Drucken Redaktion Startseite

2021-05-09, Hoppegarten, 8. R. - Comer Group International 50. Oleander-Rennen

8 Comer Group International 50. Oleander-Rennen

Gruppe II, 100.000 € (60.000, 21.000, 11.000, 5.500, 2.500).,
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Viererwette mit 22.222 Euro Garantieauszahlung | Gew. 57,0 kg. Siegern seit 1.6.2020 eines Rennens der Gruppe II 1 kg, der Gruppe I 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 6,7:1. - Platzwette 1,8; 3,0; 2,1; 2,2:1. - Zweierwette 76,8:1. - Dreierwette 837,3:1. - Viererwette 5.293,8:1.6,0; 6,0; 6,0; 6,0; 6,0; 6,0:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Rip Van Lips (IRE) 2016
 / b. H. v. Rip Van Winkle - Red Lips (Areion)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Gérald Mossé
Formen:
4-2-8-3-12-5-1-4-5-1
57,0 kg
Scheuklappen
60.000 € 6,7
2
Memphis (GER) 2017
 / F. St. v. Jukebox Jury - Margarita (Lomitas)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
Formen:
1-5-6-4-2-6-3-5-4
55,5 kg 21.000 € 20,6
3
Brokeback Mountain (FR) 2015
 / b. W. v. Le Havre - Beaumont (Trempolino)

Tr.: Yann Barberot / Jo.: Gregory Benoist
Formen:
2-2-1-3-2-3-7-3-7-4
57,0 kg 11.000 € 5,8
4
Praetorius (GER) 2017
 / Dbsch. H. v. Novellist - Ponte Tresa (Sicyos)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-2-2-1-6-3
57,0 kg 5.500 € 8,8
5
Pessemona (GB) 2017
 / b. St. v. War Command - Persefona (Montjeu)

Tr.: Miltcho G. Mintchev / Jo.: Andre Best
Formen:
1-1-2
55,5 kg 2.500 € 8,9
6
Quian (GER) 2016
 / Fsch. H. v. Mastercraftsman - Quiana (Monsun)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
6-1-1-6-1-1-1-2-4-10
58,0 kg
Scheuklappen
4,0
7
Windstoß (GER) 2014
 / b. H. v. Shirocco - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
5-5-4-4-3-2-4-2-3-3
57,0 kg 7,5
8
Questionare (GB) 2016
 / b. W. v. Galileo - Dream Peace (Dansili)

Tr.: Luke Comer / Jo.: Lilli-Marie Engels
Formen:
7-9-18-5-5-15-8-14-2-2
57,0 kg 54,1
9
Enjoy the Moon (IRE) 2016
 / b. H. v. Sea The Moon - Enjoy the Life (Medicean)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
2-2-3-7-1-4-2-6-1-2
57,0 kg 10,9
10
Anton von Marlow (H) (GER) 2016
 / b. W . v. Ogatonango - Athaly (Kahyasi)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Sean Byrne
Formen:
6-7-4-2-1-1-2-5-6-5
57,0 kg 78,1
11
Aircraft Carrier (IRE) 2015
 / b. W. v. Declaration Of War - Strategy (Machiavellian)

Tr.: Luke Comer / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
12-(-)-3-2-5-7-17-(-)-7-9
57,0 kg 18,7
12
The Tiger (H) (GER) 2013
 / Dbsch.W. v. Ogatonango - Tiger Flame (Kendor)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Miguel Lopez
Formen:
5-8-8-10-1-1-3-6-1-4
57,0 kg 96,8
13
Vivienne Wells (FR) 2017
 / b. St. v. Authorized - Verdandi (Kahyasi)

Tr.: Bohumil Nedorostek / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
1-2-2-2-7-2-2-11-7
55,5 kg 49,5

Kurzergebnis

RIP VAN LIPS (2016), H., v. Rip Van Winkle - Red Lips v. Areion, Zü.: Stall Parthenaue, Bes.: Stall Lintec, Tr.: Andreas Suborics, Jo.: Gerald Mosse, GAG: 93,5 kg, 2. Memphis (Jukebox Jury), 3. Brokeback Mountain (Le Havre), 4. Praetorius, 5. Pessemona, 6. Quian, 7. Windstoß, 8. Questionare, 9. Enjoy The Moon, 10. Anton von Marlow, 11. Aircraft Carrier, 12. The Tiger, 13. Vivienne Wells

Richterspruch

Le. 2½-½-½-¾-K-¾-1¾-¾-14-9-4-6

Zeit

3:27,69

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Sir Polski, Lips Queen.

Rennanalyse

Es war schon ein langer Weg von Rip van Lips zu seiner aktuellen Position als bester Steher in Deutschland. Denn eine komplette Saison musste er aussetzen, dreijährig kam er nicht an den Start, wegen einer Fraktur, weswegen er seine jetzigen Einsätze mit Schrauben im Bein bestreiten muss. Wie es aber durchaus nicht selten ist, erweist sich diese Verletzung als weniger schwierig zu kompensieren ist als etwa ein Sehnenproblem.

Rip van Lips war 2018 ein sehr guter Zweijähriger. Er gewann über 1500 Meter in Düsseldorf, war dann Fünfter im Zukunftsrennen (Gr. III) und Vierter im Preis des Winterfavoriten (Gr. III). Das Comeback 2020 war zunächst etwas zäh, doch im Spätsommer kam er dann doch besser in Tritt, war Dritter im Deutschen St. Leger (Gr. III) und Zweiter im damals im November ausgetragenen Comer Group International Oleander-Rennen (Gr. II), hinter Quian (Mastercraftsman), der diesmal keine bessere Chance hatte.

Nach einem Aufbaustart in Frankreich kam Rip van Lips nach besonnenem Ritt von Gerald Mossé zu einem leichten Sieg, wonach ihm der Handicapper eine Marke von 93,5kg zudiktiert hat, was angemessen erscheint, deutlich mehr wäre wohl verfehlt sein. Durch den Sieg hat er eine kostenlose Startmöglichkeit im Belmont Gold Cup am 4. Juni in den USA bekommen, doch auf Grund der Schrauben im Bein und der daraus folgenden Vorliebe für etwas durchlässiges Geläuf verzichtet man auf diese Reise, die Bodenverhältnisse sind dort möglicherweise nicht ideal. Deshalb geht es jetzt in den Ascot Gold Cup (Gr. I) am 17. Juni, er wird dann zu den größeren Außenseitern zählen.

Sein Vater, der Gr. I-Sieger Rip van Winkle (Galileo), war von 2011 bis 2016 in Coolmore tätig, doch wurde er mangels größerer Erfolge seiner Nachkommen dann dauerhaft im Windsor Park Stud in Neuseeland stationiert, wo er 2020 im Alter von vierzehn Jahren einging. Erfolgreich war er u.a. im Juddmonte International (Gr. I), in den Queen Elizabeth II Stakes (Gr. I) und in den Sussex Stakes (Gr. I), als Vererber hatte er vornehmlich in der südlichen Hemisphäre Erfolge.

Die Mutter Red Lips war eine erstklassige Rennstute, sie war Listensiegerin über 2200 Meter in Hamburg, Dritte im Premio Lydia Tesio (Gr. I), jeweils Vierte im Prix de l’Opéra (Gr. I) und im Henkel Preis der Diana (Gr. I), hatte in der Spitze ein Rating von 95kg. Rip van Lips ist ihr Erstling, es folgte die bislang wenig gelaufene, am Sonntag in Hoppegarten noch Drittplatzierte Royal Lips (Gleneagles), der nach Schweden verkaufte und dort bereits platziert gelaufene Roycroft (Soldier Hollow) und der bei Eva Fabianova stehende Rowdy Lips (Highland Reel). Im Jährlingsalter ist eine Mastercraftsman-Stute, ein Stutfohlen hat Helmet als Vater. Dieses Jahr stand Red Lips wieder auf der Liste von Highland Reel.

Ihre Brüder Rag Tiger (Pentire) und Rigolo Tiger (Mamool) waren erstklassige Hindernispferde, als letztes Fohlen der Mutter Rosarium (Zinaad), die listenplatziert gelaufen ist, nach Frankreich verkauft wurde, ist der Sieger True Tiger (Jukebox Jury) registriert. Aus der Familie kommt auch die Henkel-Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Rosenreihe (Catcher in the Rye), die mit ihrer Tochter Rose Rized (Authorized) unverändert zur Wittekindshofer Herde gehört.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Am Ende sehr deutlich voraus: Rip Van Lips mit  Jockey Gérald Mossé im 50. Comer Group International Oleander-Rennen in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Nach Platz 2 im Vorjahr nun der Sieg im 50. Comer Group International Oleander-Rennen für Rip Van Lips mit  Jockey Gérald Mossé. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Erster Gruppensieg für den 5jährigen Soldier-Hollow-Sohn: Rip Van Lips mit Gérald Mossé nach dem Sieg im 50. Comer Group International Oleander-Rennen. galoppfoto - frank Sorge
Erster Gruppensieg für den 5jährigen Soldier-Hollow-Sohn: Rip Van Lips mit Gérald Mossé nach dem Sieg im 50. Comer Group International Oleander-Rennen. www.galoppfoto - Frank Sorge
Besitzer und Züchter Hans-Dieter Lindemeyer mit Lebensgefährtin Dr. Helge Petersohn im Portrait. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Siegerehrung mit (v.l.n.r.) dem Sponsor Luke Comer, Jockey Gérald Mossé, Besitzer Hans-Dieter Lindemeyer mit Lebensgefährtin Dr. Helge Petersohn, Trainer Andreas Suborics und Rennbahneigener Gerhard Schöningh im Hintergrund. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!