Drucken Redaktion Startseite

2021-05-08, Naas, 4. R. - Blue Wind Stakes

4 Blue Wind Stakes

Gruppe III, 65.000 €
3 jährige und ältere Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten8,5:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Insinuendo (IRE) 2017
 / b. St. v. Gleneagles - Obana Rule (Danehill Dancer)

Tr.: Willie McCreery / Jo.: Declan McDonogh
61,0 kg 38.350 € 8,5
2
Thunder Kiss (IRE) 2017
 / Sch. St. v. Night of Thunder - Desert Snow (Teofilo)

Tr.: Ger Lyons / Jo.: Colin Keane
61,0 kg 12.350 € 5,5
5
Dearg Jazz (IRE) 2018
 / F. St. v. Red Jazz - Ms Cromby (Arakan)

Tr.: James M. Barrett / Jo.: Luke McAteer
55,0 kg 1.300 € 17,0

Kurzergebnis

INSINUENDO (2017), St., v. Gleneagles - Obama Rule v. Danehill Dancer, Bes.: DM Deegan Partnership, Zü.: Mountarmstrong Stud, Tr.: Willie McCreery, Jo.: Declan McDonogh 2. Thunder Kiss (Night of Thunder), 3. Willow (American Pharoah), 4. High Heels, 5. Dearg Jazz, 6. Emaniya, 7. Sacred Rhyme

Richterspruch

3/4, 2 1/2, 4 3/4, 2 1/2, 3, 13

Zeit

2:13,39

Rennanalyse

Es war der erst dritte Start der nun auch schon vier Jahre alten Insinuendo. Sie gewann bei ihrem einzigen Auftritt dreijährig in Gowran Park, war Mitte April in einem Altersgewichtsrennen in Tipperary Dritte. Die Leistungssteigerung des einstigen 110.000 Euro-Jährlings von Goffs war schon erheblich.

Sie ist der jetzt sechste Gr.-Sieger ihres Vaters Gleneagles (Galileo), dessen erster Jahrgang vierjährig ist. Von seiner damals ersten Decktaxe in Höhe von 60.000 Euro ist es für dieses Jahr auf 25.000 Euro heruntergegangen, es fehlt halt noch ein Gr. I-Sieger in der Sammlung des zweifachen Guineas-Triumphators. Die Mutter Obama Rule (Danehill Dancer) hat die Dance Design Stakes (Gr. III) gewonnen. Sie hat noch einen anderen Sieger auf der Bahn, junge Nachkommen haben erneut Gleneagles, Profitable und Sioux Nation als Vater. Obama Rule ist rechte Schwester von Osaila, Siegerin in den Neil Gwyn Stakes (Gr. III) und die Princess Margaret Stakes (Gr. III) aus der Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I)-Siegerin Detroit (Riverman), deren Sohn Carnegie (Sadler’s Wells) ebenfalls den „Arc“ gewinnen konnte.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!