Drucken Redaktion Startseite

2021-06-19, Düsseldorf, 1. R. - RaceBets.de Podcast-Rennen

1 RaceBets.de Podcast-Rennen

Kat. D, 4.500 € (2.600, 1.100, 500, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Pferde, die keine zwei Rennen gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Siegern 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,1:1. - Platzwette 1,7; 1,3:1. - Zweierwette 9,3:1. - Dreierwette 105,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Alaskasonne (FR) 2018
 / Dbsch. St. v. Soldier Hollow - Alaskakönigin (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
56,0 kg 2.600 € 4,1
2
Polarexpress (GER) 2018
 / b. W. v. Excelebration - Pivoline (Pivotal)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 1.100 € 2,3
3
Rufolo (GER) 2018
 / b. W. v. Pastorius - Rabea Blue (Toylsome)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Lilli-Marie Engels
54,0 kg
Erl. 2 kg
500 € 66,8
4
Lucky Amal (GER) 2018
 / F. St. v. Amaron - Lucky Girl (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
56,0 kg 300 € 5,1
5
Jazzmatazz (IRE) 2018
 / schwb. St. v. Wootton Bassett - Henties Bay (Cape Cross)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
56,0 kg 3,8
6
Monsieur Vancouver (FR) 2018
 /  F. W. v. George Vancouver - Mademoisellechichi (Chichicastenango)

Tr.: Ertürk Kurdu / Jo.: Lukas Delozier
56,5 kg
Mgw. 0,5 kg
21,5

Kurzergebnis

ALASKASONNE (2018), St., v. Soldier Hollow - Alaskakönigin v. Sternkönig, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 79 kg, 2. Polarexpress (Excelebration), 3. Rufolo (Pastorius), 4. Lucky Amal, 5. Jazzmatazz, 6. Monsieur Vancouver

Richterspruch

Le. 2¼-3-½-3-23

Zeit

1:41,70

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der RL wurde von Rufolo eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Vor einem knappen Jahr hatte Alaskasonne an gleicher Stelle gleich auf Anhieb ihre Maidenschaft abgelegt. Sie lief dann zweijährig noch einmal, war diese Saison schon zweimal am Ablauf, wobei sie gegen die Jahrgangsspitze noch nicht so recht überzeugen konnte. Diesmal fand sie wieder eine passende Aufgabe vor, wobei sie wie stets offensiv vorgetragen wurde. Die gegenüber dem Start zuvor etwas kürzere Distanz schien ihr entgegen zu kommen. Sie hat noch eine Diana-Nennung, doch könnte die dort geforderte 2200-Meter-Distanz nach dem jüngsten Eindruck etwas zu weit für sie sein. 60:1 ist der Festkurs auf Sieg bei RaceBets.

Die Soldier Hollow-Stute ist der zweite Nachkomme ihrer Mutter, die zuvor den Sieger Astor (Siyouni) gebracht hat. Der zwei Jahre alte Ardakan (Reliable Man) steht für Darius Racing bei Markus Klug, ein Hengstfohlen hat Best Solution als Vater. Dieses Jahr stand die Mutter auf der Liste von Sea The Moon. Alaskakönigin (Sternkönig) war Listensiegerin in Dortmund, hat zudem ein BBAG-Auktionsrennen in Baden-Baden gewonnen. Sie hatte ein Rating von 90,5kg. Die Angehörige der Röttgener „A“-Familie ist eine Schwester zu Alicante (Lando), eine mehrfache Listensiegerin, zwei andere Geschwister waren Black Type-plaziert, Andrea (Dashing Blade) Dritte im Preis der Diana (Gr. I). Aus der Linie kommt auch der diesjährige Listensiegerin Adrian (Dashing Blade).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Mit dem Sieg von Alaskasonne beginnt ein guter Tag für Andrasch Starke. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!