Pferd auszusuchen. So kam der Röttgener für 52.000 Euro in das Eigentum des Gestüts Auenquelle. Bei der diesjährigen BBAG-Jährlingsauktion schickt das Gestüt Röttgen mit Alpenwind (Reliable Man) einen Sohn der Anna Katharina mit der Lot-Nummer 172 in den Ring. Von Reliable Man werden drei Hengste und zwei Stuten angeboten.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Als Sieger grüßen: Adrian und Andrasch Starke. www.galoppfoto.de
Adrian (Bildmitte) holt sich das Fürstenberg-Rennen. www.galoppfoto.de - JJ Clark

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!