Drucken Redaktion Startseite

2021-06-27, Dortmund, 1. R. - Preis der Hamburger Derby Woche ab dem 30.6

1 Preis der Hamburger Derby Woche ab dem 30.6

Kat. D, 4.500 € (2.250, 900, 675, 450, 225). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 8,7:1. - Platzwette 2,4; 1,5; 3,3:1. - Zweierwette 17,0:1. - Dreierwette 208,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Monteverdi (GER) 2018
 / b. H. v. Protectionist - Ma Coeur (Sholokhov)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 2.250 € 8,7
2
Loft (GER) 2018
 / b. W. v. Adlerflug - Labrice (Dubawi)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 900 € 2,3
3
Norine (IRE) 2018
 / b. St. v. Dylan Thomas - Neele (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,0 kg 675 € 29,1
4
Wellenpracht (GB) 2018
 / b. St. v. Protectionist - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
55,5 kg 450 € 8,4
5
Imaran (GER) 2018
 / Bsch. H. v. Jukebox Jury - Ishita (Dashing Blade)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: René Piechulek
58,0 kg 225 € 3,8
6
Le Japonais (GER) 2018
 / F. W. v. Ito - La Mouline (Nashwan)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 10,7
7
Swiftly (GER) 2018
 / F. St. v. Adlerflug - Soudaine (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
55,5 kg
Mgw. 0,5 kg
8,2
8
Figaro (GER) 2018
 / db. H. v. Maxios - Four Roses (Darshaan)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Concetto Santangelo
57,0 kg 60,0

Kurzergebnis

MONTEVERDI (2018), H., v. Protectionist - Ma Coeur v. Sholokhov, Zü.: Gestüt Etzean, Bes.: Stall Turffighter, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 70,5 kg, 2. Loft (Adlerflug), 3. Norine (Dalan Thomas), 4. Wellenpracht, 5. Imaran, 6. Le Japonais, 7. Swiftly, 8. Figaro

Richterspruch

Le. 1¾-½-¾-¾-2¼-1¼-2½

Zeit

2:35,95

Rennanalyse

Deutlich und für eine Umgebung nicht unerwartet gesteigert präsentierte sich Monteverdi, der nach zwei eher unauffälligen Leistungen Start-Ziel zum Zuge kam. Sein Trainer nannte das Deutsche St. Leger (Gr. III) an gleicher Stelle als langfristiges Ziel für den Hengst, entsprechende Aufbaurennen dürfte der Protectionist-Sohn absolvieren.

Seine Mutter Ma Coeur (Sholokhov) wurde von Etzean in Frankreich gezogen und hat dort auch gewonnen, über 2100 Meter in Maisons-Laffitte. In neun Zuchtjahren hat sie neun Fohlen gebracht, darunter Mystic Sunshine (Maxios), Dritte im Prix de Lutece (Gr. III), Mutterstute für Fährhof und die Niarchos-Familie. Die zwei Jahre alte Mistic Memory (Areion) steht für den Züchter bei Roland Dzubasz, danach kamen Matabili (Amaron) und Maharadscha (Amaron). Ma Coeur ist eine Schwester der Diana Trial (Gr. II)-Siegerin Monami (Sholokhov), Mutter der Henkel-Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Miss Yoda (Sea The Stars), und von Meridiana (Lomitas), erfolgreich in den Oaks d’Italia (damals Gr. I), Mutter von fünf Black Type-Pferden aus einer in mehreren Zuchten erfolgreichen Linie. Ein aktueller Vertreter ist der Prix Greffulhe (Gr. II)-Dritte Martial Eagle (Adlerflug).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Fernziel St. Leger: Monteverdi gewinnt schon einmal in Dortmund. www.galoppfoto.de - Stephanie Gruttmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!