Drucken Redaktion Startseite

2021-05-09, Hoppegarten, 2. R. - Preis der John Consulting

2 Preis der John Consulting

Kat. D, 4.500 € (2.600, 1.100, 500, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Stuten, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Stutenrennen | Gew. 57,5 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,5:1. - Platzwette 1,3; 1,1; 1,1:1. - Zweierwette 17,6:1. - Dreierwette 33,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Mercedes (GER) 2018
 / F. St. v. Sea The Moon - Meergörl (Adlerflug)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
57,5 kg 2.600 € 5,5
2
India (GER) 2018
 / b. St. v. Adlerflug - Ivory Coast (Peintre Celebre)

Tr.: Janina Reese / Jo.: Wladimir Panov
58,0 kg 1.100 € 2,1
3
Ankunft (GB) 2018
 / F. St. v. New Approach - Anna Katharina (Kallisto)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 500 € 3,1
4
Möwe (GER) 2018
 / b. St. v. Soldier Hollow - Mouette (Tertullian)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,5 kg 300 € 7,2
5
Vanamour (GER) 2018
 / b. St. v. Lucky Lion - Vancovia (Dream Well)

Tr.: Eva Fabianova / Jo.: René Piechulek
57,5 kg 35,1
6
Abayyah (GER) 2018
 / b. St. v. Arrigo - Astuta (Dai Jin)

Tr.: Friederike Schloms / Jo.: Andre Best
57,5 kg 59,1
7
Suthida (IRE) 2018
 /  b. St. v. Scalo - Shahad (Galileo)

Tr.: Janina Reese / Jo.: Jozef Bojko
57,5 kg 39,0

Kurzergebnis

MERCEDES (2018), St., v. Sea The Moon - Meergörl v. Adlerflug, Zü. u.Bes.: Gestüt Görlsdorf, Tr.: Roland Dzubasz, Jo.: Michal Abik, GAG: 72 kg, 2. India (Adleflug), 3. Ankunft (New Approach), 4. Möwe, 5. Vanamour, 6. Abayyah, 7. Suthida

Richterspruch

Le. 2½-½-16-1½-¾-2

Zeit

2:09,82

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Earni Lips.

Rennanalyse

Viel Zukunftsmusik war bei dem Sieg von Mercedes dabei, deren Aktion in der Zielgeraden schon bedeutend aussah. Ob sie bereits am Pfingstsonntag im Diana-Trial (Gr. II) wieder antritt, wird abzuwarten sein, möglicherweise gibt man ihr auch noch eine Chance, langfristig ist aber ganz sicher die „Diana“ ein Ziel. Anzuerkennen ist auch die Reitweise von Michal Abik, der sich hierzulande immer besser profilieren kann, gleich die Initiative ergriff und das beste Pferd im Rennen galoppieren ließ.

Die Sea The Moon-Tochter ist der Erstling der nur viermal gelaufenen Meergörl, die dabei zweimal gewann, darunter mit Freddie Tylicki den Diana Trial (Gr. II) in Hoppegarten. Mercedes ist ihr Erstling, eine rechte Schwester ist im Jährlingsalter, ein Hengstfohlen hat Sea The Stars als Vater. In diesem Jahr wurde Meergörl nicht gedeckt. Sie ist Schwester eines Siegers aus einer hier vielfach vorgestellten und international erfolgreichen Familie. Eine Schwester der zweiten Mutter Mouette (Tertullian) etwa ist Mutter des Schlenderhaners Martial Eagle (Adlerflug), aktuell Gruppe III-Dritter und Kandidat für das IDEE 152. Deutsche Derby (Gr. I). Die vorjährige Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Miss Yoda (Sea The Stars) und die Oaks D’Italia (Gr. II)- und Comer Group-Oleander-Rennen (Gr. II)-Zweite Memphis (Jukebox Jury) gehören ebenfalls zu dieser Linie.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Mercedes gewinnt beim Debüt in gutem Stil. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!