Drucken Redaktion Startseite

2021-04-11, Düsseldorf, 8. R. - Kalkmann Frühjahrs-Meile

8 Kalkmann Frühjahrs-Meile

Gruppe III, 33.000 € (19.000, 7.200, 3.800, 2.000, 1.000).
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Gew. 57,0 kg. Siegern seit 1.5.2020 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.5.2020 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,9:1. - Platzwette 2,4; 1,8:1. - Zweierwette 7,4:1. - Dreierwette 27,7:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Zavaro (GER) 2017
 / db. H. v. Areion - Zavaala (Rock of Gibraltar)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
1-3-3-4-2-14-1-2-2-3
56,0 kg 19.000 € 4,9
2
Schwesterherz (FR) 2017
 / b. St. v. Areion - Nouvelle Noblesse (Singspiel)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-4-2-1-6-7-5-2-6-2
55,5 kg 7.200 € 3,5
3
Padron (IRE) 2017
 / b. H. v. Gris de Gris - Marianabaa (Anabaa)

Tr.: Jérôme Reynier / Jo.: Clément Lecoeuvre
Formen:
1-4--3-4-1-1-6
57,0 kg 3.800 € 2,1
4
Ninario (GER) 2015
 / F. H. v. Areion - Ninigretta (Dashing Blade)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
7-5-2-7-3-3-10-8-5-2
56,0 kg 2.000 € 15,5
5
Wonnemond (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Windaja (Surako)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
2-1-3-3-9-1-7-7-11-8
58,0 kg
Seitenblender
1.000 € 6,0

Kurzergebnis

ZAVARO (2017), H., v. Areion - Zavaala v. Rock of Gibraltar, Zü.: Gestüt Brümmerhof, Bes.: Christoph Holschbach u. Johannes Wrede, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Rene Piechulek, GAG: 93,5 kg, 2. Schwesterherz (Areion), 3. Padron (Gris de Gris), 4. Ninario, 5. Wonnemond

Richterspruch

Si. 1¾-K-1½-H

Zeit

1:43,50

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Lancade, Los Campanos.

Rennanalyse

Areion 1-2-4-5  in einem Rennen, dem die klassische Siegerin Lancade (Areion) wegen des Bodens fernblieb und Los Campanos (Campanologist) nicht in die Startbox zu bewegen war. Fünf Pferde im ersten Gruppe-Rennen der Saison, das ist schon sehr übersichtlich, aber eigentlich hatten alle eine Chance und vom ersten bis zum letzten Platz waren es am Ende auch nur etwas mehr als drei Längen. Als Favorit war der französische Gast Padron (Gris de Gris) angetreten, der in der Geraden kurz den Anschluss verpasste, als der Sieger Zavaro absprang. Sein Trainer Jerome Reynier bemängelte, dass das Hauptereignis des Tages erst als achtes Rennen gelaufen wurde und die Bodenverhältnisse bei der herrschenden Witterung dementsprechend gewesen seien.

Der Sieger Zavaro, gegenüber der sich in der Morgenarbeit besser präsentierenden Schwesterherz nicht die Wahl des Stalljockeys, war nicht ganz einzuschätzen. Im letzten Frühjahr war er in drei Gruppe-Rennen im Vordertreffen, doch nach einem dritten Platz im Hamburger BBAG-Auktionsrennen war bereits Saisonschluss. In Compiegne gewann er im März ein Altersgewichtsrennen über die Meile, was diesmal zumindest gegenüber der einheimischen Konkurrenz einen wichtigen Konditionsvorteil bedeutete.

Für 14.000 Euro war er einst bei der  BBAG-Herbstauktion ein günstiger Kauf und einmal mehr ein dicker Pluspunkt für Areion. Die Mutter Zavaala ist nicht gelaufen. Das Gestüt Brümmerhof hat sie 2013 für 72.000gns. bei Tattersalls gekauft, sie war damals tragend von Teofilo. Doch die ersten Fohlen für Brümmerhof waren eine Enttäuschung, kein Sieger war darunter, der einzige Nachkomme, der jetzt überhaupt ein Rennen gewonnen hat, ist Zavaro. 2017 wurde Zavaala tragend von Maxios bei Tattersalls für 1.000gns. verkauft, ihr Papier las sich damals halt wenig aufregend, doch heraus kam bisher in England auch noch nichts – nur einer ihrer Nachkommen kann laufen.  

Das weitere Pedigree von Zavaala ist relativ stark, denn sie ist eine Schwester der Gr. III-Siegerin Danelissima (Danehill) und der Gr. III-Dritten Daneleta (Danehill), Mutter des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Intense Focus (Giant’s Causeway). Die nächste Mutter Zavaleta (Kahyasi) war Listensiegerin und ist eine Schwester des wohlbekannten Sholokhov (Sadler’s Wells) und der Mutter der Deckhengst Soldier of Fortune (Galileo) und Heliostatic (Galileo). Ein aktueller Gr.-Sieger aus der Familie ist Subjectivist (Teofilo), überlegener Sieger im Dubai Gold Cup (Gr. II).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Zavaro kommt unter Rene Piechulek am Ende zu einem sicheren Sieg. Foto: Dr. Jens Fuchs
Trainer Henk Grewe mit dem ersten Gruppe-Sieger der Saison. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!